Arbeit schlecht gelaufen?

4 Antworten

Im Ausbliderschein hat und der Dozent der IHK gesagt. "Hoffen Sie, daß die Auszubildenden nie zu 100% erfahren, was sie für Rechte haben..." will heißen: Solange Dir nicht eine vorsätzliche Tat nachgewiesen werden kann, wird Dir nichts passieren können. Der Ausbilder kann zwar maulen... zur recht oder unrecht... mehr kann aber nicht passieren. Vielleicht seht ihr das mal von seiner Seite: Ihr schreibt ein schlechtes Ergebnis was dann im Umkehrschluß heißt: Euer Ausbilder war nicht in der Lage, Euch es zu vermitteln.

Sollte das Ergebnis bei vielen Anderen ebenfalls schlecht gewesen sein, wird er, wenn er ein guter Ausbilder ist, darauf eingehen und hier Themen nacharbeiten. Sollten aber nur diejenigen, die schon als "desinteressierte Störenfriede" bekannt sind, schlechte Noten haben... hat er auch allen Grund dazu, Euch die Löffel lang zu ziehen! Ihr solltet jedenfalls so selbstkritisch und ehrlich zu Euch sein, als das Ihr Euch ernsthaft mal fragt: Haben wir wirklich aufgepasst, mitgemacht und gelernt... oder war es "etwas anders"...

Wenn ihr Euch nichts vorzuwerfen habt, weswegen die Arbeit in die Binsen gegangen ist, braucht ihr auch keine Konsequenzen befürchten. Andernfalls solltet ihr Eure Frau / Mann stehen und zurecht einen Anpfiff kassieren.

Wenn Ihr erst im ersten Lehrjahr seid, liegt noch so viel Zeit vor Euch... da könnt Ihr die jetzt geschriebenen schlechten Zensuren ganz locker in den noch bevorstehenden 3 Lehrjahren wieder ausgleichen!

Mfg

Erst einmal stellt sich die Frage, worauf diese Arbeit basiert - auf dem Berufsschulwissen oder dem internen Unterricht?

Das Berufsschulwissen kann im Betrieb nicht wirklich abgefragt werden, allenfalls kann man Aufgaben aufgrund dort neu gelehrter Formeln o.ä. aufbauen.

Das Wissen aus betriebsinternem Unterricht dagegen kann man sehr gezielt abfragen. Da zeigt sich dann, wer aufgepasst hat und wer nicht.

Bei beiden gilt: Es ist eine Wissensstandabfrage, welche Stärken und Schwächen der Auszubildenden zeigen soll. Nur so kann gezielt und individuell geschult und gefördert werden. Gerade hier ist die IHK eigentlich recht kompetent.

Wenn ein Ausbilder allerdings permanent muffelig ist, schlecht unterrichtet und dann bei schlechten Ergebnissen auch noch "Einläufe" verpasst, so sollte man sich direkt an die Kammer wenden und dort Beschwerde einlegen. Denn der Azubi hat das Recht auf qualifizierte Ausbildung, und dieses kann er auch einfordern.

Schwarze Schafe unter den Ausbildern gibt es immer, die müssen aussortiert werden.

Seid ihr aber einfach nur zu faul zum Lernen und verhaut deswegen die Tests, so darf der Ausbilder durchaus seinen Missmut ausdrücken. Dies darf aber niemals "unter die Gürtellinie" gehen, ansonsten mangelt es an Kompetenz.

Mach die Keine Sorgen, Die IHK hatt größtestIinteresse Schwächen (Leistung / Bildung etc.) zu Fördern und idich auch durch die Prüfung zu bringen. Klar dein Chef darf zwar ein Machtwort sprechen, jedoch darf es keine Abmahnung oder Kündigung geben, Als Auszubildender hat du einen Besonderen Kündigungsschutz. Sollte dir der "Anpfif"extrem und unpassend ausfallen, kannst du dich an den Betribsrat oder die IHK wenden.


Viel Glück


Latein-Arbeit verhauen, Hilfe (Bin in der 7.)?

