Aquarium wasseraufbereiter?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ein neues AQ (egal wie klein oder groß) muss immer erst einige Wochen (mind. 3 - 4) einlaufen. Warum?

Damit sich die wichtigen nützlichen Bakterien bilden können, muss
erst einmal eine Schadstoffbelastung (Ammonium/Ammoniak, Nitrit) im
Wasser stattfinden und zudem sind diese Bakterien aufeinander aufbauend.

Also: zuerst muss sich in einem neuen AQ einmal Ammonium/Ammoniak
bilden. Das dauert bei frischem Wasser (ohne Belastung) natürlich schon
mal viele Tage. Und erst, wenn es eine solche Belastung gibt, dann fängt
die erste Bakterienart an sich zu bilden.

Diese sorgen dann im Laufe der nächsten Zeit dafür, dass aus dem
Ammonium/Ammoniak (NH3/NH4) Nitrit gebildet wird - auch das dauert. Wenn es dann Nitrit gibt, dann erst fangen jene Bakterien an sich zu bilden,
die dafür zuständig sind, dass aus dem giftigen Nitrit (NO2) dann
Nitrat (NO3 = Pflanzennahrung) wird. Auch das dauert viele viele Tage.

Du darfst allerdings jeden Tag eine Fingerspitze Flockenfutter ins
Wasser geben, um dieses zu belasten und damit die Bildung der Bakterien
voranzutreiben.

Und nun kommt der Wassertest ins Spiel.

Am besten wäre es, wenn du nach einigen Tagen anfängst, mit einem Tröpfchentest den Verlauf der Einlaufphase zu überprüfen.

Zuerst einmal könntest du mit einem Test für Ammonium/Ammoniak
(NH3/NH4) feststellen, dass dieser Wert steigt und steigt. Nach einiger
Zeit wird er fallen. Das ist der Zeitpunkt, an dem die ersten Bakterien
vorhanden sind und diese Gifstoffe in die nächsten Giftstoffe (= Nitrit)
umwandeln. Ab diesem Zeitpunkt kannst du dann Nitrit messen - auch
dieser Wert wird steigen und steigen und steigen - und dann wieder
fallen. Du kannst die Messung des ersten Wertes auch vernachlässigen und
nach ca. 1 Woche gleich anfangen, den Nitritwert zu messen.

So bekommst du genau mit, wie sich der Nitritpeak entwickelt, wann
und dass er seinen Höhepunkt erreicht und dann wieder abfällt um dann
ganz zu verschwinden. Und dann kannst du Gewissheit sagen, dass er
vorbei ist, ausreichend nützliche Bakterien im Filter und Bodengrund
vorhanden sind und die ersten! Fische einziehen dürfen.

Auch dabei muss man vorsichtig zu Werke gehen, denn ein direkter
hoher Besatz führt nur dazu, dass die Bakterien gleich überfordert
werden und ein neuer Nitritpeak entstehen kann.

Die künstlichen Bakterien versprechen viel - halten sehr wenig. Lass
lieber die Finger davon - meist bezahlen die Fische diese Ungeduld mit
dem Leben.

Gutes Gelingen

Daniela

Keno2612 03.12.2016, 11:56

Aber bei meinem Freund leben die Fische auch noch ? da ist alles super.

0
dsupper 03.12.2016, 17:05
@Keno2612

Ja, schon merkwürdig, wie bei manchen Leuten scheinbar biologische Tatsachen außer Kraft gesetzt werden.

Bei einem großen AQ und wenigen Fischen und noch weniger Futter kann das natürlich funktionieren. Wenn man mit Wissen und Erfahrung ein AQ direkt besetzt und weiß, was man tut, wenn der Nitritpeak einsetzt - und der kommt sicher! - dann funktioniert das auch.

Ansonsten ist die direkte Besetzung der typischste und schlimmste Anfängerfehler und in wenigen Tagen kommt dann hier mit Sicherheit die Frage: Hilfe, meine Fische sterben - was soll ich tun?

6

Wenn Dein Freund das Aquarium wie beschrieben besetzt hat, dann hat das nicht durch den Wasseraufbereiter funktioniert, sondern trotzdem und er, beziehungweise die Fische, haben einfach Glück gehabt (Oder aber er ist ein sehr erfahrener Aquarianer, der weiß was er tut. Das aber bezweifele ich, da er in dem Fall auf den Wasseraufbereiter verzichtet hätte).

Diese "flüssigen Bakterien" oder Wasseraufbereiter helfen der Sache nicht, das ist Augenwischerei. Die notwendigen Bakterien sitzen als Aufwuchs im Filter sowie auf Oberflächen und sie brauchen einfach ihre Zeit zu wachsen. Siehe Antwort von dsupper .

Geduld ist eines der wichtigsten Eigenschaften, die Du für die Aquaristik brauchst und wenn Dir die jetzt schon fehlt, dann überlege nochmal, ob Du dieses Hobby wirklich betreiben willst.

Mal abgesehen davon wie lange man das einfährt.

30 Liter Nanocube und Fische. Das hört sich so an als würdest du eventuell einen Fehler machen. Welche Fische bzw. welche Bewohner? 

Es ist sehr wichtig das dein "Aquarium" einige Wochen zeit bekommt um ein stabiles Ökosystem ausbilden zu können. Wenn du sofort Tiere einsetz wirst du nicht lange Freude daran haben und grenzt scharf an Tierquälerei. Lass dir Zeit und informiere dich ausgiebig darüber welche Tiere und wieviel in so einem kleinen Gefäß überhaupt gehalten werden können!

Im Interesse der Lebewesen in deinem Becken : alles rein auch Pflanzen / 2 Wochen laufen lassen teilwasserwechsel noch 1 Woche und dann Tiere erst. Ansonsten kann es ein teures und frustrierendes Experiment geben

Handel so wie es im Internet vorgegeben ist.Du kannst alles rein geben aber lass die Fische erst einmal außen vor.Es gehört nicht nur Wasseraufbereiter rein,sondern auch Pflanzendünger und etwas gegen Algen.Es muß sich erstmal eine Flora bilden.Sonst werden die Fische krank und sterben.Beachte auch die Hinweise,die Dir die anderen gegeben haben.Mit freundlichen Grüßen Archimedes777!

Ich empfehle dir Bakterien zu kaufen. Das zB. Kostet ca. 12 Euro. Anweisung hinten einfach folgen..

Bakterien - (Wasser, Fische, Aquarium)
KateKoko 03.12.2016, 19:06

Interessante Empfehlung, leider total falsch. Man kann die Bakterien die für ein Gleichgewicht im AQ benötigt werden nicht kaufen. Die 12 Euro hättest du dir sparen können. Ein erfahrener Aquarianer würde nie solchen Müll ins AQ kippen.

2

Was möchtest Du wissen?