Arbeite seit 8 Jahren 80 - 100 Stunden mon. ohne Arbeitsvertrag in einer Metzgerei. Möchte jetzt woanders anfangen. Wie lange wäre meine Kündigungsfrist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast einen mündlichen Arbeitsvertrag und es gelten die gesetzlichen Fristen nach § 622 Abs. 1 BGB für Dich, da ich vermute, dass kein Tarifvertrag Anwendung findet.

Deine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur für den AG gibt es gestaffelte Kündigungsfristen je nach Betriebszugehörigkeit. Hast Du nen Arbeitsvertrag? Steht da was zu K-Fristen drin?


Wenn nein, dann gilt automatisch das gesetzliche:

http://www.gesetzliche-kuendigungsfrist.info/arbeitnehmer/

>>>


Gesetzliche Kündigungsfristen für Arbeitnehmer

Die gesetzliche Kündigungsfrist für Arbeitnehmer beträgt vier Wochen. Die Kündigungsfrist beginnt immer am 15. oder dem Ende eines Kalendermonats.
Es ist also möglich, seinem Arbeitgeber jeweils zu Monatsmitte oder
Monatsende zu kündigen. Die anschließende Kündigungsfrist, also die
Zeit, während der das Arbeitsverhältnis noch besteht, beträgt laut Gesetz genau 28 Tage. Kündigt man also zum Monatsende, ist der 28. des Folgemonats der letzte offizielle Arbeitstag.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst als Arbeitnehmer gesetzlich mit einer vierwöchigen Kündigungsfrist zum 15. oder zum Ende des Kalendermonats kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was habt Ihr denn vereinbart? Ohne Vertrag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ohne schriftlichen Arbeitsvertrag - keine Fristen, denn in einem Arbeitsvertrag steht ja zb auch die Kündigungsfrist, und ob die Bestimmungen des Tarifvertrags verbindlich gelten für alle oder nicht, all diese Sachen.

Ohne schriftlichen Arbeitsvertrag sagst du, morgen geh ich tschüss. Oder aber, wenn in Frieden scheiden möchtest, noch Restlohn oder Resturlaub zu kriegen hast und ein Arbeitszeugnis möchtest, dann sagst du, zum Monatsersten kündige ich. Also letzter Arbeitstag ist der 31.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
11.07.2017, 18:12

Deine Aussagen ("ohne schriftlichen Arbeitsvertrag - keine Fristen" und "Ohne schriftlichen Arbeitsvertrag sagst du, morgen geh ich tschüss.") sind - sorry - schlicht Unsinn!

Selbstverständlich gibt es einen Arbeitsvertrag, wenn auch "nur" einen mündlichen!

Wenn keine Kündigungsfristen nachweisbar vereinbart wurden, gelten eben die gesetzlichen - hier also 4 Wochen/28 Kalendertage zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats.

1

Du verscheierst mich doch, oder? Wie kann man 8 Jahre ohne vertragliche Basis in einem Betrieb arbeiten? Ok, um es kurz zu machen: wo kein schriftlicher Vertrag, da auch keine nachweislichen Kündigungsfristen. Geh einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frangge
11.07.2017, 15:23

Das ist Quatsch.

3
Kommentar von elpenroedi
11.07.2017, 15:32

Bei uns hat keiner einen Vertrag habe anfangs nachgefragt aber sowas würde es nicht geben, es sind ja auch nur 4 Verkäuferinnen, 2 Metzger und 1 Köchin. Und VWL werden auch nicht gezahlt.

0

Was möchtest Du wissen?