Aquarium Wasser verfärbt

2 Antworten

Keine Sorge - das liegt an deiner Wurzel - und das wird noch lange so weitergehen. Mangroven geben oft noch jahrelang "Farbstoffe" ans Wasser ab - das ist nicht schädlich, sondern meistens sogar sehr positiv, weil diese Gelbstoffe Huminsäure enthalten, die das Wasser ansäuern (natürlich nur in sehr geringem Maße).

Einen Teil dieser Gelbfärbung bekommst du langsam mit den 14tägigen Wasserwechseln entfernt. Schnelle Abhilfe würde hier eine Filterung über Aktivkohle bringen, das hat aber auch Nachteile: Du müsstest einen Teil deines jetzigen Filtermaterials entfernen und durch Aktivkohle ersetzen. Damit vernichtest du natürlich auch die sich gerade mal entwickelnden Filterbakterien - also sehr kontraproduktiv. Zumal die Kohle nach einigen Tagen auch wieder entfernt werden müsste - denn die sollte nicht auf Dauer als Filtermaterial benutzt werden. Und nach einiger Zeit wäre die Gelbfärbung des Wassers ohnehin wieder da.

Also lieber mit den regelmäßigen Wasserwechseln für "klareres" Wasser sorgen - du kannst auch jetzt schon mit den Wasserwechseln beginnen, denn die wichtigen Bakterien schwimmen nicht frei im Wasser, sondern befinden sich im Filter, auf der Deko und im Boden.

Gutes Gelingen

Daniela

Führe einen 30% Wasserwechsel durch. Check den Filter nochmal. Jeden Tag einen Wasserwechsel machen, und die Einrichtungsgegenstände. Nochmal abkochen, oder "einlegen". Das machst du eine Woche lang, mit dem Wasserwechsel.

2

Aber dann würde ich doch wieder mit dem Nitrit nicht klar kommen abgekocht ist alles kann es vieleicht daran liegen das ich Mangrovenwurzeln hab meine gelesen zu haben das sie das wasser verfärben. Klar ist das Wasser ja aber es is halt gelblich und Bei wasserwechseln denk ich mir das ich das Aquarium total aus seiner Einlauf Phase raus hole

0

Was möchtest Du wissen?