Arabisch schwer zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

http://www.l-lingo.com/de/lerne-arabisch/index.html

Naja..meine Muttersprache ist arabisch und die Wörter sind eig. leicht auszusprechen.. Bloß wenn du schreiben willst,wirds schwer werden mit den Zeichen..Das Lesen ist auch relativ einfach

Arabisch ist mit Abstand einer der schwierigsten Sprachen, die Probleme sind folgende.

1) Aussprache ist nicht ganz leicht (aber machbar)

2) die vielen unterschiedlichen Dialekte - man wird kaum einen anderen Dialekt als den gelernten gut verstehen können,

3) Das größte Problem ist die sehr komplizierte Grammatik, alleine die ganzen unregelmäßigen Pluralformen (manche Wörter haben 5 oder 6 Pluralformen), die bereiten sogar Muttersprachlern starke Probleme Anfangs erscheint die Grammatik sehr einfach, aber das ist nr der Fall, bis man in die "Tiefen" der Fortgeschrittenen Grammatik eintaucht, dort wird man immer wieder komplexe Regeln über beispielsweise Genetivverbindungen, Präpositionen u.ä. finden (das Hauptproblem ist halt, dass die Sprache wirklich ganz anders als Deutsch, Englisch, Spanisch , Französisch etc. ist)

4) Das ganze "Sprachgefühl" ist anders - man mekrt richtig, dass die Sprache recht alt und traditionell ist

Die Schrift hingegen ist (bis auf die Kurvokale, die in Zeitungen etc. nicht mitgeschrieben werden) sehr einfach, da es ein normales ALphabetsystem aus 28 Buchstaben ist - absolut nicht zu vergleichen mit Japanisch oder Chinesisch mit mehreren tausend Zeichen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass man bis man es gut kann viel Zeit investieren muss und man auch viel Geduld und Kampfgeist mitbrinmgen muss (man wird oft mit dem Gedanken spielen das ganze hinzuwerfen und viele tun es auch).

Aber natürlich ist die Sprache durchaus machbar und es ist eine sehr ineressante Sprache, die einem auch viel Einblick in die Kultur ermöglicht ;)

Nur solltest du halt von vorneherein das alles locker angehen und dich nicht unter Zeitdruck setzen, das klappt nicht

Ich hatte bisher eher den Eindruck, dass die Schrift schwieriger zu lernen ist, aber da hast du wahrscheinlich Recht. :D Danke für die Tipps.

0
@Maryannabow

np ;)

naja, die Schrift geht - man darf sich halt keinen Druck machen und muss fleißig üben - prinzipiell kann man die Schrift schon sehr schnell lernen, aber bis man fließend lesen kann dauerts eine Weile - am Anfang stottert man rum wie ein Erstklässer ;D

Aber das allerwichtigste: Nie schummeln - ich kenne jemand, der hat sich im Arabischunterricht aus Angst sich zu blamieren überall bei jedem arabischen Text die Umschrift dazugeschrieben - kein Wunder das diese person das auch nach Monaten noch nicht konnte ^_^

Es ist wirklich wichtig, egal wie lange es dauert, aber schreib niemals die deutsche UMschrift dazu, du guckst dann nämlich automatisch dadrauf und die ganze Übung ist futsch.

Deutsche Umschrift im Vokableverzeichnis ist in Ordnung, aber nicht in einem Lestext ;)

0
@Maryannabow

np ;)

naja, die Schrift geht - man darf sich halt keinen Druck machen und muss fleißig üben - prinzipiell kann man die Schrift schon sehr schnell lernen, aber bis man fließend lesen kann dauerts eine Weile - am Anfang stottert man rum wie ein Erstklässer ;D

Aber das allerwichtigste: Nie schummeln - ich kenne jemand, der hat sich im Arabischunterricht aus Angst sich zu blamieren überall bei jedem arabischen Text die Umschrift dazugeschrieben - kein Wunder das diese person das auch nach Monaten noch nicht konnte ^_^

Es ist wirklich wichtig, egal wie lange es dauert, aber schreib niemals die deutsche UMschrift dazu, du guckst dann nämlich automatisch dadrauf und die ganze Übung ist futsch.

