Arbeit ist scheiße! Hat die APPD recht?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Nein! 66%
Ja! 25%
Meine Meinung: 8%

7 Antworten

Meine Meinung:

Ja, Arbeit ist Scheiße, wenn wenn man einer Tätigkeit nachgehen muss, zu der man keine Lust hat und die einen daher absolut null Motivation bringt. Früher hat man wohl die Kröte geschluckt, weil ja am Monatsende ne schöne Geldsumme auf das Konto gekommen ist, aber heute.... Da sollste dich versklaven lassen und trotz Vollzeitmaloche beim Staat noch um Sozistütze betteln gehen, weil die Löhne menschenverachtend sind. Ich bin nicht gerne arbeitslos, aber ich verfalle deswegen auch nicht in Depressionen und daher werden ich solange nicht arbeiten gehen, bis sich an den Zuständen in diesem Staat bezüglich Lohn/Gehalt einige Dinge geändert habe oder ich eine Arbeitstelle finde, die es mir ermöglicht ohne Staatstütze zu leben.

Ja!

Ja meiner Meinung nach hat sie damit vollkommen recht. Weil ich Arbeit nur mit etwas unangenehmen verbinden kann! Ich finde wenn ich etwas mache und sollte es auch für andere wie Arbeit aussehen, muss es für mich noch lange keine sein! Ich habe nicht vor irgendwann in meinem Leben noch mal zu arbeiten wie in meiner Ausbildung! Ich will etwas machen was mich erfüllt und mir Spaß macht und wenn ich dafür dann auch noch bezahlt werde ist es natürlich umso besser! Also finde ich einfach das man das eben anders interpretieren muss oder sollte und zwar so: Jede Arbeit ist Scheiße denn sobald sie einem anfängt Spaß zu machen und man sie gerne macht ist es KEINE ARBEIT MEHR sonder eher ein Hobby oder die erfüllung eines Traums!!! Deswegen kann ich aus überzeugung sagen das DIE APPD mit ihren Wahlspruch Absolut recht hat!!! Grüße aus Kassel

Ja!

Ja meiner Meinung nach hat sie damit vollkommen recht. Weil ich Arbeit nur mit etwas unangenehmen verbinden kann! Ich finde wenn ich etwas mache und sollte es auch für andere wie Arbeit aussehen, muss es für mich noch lange keine sein! Ich habe nicht vor irgendwann in meinem Leben noch mal zu arbeiten wie in meiner Ausbildung! Ich will etwas machen was mich erfüllt und mir Spaß macht und wenn ich dafür dann auch noch bezahlt werde ist es natürlich umso besser! Also finde ich einfach das man das eben anders interpretieren muss oder sollte und zwar so: Jede Arbeit ist Scheiße denn sobald sie einem anfängt Spaß zu machen und man sie gerne macht ist es KEINE ARBEIT MEHR sonder eher ein Hobby oder die erfüllung eines Traums!!! Deswegen kann ich aus überzeugung sagen das DIE APPD mit ihren Wahlspruch Absolut recht hat!!! Grüße aus Kassel

Wieso hat jemand der arbeitet kaum mehr als ein Hartz4 Empfänger und wieso empört sich da keiner drüber?

Also, und bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht, dass Hartz4 Empfänger ärmer werden, aber:

Wenn ich bei folgendem Hartz4 Rechner https://www.hartz4hilfthartz4.de/aufstockung-rechner/

mit allen möglichen Werten rumspiele, fällt mir auf, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt zu arbeiten, solange der Verdienst unter 2000 Euro ist.

Ein reiner Hartz4 Emüfänger hat laut Rechner 909 Euro im Monat zur Verfügung. Jemand der 500 Euro Brutto (400 Netto) verdient, hat laut Rechner mit 1089 nur wenig mehr. Jemand der 1500 Euro Brutto (1200 Netto) verdient, hat mit 1200 auch nur wenig mehr als ein Hartz4 Empfänger, und wenn er eine lange Anfahrt zu seinem Job hat, dann hat er vielleicht sogar noch weniger als ein Hartz4 Empfänger.

