Arbeit macht mich krank!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast die Möglichkeit ,jetzt dort solange zu arbeiten bis du was neues hast,du hast bessere chancen auf einen Arbeitsplatz ,wenn du dich bewirbst während du noch in deinen Betrieb arbeitest,sowas fällt besser aus.

Du könntest mit deinen Sorgen mit einem Psychotherapeut sprechen, vielleicht findet sich eine Lösung für deine Aggressionen. Dann ist die Frage, ob du nicht gut in deinem Job bist oder ihn nicht mehr machen willst. Wenn du das Gefühl hast, nicht gut zu sein, dann bitte um Feedback von Kollegen und Vorgesetzten und bitte um Verbesserungsvorschläge. Wenn dir der Beruf keinen Spaß macht, suche eine neue Ausbildungsstelle oder einen anderen Beruf, den du mit deiner Ausbildung ausführen kannst. Wenns an der Firma liegt würde ich mich mal schlau machen, wo du noch in Deutschland arbeiten könntest - vielleicht gibt es einen tollen Neustart in einer anderen shöenn Stadt in Deutschland?

Mach dich schnellstens auf die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz oder nach Umschulungs-Angeboten etc. und kündige erst dann! Leider wird einem nicht's geschenkt und wenn man nicht selbst volles Engagement zeigt, kommt man gar nirgends hin..

Arbeitslosengeld ist nach so kurzer Arbeitsspanne nicht drin, da landest du beim Jobcenter, und das empfehle ich dir nicht. Das ist nervlich total aufreibend, kenne mehrere Leute, die daran erst recht krank wurden durch die psychische Belastung dort, gesunde arbeitsfreudige, arbeitswillige Menschen, die dann in der Klapse landeten und total areisunfähig wurden.

Versuch "dranzubleiben". Dabei hältst du die Augen und Ohren offen für eine Alternative.

Versuch inzwischen eine Methode zu finden, wie du deine Kräfte regenerieren und Stress abbauen kannst. Treib Sport und übe ein Hobby aus, am besten eines wo du selbst aktiv werden musst, also nicht nur "Musik hören" oder so.

Bleib gesund. Tu alles, aber vermeide das Jobcenter.

Die einzige Möglichkeit, die mir einfallen würde, wäre, dass du dich kündigen lässt.

Aber überlege dir mal, ob es wirklich einzig und allein der Job ist, der dich aggresiv macht, oder ob da nicht auch noch andere Lebensumstände mit reinspielen.

Ist Umziehen eine Option für dich?

ja wenn ich die Möglichkeit habe dort einen Job zu beginnen ist es kein Problem Aber ich muss es schaffen mit der Kohle über die Zeit klarzukommen

0
@Vallirius

Bewirb dich in anderen Städten, in denen es größere Möglichkeiten bezüglich der Berufswahl gibt.

Hole dir eine Zeitung aus einem anderen Ort etc.

0
@nerdRevolution

Jetzt, wo du deine Ausbildung fertig hast könntest du darüber hinaus drüber nachdenken auf eine Fachoberschule zu gehen um im Anschluss ein Studium zu beginnen -> mehr Geld und mehrere Möglichkeiten ;)

0

Was möchtest Du wissen?