aquariumspflanzen vergammeln einfach!

7 Antworten

Das ist sehr ärgerlich. Hast du Turmdeckelschnecken drin? Die würden das faule Zeug vernichten. Wenn ja, kommst du eventuell um eine Komplettreinigung, wie Chrischtian schreibt, herum. Großer Wasserwechsel würde unter diesen Umständen dann reichen. Und eine großzügige Entfernung des Bodengrunds an den betroffenen Stellen. Wenn nicht, dann Komplettreinigung.

Ganz wichtig: Die Pflanzen erstmal raus. Ich nehme mal an, die sind ohne Bodengrund angezogen worden- mit einem Schwämmchen drum? Da passiert das gerne mal. Die ersticken in einem normalen Bodengrund- weil dichter als der Schwamm- einfach.

Also Pflanzen raus, zurückschneiden bis nichts schwarzes mehr zu sehen ist- und dann zur Sicherheit noch ein, zwei Zentimeter mehr. Diese Pflanzen kannst du hinterher wieder "stecken", die treiben normalerweise wieder Wurzeln, wie jeder andere Steckling auch. Allerdings musst du die Stecklinge beschweren, damit sie nicht hochtreiben und zwar so, dass nichts abgeknickt oder abgedrückt wird, damit sie nicht wieder anfangen zu faulen. Ich hab das immer mit Kieseln gemacht. Die müssen dann ca. 1/2 Jahr liegen bleiben, damit die Wurzeln genug Zeit haben sich zu bilden und zu verbreiten.

Wichtig ist den Bodengrund bei jedem Wasserwechsel abzusaugen. Dann können weniger Fäulnisecken entstehen. Wenn du nur noch schlick im Kies hast, dann würde ich auch sagen, alle Fische raus und so viel Wasser, wie möglich auffangen. Jetzt kannst du richtig sauber machen, aber denk dran der Filter sollte in einem Eimer voll Aquariumwasser weiter laufen. Gruß Elmo

Ich denke auch das der Bodengrund fault und wenn du das schon riechst, dann weisst du ja, was Sache ist.

Da gibt es meist nur, das Becken auszuräumen, Kies auswaschen und neu Einrichten. Sinnvoll wäre es bis dahin einen weiteren leistungsstarken Filter mitlaufen zu lassen (2-3 Wochen) um den Nitritpeak abzufedern. So kannst du die Filterleistung der Bakterien die jetzt halt nicht im Becken sind ersetzen.

Aquarium Wasservergiftung, Ursache und Reinigung?

Hallo

Ich habe schon seit etwa 2 Jahren 3 Aquarien. Doch leider musste ich eins von etwa einem Monat oder länger komplett entsorgen und die Fische in die anderen Aquarien umsiedeln, weil das Wasser durch irgendwas vergiftet wurde und ein Teil der Fische gestorben ist. Überlebt haben nur die Welsen (Putzfische), die Neonfische sind alle gestorben.

Das Wasser wurde so milchig und bleich und stank entsetzlich, doch als ich es richtig realisiert hatte, war es schon zu spät für die Neonfische. Das Aquarium hab ich komplett abgepumpt, die Pflanze und den Sand entsorgt, die Deko mit dem Aquarium beiseite gelegt und die Welsen in die anderen Aquarien verteilt. Doch jetzt seh ich bei meinem zweiten Aquarium, das viel grösser ist als das andere vergiftete Aquarium ( 180 l glaub ich ) , dass sich hier das Wasser komischerweise auch bleich und milchig wird, aber es ist noch längst nicht so schlimm wie im alten Aquarium. Das Wasser riecht schon ein bisschen merkwürdig, aber stinkt jedenfalls noch nicht. Ich vermute, dass es die gleiche Vergiftung ist wie im alten Aquarium, aber noch längst nicht so stark. Fast alle Fische sind auch an der Oberfläche und atmen Luft.

Zur meiner Frage, was könnte das sein und vor allem, wie kann ich das Wasser entgiften?

Wenn das schlimmer wird und das Wasser anfängt zu stinken, werde ich wohl auch die Fische in diesem Aquarium umsiedeln müssen. Hoffentlich könnt ihr mir helfen.

Danke im vorraus

MfG Adwhy

...zur Frage

Piranhas und andere Fische zusammen halten?

Ich halte nun seit einiger Zeit Piranhas und bin auch sehr zufrieden mit denen. Nur finde ich manchmal, dass sie ein wenig verloren wirken in dem großen Becken.

weshalb ich überlege andere Fische dazu zu holen. Der Händler bei dem ich die Piranhas gekauft habe, sagte mir, dass das kein Problem sei, sobald die Piranhas ausgewachsen sind, weil kleine Fische dann nicht mehr zu deren Beuteschema passen.

Im Internet liest man dazu jedoch verschiedene Meinungen und Erfahrungsberichte. 😅 Bei einigen schien es gut zu gehen, bei anderen eher nicht.

Weiß jemand vielleicht, wovon es abhängt und wenn ja welche kleinen Fische dazu passen?

Ich will auf keinen Fall „rumprobieren“ weil ich den Fischen (sowohl den Piranhas, als auch den potentiellen anderen) keinen Stress zumuten will und ich auch nicht will, dass welche verletzt werden oder gefressen werden

...zur Frage

Iphone ins Wasser gefallen, was tun (wie trocknen)?

Wie oben gesagt, ich habe mein Iphone (5 glaub ich) vorhin ausersehen ins Wasser geschmissen, was mach ich nun am besten damit?

...zur Frage

Problem mit Rohrreiniger...

Hallo Leute , Ich wollte vohrin Duschen gehen..Was ich auch gemacht hab , bis ich gemerkt habe das das was nicht abläuft...Dann hab ich zum rohrreiner gegriffen , aber das Rohr ist immernoch verstopft....Was mach ich jetzt um das wasser aus der Dusche zu bekommen???

...zur Frage

Aquarienwasser ist getrübt?

Hallo, ich habe gestern mein Aquarium eingerichtet, jedoch ist das Wasser heute leicht trüb und die Pflanzen sehen auch schon nichtmer so gut aus( Ich habe Dünger wasseraufbereiter, Aquarienstarter etc alles hinzugefügt) Jetzt ist das Wasser aber schon leicht getrübt, ist das normal? Außerdem hat sich an manchen Stellen der Wurzel ein milchiger Schleim gebildet

...zur Frage

Wie werden getrocknete Pilze bei der Zubereitung nicht matschig?

Kürzlich wollte ich getrocknete Steinpilze zubereiten. Auf der Packung stand das übliche Einweichen und dann mindestens zehn Minuten durchgaren. Das war das Problem. Erst hab ich sie gebraten, aber das kannst ja nicht zehn Minuten lang machen, dann wären sie schwarz. Also gab ich etwas Wasser dazu und erreichte mit Köcheln auch die zehn Minuten, aber die Pilze waren am Ende matschig. Nix mit Delikatesse. Wie kann man das besser machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?