Aquariumwasser gekippt ist 1 fisch gestorben neues wasser ist milchig und pumpe funktioniert nicht

4 Antworten

Morgen sofort eine neue Pumpe besorgen. Das ist ganz wichtig, dass die funktioniert. Ich hatte beim Aquarium dabei eine Interne Pumpe und habe mir aber eine externe gekauft. Die Interne habe ich mittlerweile schon zwei mal wieder kurzfristig eingesetzt, weil meine exteren zwei mal einen defekt hatte. Es lohnt sich evtl. darüber nachzudenken eine kleine Ersatzpumpe zu kaufen, damit man diese sofort einsetzen kann, wenn die große ausfällt. Meistens tun das diese Geräte nämlich an Feiertagen.

Ich würde auch zu einem Wasserreiniger raten. So etwas wie das hier http://www.tetra.net/de/de/tropische-fische/pflege/wasserpflege/tetra-aquasafe. Je nachdem wo du wohnst kann es sein, dass Wasser aus der Leitung einen hohen Chlorgehalt aufweist und/oder anderweitig belastet ist. Es sollte dann nicht unbedingt einfach so direkt ins Aquarium gekippt werden.

Das das Wasser milchig ist kann mehrere Gründe haben. Wie lange hast du das Aquarium denn schon? Ist es relativ neu kommt es oft durch zu viele Nährstoffe und zu wenig Destruenten zu einer Bakterien- oder Algenblüte, die das Wasser milchig macht. Vor allem Anfänger neigen dazu viel zu viel zu füttern.

Bei dir tippe ich auf eine Mischung aus defekter Filter und Bakterienblüte (die durch einen defekten Filter begünstigt wird).

danke für deine Hilfreiche antwort :) ich hab ein Aquarium schon seit ca.6 Jahren und noch nie ist es mir gekippt :)

0

Hallo,

natürlich musst du morgen einen neuen Filter kaufen - denn um diesen geht es wahrscheinlich?

Aber auch wenn du einen neuen Filter kaufst und diesen dann laufen lässt, ist für die nächsten 2 - 3 Wochen immer noch die Gefahr in deinem AQ nicht gebannt. In dem neuen Filter müssen sich erst die wichtigen nützlichen Bakterien ansiedeln, die für den Umbau der anfallenden Giftstoffe sorgen.

An dieser Schadstoffkonzentration (Ammoniak und Nitrit) sterben deine Fische nämlich im Moment. Du solltest daher auf jeden Fall

  • jeden Tag mindestens 70 % des Wassers wechseln (25 % reichen bei weitem nicht aus, dadurch wird die Schadstoffkonzentration ja nur um ein Viertel verringert und ist damit immer noch im tödlichen Bereich) - unbedingt auf die passende Wassertemperatur achten!

  • kaum bis gar nicht füttern (Fische verhungern nicht so schnell, sterben dafür um so schneller an den giftigen Schadstoffen)

Und diese Prozedur bitte über mindestens 2 Wochen - denn vorher können sich keine ausreichenden Bakterien gebildet haben.

Gutes Gelingen und noch frohe Weihnachten

Daniela

Ach ja, diese sogenannten Wasseraufbereiter kannst du dir sparen - erstens helfen sie in deinem Problemfall sowieso nicht (auch kein Nitrivec und sonstiges Zeug, was dir der Zoohandel sicher gerne teuer andrehen möchte). Und die Wasseraufbereiter gegen Schwermetalle (die unser Trinkwasser ohnehin nicht enthalten darf) und gegen Chlor (das unserem Trinkwasser nur in Katastrophenfällen zugegeben wird) brauchst du überhaupt nicht - das ist völlig sinnloses "Zubehör".

2

Ich würde wasseraufbereiter verwenden den gibts auf zooundco24.de ! der hilft reinigungsbakterien machen das wasser wieder startklar und bei Jumbo zoo gibt es medikament der eigenmarke namens ektovec das ist sichtbarem unwohlsein das beste !

Was möchtest Du wissen?