Arbeiten bei der Post - Verdienst

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.

Ich habe hier mal einen Link für dich herausgesucht, der dir alle deine Fragen beantwortet und darüber hinaus witere Tipps und Informationen bietet, zugeschnitten auf deine Frage. http://www.nebenjobs.net/minijobs/postzusteller-brieftraeger.html

Liebe Grüße FD.

Das ist aber nicht bei der Post, sondern ein Nebenverdienst bei irgendeinem Unternehmen, das Briefe austrägt. Dort verdienst Du immer weniger als bei der Post selbst.

0
@Allexandra0809

Hallo.

Ich verstehe dein Kommentar nicht. Hast du dir den Beitrag den ich verlinkt habe durchgelesen hier besonders den ersten Abschnitt? Dort wird doch ganz klar geschrieben, Zitat: Die folgenden Ausführungen beziehen sich der Übersichtlichkeit wegen ausschließlich auf eine Tätigkeit bei der Deutschen Post..

Warum sollte sich der Link nach deiner Meinung nach dann nicht auf die Tätigkeit bei der Deutschen Post beziehen wenn dies doch dort bestätigt wird???

Liebe Grüße FD.

0

Du musst den Beruf des Briefzustellers nicht gelernt haben, Du wirst eingelernt, meist 1-2 Wochen und bekommst dann Deinen eigenen Bezirk. Es ist auf jeden Fall ein Knochenjob, aber der Verdienst ist ordentlich, solange Du bei der Post selbst arbeitest.

Wenn Du wissen willst, wo Du Dich bewerben sollst, dann frag am besten Deinen Briefzusteller, der kann Dir sagen, wo Du anrufen musst. Dort erfährst Du, ob derzeit überhaupt jemand eingestellt wird.

Man muss lesen können. Paketdienste stellen mehr ein, man braucht aber auch den Führerschein.

also muss man den beruf gar nicht erlernt haben? es gibt ja immerhin viele jobs, die man bekommt ohne das überhaupt gelernt zu haben

0

Was möchtest Du wissen?