ARAG verlangt sehr hohe Gebühren?

2 Antworten

Bitte setze dich mit denen in Verbindung, die können dir sicherlich erklären, wie sie auf diese Summe kommen. Einfach irgendwas andere szu überweisen ist eine ganz schlechte Idee, das kann zu einem Mahnverfahren und noch höheren Kosten führen. Kommunizieren heisst hier das Zauberwort.

Du hast ja schliesslich vergessen die Bankverbindung zu ändern. Also kümmer dich jetzt drum.

Wer sich so eine teure Versicherung leistet, sollte auch seinen Berater/Makler einbinden, obwohl der auch bei Rücklastschriften meist nicht helfen kann.

Aber vielleicht hat er günstiegere Beiträge, ich bezahle bei meiner keine 40 EUR/Jahr, für eine Familienversicherung incl. Gewässerschadenabsicherung.

Und wenn meine mal wirklich aus solchen Gründen kein Geld bekommt, bekomme ich ein Schreiben mit Hinweis auf den nächsten Versuch und natürlich ohne Mehrkosten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke, ich dachte mit 5€ bin ich schon günstig dabei.

Könnetst du mir bitte sagen um welche Versicherung es sich bei dir handelt? Dann werde ich wohl mal wechseln.

Danke

0
@TheIrelia

Die Beiträge selektieren sich nach Alter und Vorschäden, rechne mal die aus Coburg, zum Vergleich. Viel Glück.

0
@TheIrelia

Von mir wollen die von der Arag rd. 150 EUR/Jahr haben, also über 100 EUR/Jahr mehr, so deren Rechnerportal.

Hast Du vielleicht sogar nur eine Billigstvartiante mit mageren Leistungen gebucht?

0

Was möchtest Du wissen?