Deutsche Umschrift im Vokableverzeichnis ist in Ordnung, aber nicht in einem Lestext ;)

0

Unbedingt Sprachkurs (finde ich) für gewisste Laute ist es einfach besser einen fachkundigen Lehrer oder Muttersprachler zu haben. Ich finde, du könntest es ruhig versuchen und dich nicht entmutigen lassen, wenns kompliziert wird. Wie sagt unserer Lehrer immer: Arabisch ist nicht schwerer als andere Sprachen, wenn man genug dafür tut - und so ist es: Die Laute hat man schnell drauf, die Grammatik ist relativ einfach (wenn auch manchmal weniger logisch, wir sagen gern mal Lotto-Grammatik). Aber probieren geht über studieren ;)

Beim Lernen einer Fremdsprache sind 4 Dinge zu berücksichtigen:

  1. die Wörter; diese sind im Arabischen ausnahmslos anders als im Deutschen. In den indo-europäischen Sprachen gibt es dagegen mancherlei Ähnlichkeiten untereinander.

  2. die Aussprache; hier ist das Gehör gefragt, denn im Arabischen gibt es ein paar Laute, die es im Deutschen nicht gibt. Aber wenn du Französisch, Englisch oder Potugiesisch gelernt hast, weißt du das ja. Zuhören können und "Nachäffen" sind Voraussetzung für eine gute Aussprache.

  3. die Grammatik (+ Satzbau); diese sind den europäischen Sprachen durchaus ähnlich, z.B. gibt es Subjekt, Prädikat, Objekt, auch Flexion und Konjugation.

  4. die Schrift; zwar gibt es bei den Buchstaben einzelne Ähnlichkeiten mit der "lateinischen" Schrift, aber die helfen nicht weiter. Die Schrift ist vielleicht das schwierigste, denn sie hat 1. andere Buchstaben und sie läuft 2. von rechts nach links.

Sprachen (Sprechen!) lernt man durch Hören. Also ist ein Lehrer, den man auch mal um langsames Sprechen bitten kann, die beste Voraussetzung, z.B. VHS. CD wäre die 2. Wahl, "nur Bücher" geht nicht. Allerdings muß man bei einem Araber als Lehrer berücksichtigen, daß es von (arab.) Land zu Land, von Marokko bis Oman oder Pakistan (?) zahlreiche Unterschiede zumindest der Aussprache gibt. Man sollte Hocharabisch lernen, wenn man es auf Reisen anwenden will.

Danke =) das sind wirklich gute Tipps.

0

Die arabische Sprache kann man sehr leicht lernen. Man kann sie auch selbständig mit Hilfe von Büchern oder CD's lernen, aber das beste wäre natürlich das du es mit jemanden zusammen lernst "Sprachkurs". Das wichtigste ist die Anstrengung und der Willen. Ich kann arabisch lesen und bemühe mich zur Zeit diese Sprache perfekt auszulernen, es ist wirklich nicht so schwer wie es ausschaut.

Viel Glück :))

Hallo,

Definitiv Sprachkurzs - wir sprechen hier von nicht den gleichen Buchstaben wie zB: in Europa, also generell Spanisch, italienisch, englisch, deutsch, etc. pp

Naja, Wenn du sogut darin bist, wird dir ein Sprachkurs weit mehr bringen als nur ein Online-Kurs, da man im Sprachkurs ganz individuell auf Stärken und Schwächen (seitens des Lehrers) eingehen kann.

Lieben Gruß ;)

Da hast du wohl recht. Es wird nur schwierig einen Lehrer zu finden. Aber danke für den Rat.

0
@Maryannabow

Bei der VHS wird das oft angeboten ;)

Und die Klassen sind bei Arabisch meist nicht so voll

0

Ich lerne momentan hocharabisch, das arabische Alphabet hab ich mir schon vor langer Zeit beigebracht und für mich persönlich war es nicht sehr schwer. Man könnte es eigentlich schon in ein paar Tagen gelernt haben. Wenn es dann ans Lesen geht, wird es schwieriger, vor allem dauert es sehr lange Zeit, bis man wirklich flüssig lesen kann - ich spreche aus Erfahrung. ;) So, dann die Grammatik, welche ich persönlich für am schwierigstem empfinde. Wobei es natürlich auch drauf ankommt, ob du richtiges Hocharabisch lernen möchtest oder nur einen Dialekt? Viele Dialekte sind um einiges einfacher als das original Arabisch. :)

Am besten wäre es, einen Kurs zu machen. Aber die grundlegenden Dinge kann man sich auch leicht selbst aneignen mithilfe von Büchern und CD's.

Ich habe einen Fernkurs gemacht - allerdings war das dann Hocharabisch. Habe mit Diplom abgeschlossen. Aber das Baladi, das Ägyptisch-Arabisch musste ich noch einmal wie eine neue Sprache lernen!

Nein, denke ich nicht, weil das ist ja auch eine andere Schrift etc.

Was möchtest Du wissen?