Die Aquariumwerte sind schlecht, was muss ich machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was du machen musst? Wasserwechsel mit Osmosewasser bzw. destilliertem Wasser. Dabei musst du aber bedenken, dass Nitrat zu weit sinkt. Die jetzt gemessenen 10 mg/l sind eigentlich (für sich alleine gesehen) ganz gut.

Oder du schwenkst auf Besatz um, der auch härteres Wasser verträgt. Vielleicht wäre ein Malawibecken noch eine denkbare Option, aber da bin ich nicht so 100prozentig im Thema.

Egal, wofür du dich letztendlich entscheidest: "panschen", also das Wasser mittels Zusätzen an deinen Besatz anpassen, musst du in jedem Fall.

Obiges gilt, wenn die Härte aus dem Leitungswasser kommt. Wie sind denn dessen Werte?

Anders verhält es sich, wenn die Härte im laufenden Betrieb steigt. Dann hast du irgendwas im Becken, das das Wasser aufhärtet. Marmor beispielsweise oder andere Dekoelemente aus Stein/Keramik.

Bei mir härtet in einem Becken der Bodengrund das Wasser auf, weil ich den nicht ordentlich genug durchgespült habe (JBL Manado).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxi1202
26.12.2015, 14:41

Kann ich nicht auch Leitungswasser für den wasserwechsel nutzen das ich aufbereite ?

0
Kommentar von maxi1202
26.12.2015, 14:42

Ps: die Werte von dem Leitungswasser kann ich momentan nicht bestimmen

0

Mir würde da nur Osmosewasser einfallen, find es nur schwierig in der Handhabung :( oder eben den Fischbestand anpassen und nur Fische holen die auf hartes Wasser stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine, du solltest so vorgehen: Mehr Licht und Luftaustausch erhöhen, so dass die Pflanzen schneller wachsen können. Dann regelmäßig Pflanzenmasse entfernen. Dadurch bekommst du weniger Nitrat und Nitrit im Wasser und der pH-Wert sinkt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tastenkrueppel
26.12.2015, 14:40

- Der Nitratwert ist völlig unproblematisch 

- Pflanzen werden mittels biogener Entkalkung nicht mit solchen Härtewerten fertig.

1

ich hatte den Filter immer mit Torf und Filterkohle betrieben. Dazu Quellwasser geholt. Du hast aber nach meiner Meinung irgendwo Schmutz der die Werte so hoch treibt. Reinige den Filter komplett und wechsel das Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxi1202
25.12.2015, 18:20

Ok danke

0
Kommentar von Norina1603
25.12.2015, 18:52

Der Tipp mit der Filterkohle ist nicht richtig, denn Filterkohle ist nicht für den Dauerbetrieb geeignet, da sie nach ca. 14 Tagen, die absorbierten Schadstoffe wieder an das Wasser abgeben!

0

Hallo deine Karbonathärte ist sehr hoch, so hoch das es meiner Meinung nach nicht fischgerecht ist wie kommt das zu Stande?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxi1202
25.12.2015, 18:08

Ich weis es selber nicht es ist von jetzt auf nacher passiert vor Ca 2 Wochen dann habe ich mein Wasser zu 80%ausgetauscht und dann war es eine Zeit lang gut jetzt ist es wieder so

0
Kommentar von maxi1202
25.12.2015, 18:09

Ich habe das Gefühl das mein Filter zu langsam läuft der tropft nur bis sich hin

0
Kommentar von Schlechter88
25.12.2015, 18:13

Es kann nicht am Filter liegen das sind deine ausgangswasserwerte meiner Meinung nach

0

Was möchtest Du wissen?