Arbeit finden mit Haupschulabschluss?

4 Antworten

Es gibt in größeren Städten Einrichtungen, welche Ausbildungen für Menschen anbieten, die aufgrund von unterschiedlichen Schwierigkeiten (z.B. psychischer Probleme, Lernschwierigkeiten, Sprachschwierigkeiten usw.) auf dem freien Arbeitsmarkt keine Ausbildung finden, mit der Belastung nicht klar kommen oder in der Berufsschule Unterstützung benötigen und anderes.

Die praktische Ausbildung findet dort statt. Manchmal haben sie auch eine Berufsschule (wenn es eine große Einrichtung ist), manchmal geht man auf eine externe Berufsschule. Man bekommt dort zusätzliche Unterstützung bezüglich der Ausbildung. Manche benötigen es mehr in der praktischen Arbeit.. Manche benötigen es mehr in der Berufsschule. Die Unterstützung ist oft sehr individuell.

Vielleicht wäre das was für dich. Eine Chance wirst du dort sicher erhalten, weil es den Ausbildern ein großes Anliegen ist, Menschen und ihre Talente zu fördern, welche in unserem System aber leider zu oft unter gehen. Aber es ist nicht jedem sein Ding, das Gefühl einer "Extrabehandlung" zu haben und so eventuell zu denken, dass man für etwas nicht fähig genug ist. Das Problem ist man aber nicht selbst, sondern leider unser System, was manchen Menschen mehr Chancen gibt als anderen.

Man kann die Einrichtungen im Internet suchen, was oft aber eher schwierig ist. Eventuell weiß da das Arbeitsamt etwas. Wer dazu oft Informationen hat, sind die Diakonie/Caritas/AWO oder auch evangelische Kirchen. Das hat an sich nichts mit Religion zu tun, sondern dass diese Anlaufstellen viel Kontakr zu Menschen, die Schwierigkeiten im Leben haben und da dann oft Bescheid wissen. Oder manchmal laufen sie auch über diese Träger.

Ich wünsche dir alles Gute und sehr viel Erfolg.

5

in so einer einrrichtung war ich schon in plauen die haben mich dort abgewiesen mit der begründung das ich da nicht hingehöre da ich nur diese mathe schwäche habe habe mit meinen 21 jahren in dieser beziehung schon viel durch gemacht

0
3
@davidga

Das tut mir sehr leid. Das ist wirklich sehr schade.

Ich kenne in unserer Stadt ein Projekt, da wärst du total perfekt. Genau so Personen, wie dich nehmen sie gerne. Gerade weil du motiviert bist. Aber bei einer anderen Einrichtung in unserer Stadt würde sie eventuell das selbe sagen, wie es dir gesagt wurde.

Leider finanziert die Gemeinde das erstgenannte Projekt nicht mehr und so muss diese Einrichtung schließen.

Vielleicht gibt es noch ein anderes Projekt in deiner Nähe?

0

Ich versteh nicht warum ihr alle so probleme habt, ist nicht böse gemeint, ich versteh es wirklich nicht.. also einer meiner Brüder war auch auf einer Förderschule und der hat ne Ausbildung bei der Stadt gemacht als er fertig war mit der schule und jetzt verdient er relativ gutes Geld für sich alleine..klar er macht viel Bereitschaftsdienst und überstunden aber er macht es gerne. Er hat sogar den Lkw-führerschein von der Stadt bezahlt bekommen...

16

"Ausbildung bei der Stadt gemacht als er fertig war mit der schule und jetzt verdient er relativ gutes Geld für sich alleine."

Also da hat er aber auch das Lotto gewonnen. Mein Bruder geht es nicht so, auch ich, der 4 Jahre auf der Sonderschule ist, hat noch 9 Jahre später mit den Folgen zu kämpfen.

0
5

ich verstehe auch nicht wie das alle hinbekommen habe mich son sonst wo beworben für eine ausbildung selbst übers arbeitsamt. in froh das ich wenigstens ein paar euro verdiene und noch nicht von harz leben muss das möchte ich auch überhaupt nich will auf jedenfall arbeiten

0
12

Ich versteh nicht warum so viele Menschen euch nicht wollen..nur weil man an einer anderen Schule war, aus welchem Grund auch immer, seid ihr ja nicht zwingend dumme oder gar böse Menschen..

