Arbeit als Domina

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einen speziellen Gewerbeschein gibts da nicht. Ein allgem. für Diensleistungen reicht da aus:-)

Eine Domina (von lat. Domina = Herrin) war ursprünglich die Vorsteherin eines Stiftes oder eines Klosters. Eine weitere Übersetzung ist "Herrin des Hauses", von lat. Domus = Heim.

Quelle:aus Wiki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alsi ich habe keine persönlichen Erfahrungen in dem Bereich, aber kann mir was drunter vorstellen aus Film und fernsehen.

So ein Gewerbeschein kann recht praktisch sein. Der Unternehmenszweck braucht mE nicht explizit formuliert werden sondern kann umschrieben werden :

Selbständige Organisation von Tanzvorstellungen und Kunstaktionen, mit Kostümverleih

(Nun sag nicht da kommt ja das Wort Domina nicht vor, der Geschäftszweck ist eben weiter gefasst) K Verleih weil Du kaufst die Kostüme ja ein , und nach ein Paar Wochen braucht du neue und verkaufst die alten ). Bingo.

Hier ein paar Ideen (schon aus 2006- Ich AG gibts nicht mehr)

http://www.wer-weiss-was.de/theme128/article3405553.html

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flotte11111
28.05.2011, 16:34

nein ,so stimmt das nicht .sie hat doch nie rechnungen vom verleih etc. ausserdem ist es eine dienstleisung. na da will gewerbe amt ,finanzamt wissen was du verkaufst und das wärst ,du! dann eher als model ,so hab ich es gemacht . wir wollen doch keinen hinters licht führen ;-)

0

Geh mal zur Berufsberatung beim Arbeitsamt. Die können dir alles dazu sagen. Wenn du dich dabei selbständig machst, gibt es noch finanzielle Zuschüsse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flotte11111
28.05.2011, 16:37

nein ,stimmt nicht. das wäre förderung in die prostitution !!!!

0

und wie läuft das dann mit den einnahmen und ausgaben?kann ich zb outfit etc von der Steuer absetzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RatsucherZYX
22.04.2011, 13:34

Ja, das ist Berufsbekleidung, die keinerlei private Anwendung zulässt.

0

Tatsache ist, als gehobene Domina braucht man eine gewisse Ausbildung mit Schulung.

Viele Studios bieten soetwas an für Einsteiger und da erfahrt man auch mehr über sich als Person.

Die Kosten insgesamt sind sowohl für Kunden und Anbieter sehr hoch aufgrund der Qualität. Heute gibt es Steuern bei einen Gewerbe in der Erotik und da gelten auch sicher Bestimmungen der Berufsgenossenschaft.

Ohne Präsentation mit Jugendschutz und Qualitätszeichen landet man schnell in der Schmuddelecke.

Eine Domina braucht immer eine starke Persönlichkeit und Anziehungskraft durch einen Ausgleich. Für die Kondition ist Fitness wichtig oder Kampfsport.

Ohne Übersicht der Szene läuft nichts wozu die Sklavenzentrale gehört oder bekannte Häuser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oder beim zuhälter deines vertrauens!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausi3404
22.04.2011, 13:29

was soll denn die blöde Antwort...Dominas haben keinen Zuhälter

 

wenn man keine Ahnung hat einfach mal...

0

Was möchtest Du wissen?