Arbeiten als Messehostess oder Flyerverteilerin

4 Antworten

Hallo Sisterella, die Frage lässt sich einfach beantworten, Juni-August bzw. Dezember ist es am besten als Promoterin / Promotionhostess zu arbeiten, da in der Zeit wenig Messen (Technologie) stattfinden. Januar-Juni und Ende August bis November als Messehostess. Eine der bewährtesten und seriösesten Messegenturen ist die Interpret GmbH, www.interpret-gmbh.de, die ihr Personal nicht nur gut bezahlt sondern auch innerhalb weniger Tage ausbezahlt. LG

Hi Sisterella,

ja da gibt es wirklich viele ich habe auch schon oft als Promoter gearbeitet und meine Freundin auf Messen. Die netteste Agentur für die ich bisher gearbeitet hab war Captura Promotions, bewirb Dich doch einfach mal bei denen, www.captura-group.de und sonst empfehle ich auch einfach Google, da wirst Du sicher fündig!

Liebe Sisterella,

ja, melde Dich gerne bei uns wir brauchen immer wieder nette Messehostessen und Promoterinnen die Lust haben Messe Promotion oder Sampling zu machen. Kommt natürlich immer auch ein wenig darauf an wo Du wohnst. Aber das können wir sicher im persönlichen Gespräch ganz leicht rausfinden.

Viele Grüße Captura Promotions

Im September 2017 werde ich bei Vodafone ein Duales Studium (BWL-Dienstleistungsm.) beginnen. Wäre jemand interessiert an einem Vlog von mir?

Meinerseits sind zu wenige Erfahrungsberichte im Netz über ein Duales Studium bei Vodafone. Da mir persönlich dies fehlte, würde ich gerne mit kommenden dualen Studenten meine Erfahrung teilen, um deren Entscheidungen zu vereinfachen. Ich werde in Düsseldorf meine Praxis absolvieren und in Stuttgart meine Theorie. Ich freue mich über Rückmeldungen.

...zur Frage

Abitur, Ausbildung, FSJ, FÖJ, oder Praktikum?

Hallo,

ich bin momentan Schüler eines Gymnasiums der elften Klassenstufe.

Da meine Leistungen unter dem Druchschnitt liegen, hat die Oberstufenkoordinatorin mir dringend (un damit meine ich wirklich sehr sehr dringend) empfohlen mich von der Schule nach dem Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife (Klasse 11.) abzumelden und nach den Sommerferien eine Ausbildung zu beginnen.

Weitere Möglichkeiten wären ein FSJ (Freies soziales Jahr), ein FÖJ (Freies ökologisches Jahr) oder ein einjähriges Praktikum. Diese Optionen würden den beruflichen Teil der Fachhochschulreife abdecken, wodurch ich die vollständige Fachhochschulreife erreichen würde.

Meine Lehrerin behauptet jedoch, dass ich das Studium auch nicht schaffen würde und eine Ausbildung nicht nur einfacher, sondern auch realistischer wäre.

Sie geht auch davon aus, dass ich das Abitur nicht schaffen werde, da meine Defizite in Deutsch viel zu stark ausgeprägt seien. Das sei auch auf mein nicht vorhandenes Textverständnis zurückzuführen.

Mit dem Abirechner habe ich bereits berechnet, wie mein Schnitt wäre, wenn ich ab der zwölten Klasse durchgehend 09 Punkte in allen Fächern und in allen Abiturprüfungen erzielen würde. Mein Schnitt läge bei 3,0.

Ich sehe das momentan so:

Das Abitur ist weiterhin nicht unmöglich. Jedoch wäre es unmöglich, wenn ich weiterhin so wenig lerne, wie ich es momentan tue.

Von Daher muss ich nicht nur in den Sommerferien den Stoff der elften Klasse wiederholen und mich optimal auf den kommenden Lernstoff (nach dem Kurrikulum) vorbereiten, sondern auch während der Schulzeit und in den anderen Ferien.

Jetzt mein Appell an euch: Was denkt ihr?

...zur Frage

Promotionjob auf Mallorca seriös?

Ein Freund von mir will auf Mallorca Disco Flyer verteilen, Flug muss er selbst zahlen und für Unterkunft 10,- Euro am Tag. Pro Flyer soll er 5,- Euro bekommen. Wer hat so etwas schon mal gemacht? Ist das seriös? Es soll in Cala Ratjada oder Cala Figuren sein. Für mich hört sich das sehr nach Drückerkolonne an. Wer hat Erfahrung mit solchen jobs oder kann etwas darüber berichten?

