Arbeit suchen und arbeiten gehen oder nicht?

6 Antworten

Es ist wahrscheinlich schwer, eine Arbeit zu finden bei der du dein Bein nicht zu sehr belastest und die dich auch nur bis Januar beschäftigt. Du solltest deinen Arbeitgener aber auf jeden Fall über deinen Zustand informieren.
Vielleicht ergibt sich ja etwas, zu hoffen wäre es.

ALGII zu beantragen dauert Monate.

Du musst Hartz IV oder Sozialhilfe beantragen, dauert nicht mehrere Monate.

Man muss nur die Nachweise haben die gefordert werden.

Allein mit der Begründung das man obdachlos wird, muss das Amt regieren.

Notfalls holt man sich einen Beratungshilfeschein vom Amtsgericht. für einen Anwalt der Sozialrecht als Fachgebiet hat.


Ich hatte bereits im Juni einen Antrag auf ALG II gestellt, das hat 2 Monate gedauert. Ich musste ausführlich meine Wohnsituation erklären (3 Seiten lang), da das Jobcenter ein 6-Parteien-Haus als eine Bedarfsgemeinschaft ansah. Zudem hätte mein Freund, der nicht bei mir wohnt, sein Einkommen angeben sollen. Sie benötigten zudem einen Gerichtsbeschluss, den ich nicht hatte, einen Erbschein (ich hatte nichts geerbt) und einen Bewilligungsbescheid von ALG I. Ich bekam aber kein ALG I, daher wollte ich auch ALG II beantragen. Das ginge nicht, sagte man mir. Meine Mietbescheinigung wurde nicht akzeptiert, und es wurden noch einige Unterlagen gefordert, die nicht existierten. Wie soll man die Nachweise, die sie fordern, einreichen, wenn diese nicht existieren???

0
@TinaX1973

Dann Folgendes:

Notfalls holt man sich einen Beratungshilfeschein vom Amtsgericht. für einen Anwalt der Sozialrecht als Fachgebiet hat. Der kann sich dann darum kümmern.

0

Hallo,

bei Tumoren macht man normalerweise eine Gewebeprobe. Dann weißt man, worum es sich handelt.

Du kannst auf jeden Fall ALG II Aufstockung und Wohngeld beantragen...

Erkundige dich bei der Arge, usw...

Gute Besserung, Emmy

Medizinischer DIenst schreibt mich wieder gesund

Hallo,

hab heute von der Krankenkasse einen Brief bekommen das mich der der MDK zum 16.05 wieder arbeitsfähig schreibt. Die Au meiner Orthopädin läuft allerdings bis zum 21.06 wo ich auch den nächsten Termin habe.
Ich wurde aufgrund eines Knochentumors in der rechten Leiste operiert im Oktober.2010. Bei der OP ist denen ein Bohrer abgebrochen welches mir erst 4 wochen später mitgetteilt wurde. Dann kamen wieder verschiedene untersuchungen und da sie den Tumor aufgrund des ca. 2cm langen Bohrerstückes nicht entfernen konnten musste ich ende Januar diesen Jahres noch mal operiert werden wo ich bis heute noch unter den Folgen leide. ich neheme zusätzlich Tilidin als Schmerzmittel was mir das Arbeiten im Gefahrenbereich nicht ermöglicht. Ich arbeite normalerweise mit Starkstrom in einer elektr. Prüfanlage.
Persönlich war ich nie beim MDK ich weiß net mal was des is bzw. hab schon mal was von denen gehört
Jetz meine Frage wie soll ich weiter vorgehen? Wäre bei der ersten OP alles glatt gelaufen würde ich seit letztem Jahr wieder arbeiten. Ist mittlerwile so schlimm das ich wegen Depressionen Psychologisch betreut werde.

Vielen Dank im VOrraus

Mfg Thomas

...zur Frage

Gut oder Bösen Tumor anhand Ultraschall erkennen?

Hallo leute,

Bei meinen Vater wurde ein Knoten an der Schilddrüse gefunden und der Arzt meinte das es nicht nach einen bösartigen sondern nach einen guten Tumor ausschaut er aber nicht 100 % sicher wäre und deswegen er zum Spezialisten gehen muss...

Können Ärzte anhand eines Ultraschals sagen ob ein Tumor gut oder bösartig sein kann?

...zur Frage

Hamster Schmerzmittel?

Ich denke mein Hamster hat einen ziemlich fetten Tumor am Bauch. Ich weiß zwar nicht ob gut oder bösartig, will aber auch keine OP machen, ihm lieber noch ein schönes leben bereiten. Gibt es da irgendwelche (Vlt. Homöopathische) Schmerzmittel, die man Hamstern verabreichen kann? Wir haben noch so ne Baldrian tabletten ?

...zur Frage

Was kann ich machen und wo kann ich mich am besten hinwenden

Ich heiße Petra, bin 27 Jahre alt.Eigentlicher Anfang war das Jahr 1996, da hatte ich immer Bauchschmerzen, hatte immer gebrochen. Die Ärzte sagten ich bilde es mir ein also Psychisch somatisch keiner glaubte mir , Sie sagten alle ich will nicht in die Schule gehen oder Arbeiten gehen naja 7 Jahre später war es noch immer Da , ich ging wieder mal ins Spital da sagten Sie zu mir das sie mich operieren müssten da ich Borderline Tumor figus III habe gesagt getan dann nach der Op Bekam ich Chemotherapie habe pro chemo 10-15kg zugenommen Ein Horror Dann war immer Kontrolle in der Gyn zuerst alle 3 Mon dann nach 2 J Alle halbes Jahr und dann nur noch einmal im Jahr , Ich hatte immer noch schmerzen auf der linken Seite 2006 sagten sie zu mir ich muss Nierenbeckenplastik machen mit Schiene Alte Technik , gesagt getan . ca. 3 Wochen nach op nahmen Sie mir die Schiene raus seit da an hatte ich wieder Schmerzen , Da fing es wieder von vorne an ich bilde es mir ein ich ging zum Arzt ins Spital nix ich nahm nur noch zu und auf de linke Seite bei der Narbe ist immer was rausgekommen ich glaubte die Niere weil es ja angefangen hat bei der Nierenbeckenplastik 2009 hatte ich ziemlich Starke schmerzen mein Freund fuhr mich ins Spital die machten eine Cd um zu schauen wo die Niere ist Bei der Cd kam dann raus das ich ein Bauchwandriss habe und Narbenbruch und das Darmschlingen raus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?