Arbeit mit tieren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Tierschutz direkt gibt es wohl wenig lukrative Jobs. Meist handelt es sich hierbei nur um Ehrenamt. Natürlich könntest du auch Hundetrainer oder Tierpfleger werden, ob davon jetzt aber so gut leben kann bleibt fraglich. Vielleicht käme Tierarzt noch in Frage oder Therapeuten in der Tiergestützten Therapie.

Oder du machst es so wie ich. Ob ich je direkt mit Tieren bzw im Tierschutz arbeiten werde bleibt fraglich. Aber als Grundlage studiere ich gerade PR und hoffe später in einer entsprechenden Organisation oder Institution unter zu kommen. Und selbst wenn daraus nichts wird, kann ich meine erlernten Qualifiaktionen gut ehrenamtlich in einem Tierschutzverein unterbringen :)

In erster Linie finde ich es toll, dass du dich an den Tierschutz beteiligen möchtest! :)

Aber Geld wirst du da nicht verdienen. Ich bin aktive Tierschützerin und kann dir somit gleich sagen: Wir haben kaum was, so gut wie nichts. Du wirst damit auch nichts verdienen, eher das Gegenteil ist der Fall du müsstest evtl. sogar zahlen.

Mache eine Berufsausbildung wo du ein sicheres Einkommen hast und bei Interesse kannst du dich gerne ehrenamtlich im Tierschutz beteiligen. :)

Tierschutz ist leider keine lukrative Finanzquelle.

Tierschützer sind zu 95% ehrenamtliche Helfer, die sogar noch draufzahlen statt zu verdienen.

Der Lohn für Tierschützer sind gerettete und artgerecht untergebrachte Tiere.

Wie wär´s wenn du einfach einen guten Schulabschluss machst und Veterinärmedizin studierst.

Als Tierarzt kannst du dann die Gesundheit der Tiere erhalten und dich ehrenamtlich bei Kastrationen engagieren...

Denn das Elend, sich unkontrolliert vermehrender Katzen und Hunde ist unermesslich hoch........

Und wenn du dich auch noch auf "artgerechte Ernährung" (also nicht Industriefutter) und ganzheitliche Heilmethoden spezialisierst, kannst du die "Fehler" klassisch praktizierender Tierärzte gerade biegen und gut daran verdienen.

LG DaRi

Hundetrainer wäre eine möglichkeit.. Prinzipiell kannste gleich morgen sagen du wärst Hundetrainer und loslegen.. allerdings sollte man schon eine Ausbildung (musste selbst zahlen) haben, damit du wirklich helfen kannst.

Gut verdienen tuste nicht immer, weils eben soviele gibt.. wer einen fuß in die tür bekommt hat glück.. wer nicht hat pech.

Tierpfleger.. was aber nicht viel mit tierschutz zutun hat (zoo´s sind ja eig. mehr tierquälerei) - außer im tierheim -

tierphysiotherapie oder mit hund menschen psychologisch iwas dingens... berufsname keine ahnung..

tierpension arbeiten

tierarzt /vet. amt tierarzt, da kannste richtig helfen wenndu tiere dann aus schlechter haltung rettest oder zb ins ausland gehst un ddne orgas hilfst

Viel verdienen tuste aber meistens nicht.. Google kann dir auch ne ganze reihe berufe mit tieren ausspucken

Was möchtest Du wissen?