Arbeitegeber zieht einfach 26 Arbeitsstunden von der Abrechnung ab...rechtens?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es muß das bezahlt werden was im Arbeitsvertrag steht, also 40 Stunden.

Du hast im Abrechnungsmonat nicht gearbeitet. Lag das an die oder an deinem Chef?

Wenn es an dir lag, das du von dir aus nicht Arbeiten konntest(andere Termine) kann dir das Geld dafür abgezogen werden/Arbeitsverweigerung. 

Hat dein Chef dich nicht eingeteilt ist das seine Schuld, du musst voll bezahlt werden und hast 40 Stunden minus.  

Da dir tariflich nur 21 minus zugestanden werden, kann es sogar sein, dass du die 19 Minusstunden die drüber gehen nicht reinarbeiten musst, sie verfallen.

Dein Chef ist verpflichtet dir Arbeit zuzuweisen. Tut er das nicht, darf das nicht zu deinem Nachteil sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FlowerPrincess 15.03.2016, 12:43

Hey danke für die Antwort. Im Abrechnungsmonat habe ich 42 h gearbeitet. Nur in diesem Monat nicht. Und ja ich war bereit zu arbeiten

0

Was möchtest Du wissen?