Arbeit, jobcenter, leistung. Wie siehts aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn die Betreuung des Kindes nicht sichergestellt werden kann,dann musst du der Vermittlung in Beschäftigung auch nicht zur Verfügung stehen,sollte das Amt darauf bestehen,dann müssen sie auch für die Kosten aufkommen !

Sollte das Kind noch keine 3 Jahre sein,dann müsstest du der Vermittlung eh nicht zur Verfügung stehen,weil du es bis dahin auch selber betreuen könntest.

Nicht vergessen rechtzeitig einen Antrag auf Weiterbewilligung zu stellen und nachweise in Kopie beizulegen das die Betreuung des Kindes erst ab 09.2017 gesichert ist.

Ich denke du beziehst dann Hartz4 für dieses halbe Jahr wenn du alleinerziehende bist.Müsstest dies aber jetzt schon beantragen denn du weißt ja jetzt schon dass du nicht arbeiten kannst. 

Musst aber beachten wenn du mit dem Partner zusammenlebst wird sein Gehalt mitgerechnet.

Wenn Dein ANtrag ausläuft, musst du einen Folgeantrag stellen.

Eventuell könnte dir eine Tagesmutter bezahlt werden. Dann hättest du in der Übergangsphase die Möglichkeit zu arbeiten. Musst dich mal informieren

Was möchtest Du wissen?