Arbeit als Gefälligkeit

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch diese Form der "Gefälligkeit" fällt unter den Begriff "Schwarzarbeit" . Natürlich ist es für den Kontolleur schwierig es zu beweisen , doch wenn ich z.B. meinem Bekannten das gesamte Haus ohne Gegenleistung streiche , ist der Gefälligkeitsrahmen gesprengt und es liegt "Schwarzarbeit" vor.

Das gilt als Nachbarschaftshilfe - ist keine Schwarzarbeit.

Was möchtest Du wissen?