Arbeit trotz Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Er darf dich nicht zwingen, aus dem Urlaub zurückzukommen. Wenn, dann machst du es freiwillig und kriegst dafür natürlich den Urlaubstag und die angefallenen Kosten gutgeschrieben. Vorallem, wenn du verreist bist und wegen dem einen Tag zurückfliegen und/oder das Hotel stornieren musst, kannst du ihm die Belege vorlegen.

Ich würde diesen Tag erscheinen, das festigt auch deinen Stand bei deinem Chef und zeugt von Teambereitschaft und Solidarität deinen Kollegen und dem Unternehmen gegenüber.

Das musst Du entscheiden. Wenn es passt, geh hin und häng den Urlaubstag hinten dran. Ich denke, sowas hängt auch immer vom Betriebsklima ab. Ich zum Beispiel würde für meine Kollegen gerne einspringen, wenn es nötig sein sollte. Und das auch in meinem Urlaub. Jeder meiner Kollegen würde dies aber auch für mich tun.

Das der Urlaub genehmigt ist und Du damit keinerlei Verpflichtung hast in die Arbeit zu gehen, versteht sich von selber.

Die Frage ist eher, was ist vernünftig? Und das kannst nur Du selber entscheiden. Sind das Arbeitsklima und Dein eigenes Standing bei Vorgesetzen und Kollegen der Art, dass Du selber das Gefühl hast, dass Du Dir nichts vergibst (Kollegialität), wenn Du hingehst, dann gehe hin. Der Tag muss Dir natürlich wieder gutgeschrieben werden.

Steht jedoch zu befürchten, dass versucht wird Dir den Tag nicht gutzuschreiben oder, dass das dann regelmässig passiert, dann poche auf Dein Recht und bleib im Urlaub.

Urlaub ist Urlaub. Sag ihr doch einfach, dass du in der Zeit verreist bist oder einen wichtigen persönlichen Termin hast oder so und es dir deshalb gar nicht möglich ist zum Arbeiten zu kommen.

Ich würde sagen, das kommt auf euer Verhältnis zueinander an. Ich habe ein sehr gutes Arbeitsverhältnis und weiß, dass der Laden auch weiter laufen muss, wenn ich in Urlaub bin. Wenn ich also weiß, dass ich gebraucht werde, dann geh ich hin, da muss mich auch keiner anfordern.

Du hast das Recht, dass Urlaub Urlaub bleibt und da muss man nicht im Urlaub einen Tag in die Arbeit.

Wenn sie weiterhin darauf bestehen, bitte wende dich ans Amtsgericht oder Arbeitergericht, wie das bei euch heißt! (komme aus Österreich!).

MfG CarolaA.

Wenn Du nichts Besonderes an dem Tag vorhast würd ich an deiner Stelle gehen. Ist ein gutes Zeichen und wenn mal einen unerwarteten freien Tag hast hast du ungeschrieben etwas "gut" bei denen.

Hand in Hand so zu sagen.

Aber rechtlich gilt trotzdem - Du musst nicht !

Es liegt an dir...

Was möchtest Du wissen?