Arbeit als Erzieherin ohne Ausbildung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, eine vollwertige Erzieherinstelle wird sie nur mit einer Ausbildung als Erzieherin bekommen. Wenn überhaupt wird sie nur als Hilfskraft eingesetzt werden können und das ist natürlich nicht so gut bezahlt. Will sie also als Kauffrau nicht dauerhaft arbeiten, dann bleibt ihr nichts, als eine zusätzliche Ausbildung zu machen, die sie aber privat bezahlen muss. Eine zweite Ausbildung wird ihr keiner bezahlen. Also sollte sie erstmal anfangen zu arbeiten, damit sie Geld verdient und dann schauen, wie es weiter gehen kann.

Das wäre dann nur vorrübergehend, da sie gerade mit ihrem Freund zusammen ein eigenes kleines Restaurant aufbaut... und damit sie nicht für diese Übergangszeit, die dann über das Ende ihrer momentanen Ausbildung hinausgehen wird komplett arbeitslos ist will sie eben was "Kleines" machen, und diese Branche würde ihr da ziemlich gut gefallen...

0
@DieMia

Dann kann sie einfach mal alle Kitas in ihrer Gegend anschreiben und nachfragen, ob die eine Hilfskraft brauchen. Ich würde aber trotzdem zu einer Arbeit in ihrem Ausbildungsberuf raten, da wird sie mehr verdienen. Und gerade in der Übergangszeit werden die Beiden das geld brauchen. Also am Besten, überall bewerben. Die Stellen in den Kitas sind auch sehr knapp. viel Glück für deine Freundin.

0
@angy2001

Okay werd ihr das mal so sagen :) vielen Dank.

0

wozu soll das gut sein...?

wenn man jobben will als babysitter, mag das ja noch angehen.... aber keine einrichtung stellt einen ohne abschluss  als vollwertigen erzieher ein - maximal als hilfskraft und mädchen für alles für kaum geld.....

wer bitteschön will denn sowas ???

Das wäre dann nur vorrübergehend, da sie gerade mit ihrem Freund zusammen ein eigenes kleines Restaurant aufbaut... und damit sie nicht für diese Übergangszeit, die dann über das Ende ihrer momentanen Ausbildung hinausgehen wird komplett arbeitslos ist will sie eben was "Kleines" machen, und diese Branche würde ihr da ziemlich gut gefallen...

0
@DieMia

nichtsdestotrotz denke ich, dass sie keine anstellung finden wird, da die kindergärten / die träger der kindergärten eher mit kostengünstigeren / geförderten alternativen vorlieb nehmen werden, sprich, die nehmen eher ein-euro-kräfte, praktikanten etc.

0
@DieMia

Die Arbeit der Kindererzieherin ist nichts "kleines". Dafür ist eine fundierte Ausbildung erforderlich. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten etwas "Kleines" zu arbeiten, um eine gewisse Zeit zu überbrücken. Die Arbeit als Erzieherin gehört bestimmt nicht dazu. Kein Kindergarten, keine Kita o.ä. wird sie unter diesen Voraussetzungen einstellen.

0
@TanteBertha

Okay... was wären denn günstige Möglichkeiten zum "jobben"? Hab mich da bis jetzt noch nicht groß befasst, da ich selbst voll berufstätig bin...

Irgendwelche Vorschläge, die ich ihr unterbreiten kann?

0

nie im Leben. Kein Kindergarten wird eine ungelernte Kraft einstellen!

Um im KiGa zu arbeiten brauchst du einen Kinderpfleger bzw. Erzieherabschluss, oder ein abgeschlossenes Studium frühkindliche Bildung oder im Einzelfall auch Sozialpädagogik.

Aber als Bürokauffrau? Never.

Das ist auch nicht einfach nur mal so eben ein bisschen mit Kindern spielen. Man muss qualifizierte Beobachtungen schreiben, Elterngespräche führen, die Entwicklung der Kinder einschätzen können, die Kinder zu Lernerfahrungen anleiten etc.

Aber sie könnte ja einfach noch eine zweite Ausbildung machen, wenn sie unbedingt im KiGa arbeiten möchte. EIn Praktikum zur ORientierung wäre sicher hilfreich!

Sie hat schon Erfahrungen in mehreren Praktika sammeln können und ich denke eine zweite Ausbildung (wenn ich mich nicht täusche über 3 Jahre) will sie nicht unbedingt machen, da dies ja den Zeitraun, den es zu überbrücken gilt um Längen überschreiten würde... und sie würde danach ja ohnehin nicht mehr als Erzieherin arbeiten, da sie und ihr Freund dann das Restaurant haben werden...

