"Arbeit macht frei" als Bodenbelag oder über den Türrahmen verboten?

6 Antworten

Neben diesem Spruch, der ursprünglich unproblematisch war, gibt es reichlich weitere, pervertierte Symbole und Sprüche, die daher "verbrannt" sind und nicht mehr verwendet werden dürfen.

Die Swastika ist ein heiliges Symbol! Dank Adolf wird das weltweit anders gesehen.

Trotzdem gibt es noch Sätze, die sogar heute noch verwendet werden. Wie zum Beispiel "Jedem das Seine", welches auf Latein in Gerichtssälen zu finden ist.

Je nach Pervertierungsgrad und Bedeutungszusammenhang ist es ein No-go, etwas zu verwenden.


Danke, für Deine Erklärung, sehr lieb! :)

0

Ja ist es! Er gilt als Todesspruch. Du kannst dafür Angezeigt werden! Also würde ich das an deiner Stelle unterlassen. 

Ps: Sowas hat man aber auch mit der Geschichte nicht mehr nötig.

Auch wenn es auf ein eigenen Privatgrundstück ist? Dieser Spruch wurde ja von den Pfarrer Diefenbach mistbrucht...

1
@antonwkd

Erstmal will ich hier den oben genannten Text korrigieren: Dieser Spruch stammt von den Pfarrer Diefenbach und wurde, von den Nationalsozialisten mistbraucht.

Bei den Naziflaggen ist das immer so eine Sache, manche werden von Leuten als verboten angesehen, obwohl sie es nicht sind... 

0

Du darst den Satz auch nicht sichtbar auf Deinem Privatgrundstück präsentieren.

Da greift auch nicht Dein Recht auf Privatsphäre oder freie Meinungsäußerung.

Was möchtest Du wissen?