Also, ich hab am Freitag eine Latein-Arbeit geschrieben und sie (glaub ich) total verhauen. Ich hab ziemlich lange für eine Zeile im Text gebraucht und dann war ich etwa mit der Hälfte der Klassenarbeit fertig und unsere Lehrerin hat gesagt 'noch 10 Minuten' Ich hab den Rest dann hingeschmiert und drei Zeilen habe ich garnicht übersetzt... Ich hab Angst, dass es eine 5 oder 6 wird, denn ich bin sowieso schon schlecht genug. In der letzten Arbeit hatte ich eine 3 (was für mich noch ziemlich gut ist) und mündlich stehe ich glaub ich auf 4 oder so. Aber ich hab Angst dass ich im Zeugnis jetzt eine 5 bekomme, weil ich letztes Halbjahr schon auf einer 4- stand. Wenn es jetzt eine 5 oder 6 ist, kann ich das dann noch fürs Zeugnis rausreißen? Ich habe mich schon verbessert, aber hat diese Arbeit jetzt alles zunichte gemacht? Kann ich da noch was dran ändern oder muss mein Zeugnis jetzt zwangsläufig schlecht sein? Ich würde mich freuen wenn ihr mir antwortet und ich sag schon mal im Voraus Danke:)

...zur Frage

Nur 4 Stunden geschlafen. Kann ich dadurch an Herzversagen sterben?

Hallo Leute,

ich habe diese Nacht sehr schlecht geschlafen weil ich erkältet bin und nur 4 Stunden schlaf gehabt. Jetzt bin ich bei der Arbeit und fühl mich extrem KO und habe im Internet gelesen, dass man durch wenig schlaf einen Herzinfarkt bekommen kann.

Geht das echt so schnell? Ich hab jetzt total angst :(

...zur Frage

Ausbildung bestanden und jetzt

Hallo ich habe meine Abschlussprüfung bestanden habe in meinem Urlaub den Brief von der Ihk bekommen. Weis aber nicht ob ich übernommen werde. Klang vor meinem Urlaub nicht so und ich möchte auch nicht dort bleiden. Jetzt meine frage: Wie soll ich vorgehen wenn ich nach meinem Urlaub in die Arbeit gehe? Mein Ausbilder kommt immer später zur Arbeit..

...zur Frage

Mit Rückenschmerzen körperliche Arbeit verrichten?

Hallo, ich bin wegen meiner Ausbildung 1x die Woche in der Werkstatt (Holztechnik) meiner Berufsschule. Ist es da ratsam sich körperlich zu betätigen, wenn man Rückenprobleme hat?

...zur Frage

Was tun wenn ich während der Probezeit gekündigt werde?

Hallo, Ich mache seit September eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Ich bin in einer seperaten IHK- Ausbildungswerkstatt beschäftigt in der noch mehr Azubis aus anderen Firmen kommen. Jetzt geht die Probezeit zu ende. In Praktisch habe ich eine 1 und ihn Theorie eine 3,4. Der Ausbilder in der IHK-Werkstatt meint das meiner Firma das erfahrungsgemäß nicht so gefällt. Dazu bin ich noch der einzige Azubi meiner Firma. In den nächsten Tagen gehen die Beurteilungen an die Firmen raus. Und wenn es eine Kündigung gibt, dann noch vor Weihnachten. Soll ich Vorsichtshalber schon einmal neue Bewerbungen schreiben für nächstes Jahr? Mein Ausbilder sagt 20 wäre schon zu alt weil die Firmen nur die jüngsten nehmen. Habe ich mit 20 überhaupt noch eine Chance irgendwo eine Ausbildung machen zu können? Ich kann Praktisch sehr gut und sauber arbeiten. Danke im Vorraus

...zur Frage

Innerer Druck und starke Ängste bei der Arbeit - was kann dagegen helfen?

Hallo,

ich arbeite seit einigen Wochen im Verkauf in einem Klamottenladen. Diese Arbeit zieht mich total herunter. Ich stehe den ganzen Tag unter enormen Stress und Ängsten, weil ich Angst habe, dass ich, wenn ich z.B. mal einen Moment nicht umherlaufe, etwas wegräume oder mit Kunden im Gespräch bin, faul aussehe oder gerade in diesem Moment meine Chefin guckt und schlecht von mir denkt. Durch diese permanente Angst vergeht die Zeit kaum und der Tag quält mich total. Oft kann ich nicht schlafen und habe starke Depressionen. Zudem habe ich Angst, mit Menschen zu kommunizieren beziehungsweise allgemein vor Menschen. Da ich schwerhörig bin, verstehe ich auch oft was nicht und antworte dann falsch, und dann habe ich Angst dass die Kunden etwas falsches von mir denken z.B. dass ich arrogant bin weil ich nicht antworte. Ich kann ja nicht jeden Kunden sagen, dass ich schwerhörig bin. Und genauso bei meinen Vorgesetzten, wenn sie mir etwas auftragen kriege ich oft nur die Hälfte mit und ich habe dann wahnsinnige Angst, ob ich das jetzt wirklich richtig verstanden habe oder etwas total Falsches mache. Ich möchte nicht zehn mal nachfragen, dafür schäme ich mich.

Hat da jemand Tipps für? Weil momentan quält mich die Arbeit nur, ich habe Depressionen und schlimme Essanfälle, die mich zusätzlich belasten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?