Arbeit und Therapie - Zeit überschneidet sich...

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Verabrede mit Deinem Therapeuten gleich eine ganze Reihe von Terminen, die möglichst spät liegen, so daß Du wenig Arbeitszeit versäumst. Laß Dir das vom Therapeuten schriftlich geben, als eine Art Attest mit Notwendigkeit (der weiß schon, was er schreiben muß).

Dann sag Deinem Chef die Wahrheit und verkauf ihm die Theraphie als "Erhaltung der Arbeitskraft", denn daran müßte er selber auch ein Interesse haben. Überreiche ihm dabei gleich eine Liste mit all Deinen zukünftigen Terminen. So hast Du den Stress nur einmal mit Deinem Chef und der braucht sich auch nur einmal aufzuregen.

Schreibe Dir vorher die Sätze auf und lerne sie auswendig. Bereite Dich auf eventuelle Fragen Deines Arbeitsgebers vor. Die Hauptaufgabe für Dich liegt darin, die Sätze so zu formulieren, daß sie für Deinen Arbeitsgeber positiv klingen. Dann dürfte eigentlich nichts schiefgehen.

Drücke Dir beide Daumen!

Was möchtest Du wissen?