...zur Frage

werden selbstständige Grafiker ohne Abschluss auch eingestellt oder wird zwingend ein Abschluss benötigt?

Ich arbeite jetzt schon seit etwa 2-3 Jahren als Fotografin & Grafikerin auf Basis eines Kleingewerbes nebst meinem Vollzeit-(Fern-)Studium zum Grafikdesigner. Bin in einer sehr schwierigen Lebenssituation und nun kann ich mir mein Studium wie ich es auch drehe & wende nicht mehr leisten. Ich weiß nicht wie ich weitermachen soll, will auch kein total zerfledderten Lebenslauf und frage mich wie die Chancen stehen, wenn ich mich durch meine Arbeitsqualität renommiere, ob ich dann eventuelle auch ohne Abschluss später Chancen habe in eine Agentur reinzukommen, nur aufgrund der Qualität meiner Arbeit. Das Problem ist, dass mein Lebenslauf jetzt schon etwas kurios aussieht. Mein Realschulabschluss war nicht sonderlich überragend, danach hatte ich leider aus Hilflosigkeit wohin mein Weg führen solle aufgrund einer Empfehlung eines Lehrers eine Ausbildung zur Erzieherin angefangen und nach einem Jahr abgebrochen, weil ich gewusst hatte dass das niemals ein Job für mich wäre und keine weiteren zwei Jahre verschwenden wollte. Danach fing ich eine Ausbildung als Grafikerin an (rein schulisch) und brach auch diese nach einem Jahr ab, um mein Studium als Grafikerin zu beginnen weil ich eine Begabtenprüfung bestanden hatte und ohne Fachhochschulreife zur Hochschule zugelassen wurde und da ich ohnehin vorhatte zu studieren, war das sozusagen eine Kürzung meines Lebenslaufs. Wenn ich nun aber auch den dritten Lehrgang abbrechen muss, sieht mein Lebenslauf ziemlich unzuverlässig aus :( .. und ich weiß irgendwie grad nicht weiter. Die Option wäre mehr Zeit ins Gewerbe zu stecken, wo sicherlich auch etwas herausspringen würde, doch ich möchte auch eigentlich nicht immer selbstständig bleiben, ich hätte gerne Kollegen und einen Arbeitsplatz und mir fehlt das Teamwork etc. Ich würde so gerne meinen Studiengang fertig machen aber ich bringe die monatlichen Kosten nicht mehr auf, sowie den Schuldenberg bei meiner Schule, den ich mir durch meine plötzlichen Lebensumstände angesammelt habe.

...zur Frage

Kann ich meiner Bewerbung so abgeben (Aushilfe, Kellner)?

Ich möchte mich als Servicekraft bewerben und wollte wissen ob es relevant ist diese Daten über mich zu schreiben und ob es auch okay ist zu schreiben bis wann ich nur kann. Ich finde den Satz mit meinem Studium sowieso komisch formuliert, also wer Verbesserungsvorschläge hat, gerne verbessern.

"Sehr geehrte xxx, bezugnehmend auf Ihre Stellenausschreibung bewerbe ich mich hiermit für die Position einer Aushilfskraft im Service.

Nach meiner Fachhochschulreife, die ich im Sommer 2015 erfolgreich abgeschlossen habe, war ich ab September ein halbes Jahr als Au-pair in London um meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Darauffolgend habe ich hier in xxx ein Praktikum im Kindergarten begonnen, welches ich vor kurzem beendet habe. Zurzeit bin ich auf der Suche nach einer Beschäftigung bis zum September 2016, da ich danach mit meinem Studium außerhalb der Stadt beginnen möchte. Bezüglich meiner Verfügbarkeiten, wäre ich flexibel einsetzbar an Wochenenden, als auch werktags. "

...zur Frage

Haben sie auch "Ham Ham". Ja natürlich, wollen sie auch "Gluck Gluck"?

In der Tat ist das einer Messehostess am Verkaufsstand passiert. Sie spricht fließend drei Sprachen und hat einen asiatischen Touch. Ein Messebesucher dachte sie spricht kein Wort Deutsch und fragte die Messehostess ob es auch was zum Essen gibt. Die Messehostess war ganz verblüfft über die Art und Weise und konterte entsprechend. Kann das sein, daß Messehostess in ihrer Qualifikation von den Besuchern unterschätzt werden? Vor allem dann, wenn sie nicht gerade deutsch aussehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?