0
5
@Dutti1409

danke das selbe problem hat auch der sohn von meinem stiefvater der arbeitet bei einem sicherheitsdienst bei dieser firma wird nieman deswegen aussortiert werde mich da nächte woche auch mal bewerben

0
12

tut mir auf jeden Fall echt leid dass ihr da so probleme habt und ich wünsche euch alles gute! :)

0
5
@Dutti1409

danke werde mich auf jedenfall weiter überall bewerben will auf keinem fall von harz leben gibt ja genug leute die nur den ganzen tag herumsitzen und sich besaufen so will ich auf keinen fall enden

0
3
@davidga

Ich hasse zwar Zeitarbeitsfirmen und ich würde gerne in jede Firma, die unser Stadtbild verschandelt einen Stein werfen und viel verdient man dort auch nicht. Aber bevor du in HartzVI rutschen solltest, kannst du es darüber probieren. Ich kenne einige, die keine Ausbildung haben und darüber eine dann eine Anstellung bei der eingesetzten Firma direkt bekommen haben. Manchmal nicht gleich bei der ersten Firma und heutzutage ist ja immer alles nur befristet. Das Gehalt ist dann aber mehr als bei der Zeitarbeitsfirma, wenn auch immer noch nicht total viel (da kommt es aber immer darauf an, was für eine Person viel oder wenig ist).

Das mit dem Security ist eine gute Idee. Da sind auch ein paar ohne Ausbildung, die ich kenne. Der Mann meiner Freundin verdient dort (meiner Meinung nach) sehr gut.

0

Du könntest dich beispielsweise mit deiner Tätigkeit als Hausmeister selbstständig machen. Wenn deine Chefin dich definitiv einstellen bzw. beschäftigen würde, dann sollte das ja klappen. Ansonsten solltest du versuchen dich weiterzubilden und dir weitere Qualifikationen anzueignen. Zum Beispiel noch die Realschule machen, was ein großer Hebel sein kann. Auch wenn du jetzt lieber zuerst arbeiten würdest, aber ein weiterer Schulabschluss wäre langfristig auf jeden Fall ein großer Vorteil

5

danke aber realschule werde ich nicht schaffen da ich eine exreme mathe schwäche habe selbständing in diesem land nein danke hatte mein vater schon durch man hat nur mehr ausgaben als einnahmen

0
13
@davidga

Dann suche dir eine Nachhilfe. Wenn du willst, dann schaffst du alles. Selbst wenn du am Ende in Mathe eine 4 oder sogar eine 5 hast. Kenne viele bei denen das so war und sie haben am Ende trotzdem ne gute Ausbildung bekommen.

0
5
@Emenate

mit was soll ich das bezahlen verdiene ja nicht wirklich viel :-( es ist langsam zum verzweifeln

0
13
@davidga

Wenn von Seiten her der Eltern keine Unterstützung möglich ist, dann ist in manchen Fällen auch Hilfe von der Arbeitsagentur möglich.

0
5
@Emenate

meine eltern können da auch nicht weiter helfen ich lerne das zeug einfach nicht weis auch nicht warum andere sachen kann ich mir aber sehr gut merken nur mit diesem blöden mathe geht es überhaupt nicht

0
13
@davidga

Ich meine auch eher, dass sie sich bei den Kosten für die Nachhilfe unterstützen. Dürfte ja auch in ihrem Interesse sein. Mathe ist auch nicht mein Ding. Da habe ich auch kaum Verständnis für. Ich habe es aber trotzdem geschafft zumindest durchzukommen. Und dann im Idealfall eine Richtung ohne Mathe. In der Realschule hält sich das noch in Grenzen

0
5
@Emenate

meine mutter verdient leider auch nicht die welt möchte es auch nicht da ich weis das es nichts bringt habe nachhilfe in mathe schon in der schule gehabt kann mir diesen mist einfach nicht merken

0

wie viel verdient man als erzieherin

Ich mache eine Ausbildung zur erzieherin und verdiene im anerkennungsjahr 1278 Euro in einer Förderschule. Wieviel verdient man denn so wenn man ausgelernt ist

...zur Frage

Unfreiwillige Ausbildung?