0

Erstattet das Arbeitsamt die Kosten für eine Ausbildung?

Ich würde mich gerne mal vorab für meine Freundin informieren. Sie ist derzeit arbeitslos und bezieht ALG1. Allerdings möchte sie eine Ausbildung zur make up Artist antreten. Danach würde sie sich selbstständig machen. Die Ausbildung kostet paar tausend Euro.

Wird die Ausbildung oder ein Teil vom Amt übernommen? Und wird es als eine Fortbildung angesehen?

Danke vorab =))))

...zur Frage

im Pflegeheim oder Altersheim arbeiten ohne Ausbildung?

bin bürokauffrau möchte gerne im pflegeheim oder altersheim arbeiten weil mir die arbeit gut gefallen würde und ich gerne was sinnvolles tun würde, geht das ohne ausbildung? möchte keine ausbildung machen bin zu alt dafür und finanziell geht das auch nicht :-(

...zur Frage

Gewerbe Anmelden als Azubi?

Hallo kennt sich jemand vielleicht in Sachen Gewerbeanmeldung aus?

Ich bin im halben Jahr mit meiner Ausbildung fertig und möchte ein Gewerbe anmelden, welches ich neben der Arbeit in der Tasche haben möchte. Ist es während der Ausbildung denn möglich? Oder soll bzw. muss ich diesen erst beenden?

Besten Dank vorab

...zur Frage

Nach langer Zeit als Erzieherin arbeiten - was muss ich beachten?

Ich habe vor einem Jahr eine Ausbildung als Erzieherin abgeschlossen, danach war ich fast ein Jahr arbeitslos. Jetzt endlich hab ich ne Stelle in einer KiTa.

1. Muss ich mich vor Arbeitsbeginn impfen lassen?

2. Ich trage gerne modische und schickere Klamotten, wäre es okay auch so zur Arbeit zu gehen, da ich mich sonst unwohl fühle? Also jetzt keine HighHeels aber Kleidung in der ich mich wohlfühle.

3. Was muss ich mir an Arbeitskleidung besorgen? Hausschuhe, Regenjacke?

4. Wie kann ich einen besonders positiven Eindruck hinterlassen? Was für Projekte kann ich mit den Kindern durchführen?

5. Ich bin ein sehr ruhiger zurückhaltender Mensch. Mir ist der Kontakt zu den Kollegen trotzdem sehr wichtig, was kann ich tun um aus mir rauszukommen?

6. Hab ehrlich gesagt Angst zu versagen, meine Arbeit nicht gut zu machen. Ist das normal am Anfang? Ich weiss ja nicht so recht was mich errwartet..

7. Meint ihr nach langer Arbeitslosigkeit kriege ich es gebacken 40 Std. Zu arbeiten?

Ich hab so Angst einen schlechten Eindruck zu hinterlassen :/

...zur Frage

Angst keine Arbeit zu finden nach Ausbildung wegen Alter?

Hallo,

ich fange ab dem kommenden Schuljahr mit der Ausbildung zum Sozialassistentin an, danach werde ich die Ausbildung zur Erzieherin machen. Das ganze dauert 5 Jahre, zum Ende der Ausbildung werde ich schon 30 sein. Glaubt ihr, ich kann mit 30 noch was finden? Habe Angst keine Arbeit zu finden, weil ich dann doch vllt zu alt bin und noch nie gearbeitet habe. Es ist nicht so, dass ich bis jetzt nichts gemacht habe, bin bis jetzt zur Schule gegangen und studiert ( letztes Jahr im Oktober abgebrochen), das ist jetzt das erste Jahr und das erste mal, das ich nichts habe also quasi arbeitslos bin. Nach der Ausbildung möchte ich ein Jahr ins Ausland( werde dann 26 sein), danach möchte ich direkt weitermachen mit der Ausbildung zur Erzieherin.

...zur Frage

Ausbildung Bürokauffrau? - Arzthelfern?

Hallo :)

Ich habe bereits meinen Realabschluss und möchte nun ma eine neue Ausbildung anfangen. Es stehen 2 Alternativen für mich da die ich machen würde . Aber ich weis nicht was dafür und dagegen spricht . Könnt ihr mir helfen?

  1. Medizinische Fachangestellte ( Arzthelferin )
  2. Bürokauffrau

Welcher der beiden Berufe hat einen bessern Gehalt und ist ein BERUF mit Zukunft ? Für welchen Beruf wärt ihr . Ich habe öfters schonma gehört das die Arbeit im Büro schon langweilig sei. Ein Praktikum als Arzthelferin hatte ich damals schon. Es war gut doch der Betrieb bildete nicht aus und ich hab mich für eine andere Ausbildung entscheiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?