Erst ab Werten wie 2000 Brutto (1600 Netto) normalisiert sich das einigermaßen und Mehrarbeit scheint sich finanziell zu lohnen.

Aber ganz klar erscheint mir: Bis ca. 1500 Euro Verdienst hat man real kaum bis gar nicht mehr Geld als wenn man "purer" Hartz4 Empfänger ist. Und nochmal: Jemand der arbeitet hat ja auch Kosten wegen der Arbeit, Anfahrt, Kleidung, mitunter noch Essenskosten...

Wie viel Prozent der Menschen verdienen weniger als 1500 Euro in ihrem Job? 20%? Mehr? Weniger? Ich glaube so um den Dreh oder? Diese ganzen Menschen, ein großer Teil der Bevölkerung, eine Minderheit zwar, aber eine große, ist quasi herabgestuft auf Hartz4 Niveau, obwohl gearbeitet wird.

Warum ist das so?

Obwohl die eigentlich interessante Frage ist: Warum gibt es darüber keine große Empörung? Ich dachte, das Leistungsprinzip sei den Menschen so wichtig? Oder erst ab 2000 Euro? Die anderen sind egal? Warum empört sich niemand darüber, dass man sich (finanziell gesehen) nicht in der Gesellschaft "hocharbeiten" kann, wenn man 1000 Euro monatlich verdient? Wenn ich das mir vor Augen führe, dann ist es doch ein ganz klares Signal: Wenn du die Wahl hast zwischen einem 1000 Euro Job und Hartz4, wähle Hartz4, du hast genauso viel Geld, aber keine Pendlerkosten etc. Warum akzeptieren das die Leute, dass die Arbeit sich nicht lohnt? Oder kapiert keiner das System? Oder finden die Leute das "gerecht" und irgendwie sinnvoll? Oder ist da ein ganz toller Plan dahinter, den ich nur nicht kapiere?

...zur Frage

Auf Foto scheiße im Spiegel schön?

Hey Leute,

So undzwar hab ich mal eine Frage , im Spiegel schau ich immer recht gut aus , auf Fotos die ich SELBER schieß also ein Selfie unprofessionell im Zimmer schau ich komplett scheiße aus aber auf Gruppenbildern , Bildern die von mir draußen geschossen werden schau ich eigentlich recht gut aus ? Was lügt , an was sollte ich mich orintieren ? Danke für die antworten :3

...zur Frage

Ab wieviel Prozent Arbeitloigkeit spricht man von Massenarbeitslosigkeit?

Ab wieviel prozent Arbeitslosigkeit wird diese als "hoch" betrachtet und ab wann spricht man von "Massenarbeitslosigkeit" ? Ich habe spaeter mal vor aus Deutschland auszuwandern, mir stehen 2 Laender zur verfuegung die mich ansprechen wuerden. Beide haben eine Arbeitslosenquote von c.a 9 %. Ist das zu hoch und sollte ich besser hier bleiben?

...zur Frage

Gibt es gerichtliche urteile ob das tragen von Eheringen bei der Arbeit elaubt ist

ICH arbeite in der Küche . Der Arbeitgeber verbietet uns die Eheringe bei der Arbeit zu tragen.Hat er Recht?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Öffentlichem Recht und Privatrecht?

Ich schreibe am Montag eine PoWi arbeit und verstehe nicht wirklich was jetzt der Unterschied zwischen Privatrecht und Öffentlichem Recht ist. Vielen Dank für eure Antworten :).

...zur Frage

Arbeitsplan als Recht?

Gibt es ein Recht für die Ausbildung, was den Arbeitsplan regelt. Damit man sein sozial Leben strukturieren kann. Bei mir auf der Arbeit wird mein Arbeitstag ein Tag vorher angekündigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?