Hi, ich bin 18 und habe diesen Sommer mit meiner Ausbildung zur Maler/in und Lackierer/in begonnen. Davor war ich in einem berufsvorbereitende Jahr und habe einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9. Auf einer Förderschule gemacht. Mein eigentliches Ziel war es Schreiner/in zu werden aber mir wurde vieles von der Agentur für Arbeit aus dem Kopf geschlagen. Die Agentur für Arbeit hat dann meinen Eltern eine vereinfachte Ausbildung vorgeschlagen wo nur ein kleiner und vereinfachter Teil von der voll Ausbildung zum Maler und Lackierer gemacht wird. Zufrieden bin ich damit allerdings nicht. Meine Eltern meinten auch dass es nicht anders geht und sie keine Alternative hätten, sie meinten auch dass man dann etwas hat wenn man schon so eine Gelegenheit hat und ich soll diese Ausbildung jetzt machen. Helft mir!

...zur Frage

Kann mich zwischen zwei Ausbildungen nicht entscheiden?

Guten Tag,

ich weiß ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen, aber ich hoffe dass ihr mir bisschen helfen könnt.

Also zu mir ich bin 21 Jahre und habe dieses Jahr meine 3 jährige schulische Ausbildung abgeschlossen als staatliche Assistentin für Ernährung und Versorgung (Hauswirtschaft). Diese Ausbildung habe ich eigentlich nur gemacht damit ich die Mittlere Reife und gleichzeitig eine abgeschlossene Ausbildung habe. Nun möchte ich eine andere Ausbildung anfangen die mich auch Interessiert und wo die Berufschancen, Arbeitszeit, Verdienst höher ist als bei der Hauswirtschaft und das wichtigste die Interesse.

Mein Problem: Ich kann mich zwischen den zwei Ausbildungen nicht entscheiden, da beide zwar am Computer sind, aber einerseits doch so verschieden:
- Kauffrau für Büromanagement

- Mediengestalterin

Noch ein paar Infos zu mir:
Ich liebe es zum Beispiel Flyer oder PowerPoint Präsentationen herzustellen mit Grafiken also Bilder usw.
Eine eigene Webseite würde mir auch Spaß machen zu erstellen was ich damals auch gemacht habe, da gabs ja dieses elf24.
Ich bearbeite gerne Bilder (jetzt nicht mit Photoshop sondern anderen Programmen)
Möchte lieber nichts bzw. mit wenig Mathe zu tun haben in der Ausbildung
Ich denke lieber verdiene ich bisschen weniger und habe meine Freizeit also Wochenende frei und normale Arbeitszeiten statt das "große Geld".
Bin eher der Mensch, der sich wohler fühlt unter kleiner Menschenmenge als im Mittelpunkt zu stehen.

Kauffrau für Büromanagement ist so eine Sache da Rechnungswesen, Mathe usw. dabei sein wird und ich bin kein großer Fan davon. Einerseits habe ich auch Angst, dass die Ausbildung dann auch wieder nichts für mich ist...

Hat jemand Erfahrung mit den Ausbildungen? Und welche denkt ihr würde nach meinen Interessen besser passen?

...zur Frage

Zahlt die Agentur für Arbeit eigentlich auch eine 2. Ausbildung?

Hallo ich habe eigentlich den Beruf Fachpraktiker/in  in  der Hauswirtschaft 3 Jahre gelernt. Allerdings mag ich den  Beruf  gar nicht  bin total unglücklich mit dem Berufwollte vor der Ausbildung zur Fachpraktikerin in der Hauswirtschaft wollte ich eh Verkauf Ausbildung machen allerdings hat mich dann die Agentur für Arbeit mich einfach in Hauswirtschaft angemeldet. Von daher ich finde bei mir in der nähe auch keinen geeigneten Job für  Fachpraktiker Hauswirtschaft. Und deshalb wahr jetzt die Frage weil ich entweder den Beruf Verkauf oder  Rettungssanitäter machen wollte, ob die Agentur für Arbeit auch eine Zweite Ausbildung zahlt weil ich hab das Geld leider gar nicht.

MfG

...zur Frage

Mehr Geld oder Spaß an der Arbeit?

Hallo Leute,

ich stehe momentan vor einer schweren Entscheidung. Ich bin 22 Jahre alt und habe bereits meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Meine Arbeit macht im Moment mega viel spaß, alle Kollegen sind nett und helfen mir. Das einzigste Problem ist: ich verdiene relativ wenig da ich im Osten bin. Nun hab ich mich in Niedersachsen beworben, dort verdiene ich ca 700 € mehr, jedoch habe ich längere Arbeitszeiten und die Arbeit ist anspruchsvoller. Wofür soll ich mich entscheiden, spaß aber weniger Geld oder wirklich mehr Geld aber erhöhter Stress? Bitte begründen.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?