Arbeit macht keinen Spaß mehr?

6 Antworten

Ich denke bei Dir ist es nicht nur die Arbeit, die dich gerade so demotiviert.
Wenn Du wirklich nur wechseln willst, dann kündige erst, wenn Du eine neue Ausbildungsstelle hast.
Manchmal hilft es auch...wenn man einfach nur durchhält.
In jedem Beruf gibt es Durchhänger und Kollegen, die nur motzen.

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz müssen Jugendliche unter 16 Jahren mindestens 30 Werktage Urlaubbekommen, unter 17-Jährige mindestens 27 Werktage und Azubisunter 18 Jahren stehen mindestens 25 Werktage Urlaub zu. ErwachseneAuszubildende haben nach dem Bundesurlaubsgesetz einen Anspruch auf 24 Werktage pro Jahr.

Auch kannst du solche Themen in der Berufsschule ansprechen und evtl den Betrieb wechseln.

21

da wir samstags nicht offen haben, hab ich aber nur 20 Tage frei und das geht auch hab ich in der Schule schon gefragt...

0

Ich würde wirklich versuchen die Ausbildung zu ende zu machen. Danach kannst du dir ja was suchen was eher nach deinem Geschmack ist. Aber ein Wechsel während der Ausbildungszeit ist meistens sehr schwierig.

Ausbildung macht keinen sinn mehr. Was soll ich tun?

Hallo. Im moment mache ich eine ausbildung zur bankkauffrau und befinde mich noch in der probezeit. Doch ich habe gemerkt, das es nicht wirklich etwas für mich ist. jeden morgen kämpfe damit, zur arbeit zu gehen. Nun spiele ich mit den gedanken, mein hobby zum beruf zu machen. und den beruf als bankkauffrau aufzugeben, da es mir keinen spaß macht. jeden tag muss ich die selben aufgaben machen und lerne nichts neues dazu. Die kollegen und die atmosphäre ist okay. doch was bringt es die ausbildung zu beenden, wenn es mir keinen spaß macht und ich mich jeden tag quälen muss in die arbeit zu gehen? dieser beruf war eigentlich nicht das was ich wirklich machen wollte. Ich habe ihn angenommen, da ich sonst nichts anderes bekommen habe. was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?