Aquarium umfunktionieren?

3 Antworten

Hallo,

das kommt ganz auf die Größe des Aquariums an. Es gibt auch kleinere, ca. 10 cm große Schildkröten, aber auch die brauchen in der Einzelhaltung mind. ein 100 l AQ.

Außerdem ist die Haltung von Wasserschildkröten anspruchsvoller als die Haltung von Guppys. Denn die Schildkröten brauchen eine mind. 2monatige Winterruhe bei 5 - 10 Grad - das muss man denen bieten können.

Sie brauchen einen Sonneplatz - also einen "Landteil" mit entsprechender Beleuchtung und viele andere Dinge. Auch eine super gute Filterung ist notwendig, da sie viel "Dreck" machen.

Und die Haltung mit Fischen endet meist damit, dass die Guppys ihre bunten Schwänze verlieren und dann ziemlich elendiglich sterben oder direkt verspeist werden.

Lies dich gründlich ein und überlege gut, ob du den Schildkröten das bieten kannst, was sie für ein gesundes und langes Leben brauchen.

Gutes Gelingen

Daniela

Dankeschön, die Antwort hat mir sehr weitergeholfen! Lg Kimberly

0

Sollte das Aquarium mindestens 100 Liter groß sein, könnte man eine Moschusschildkröte, eine Klappschildkröte oder eine Tropfenschildkröte darin halten. Andere Arten werden zu groß. Die Tiere dieser 3 Arten sollte man aber einzeln halten, weil sie sehr unverträglich sind.

Ein Landteil mit Strahler zum "Sonnenbaden" und Abtrocknen ist ebenso Voraussetzung, wie ein sehr leistungsstarker Außenfilter und eine Heizung.

Die meisten Fische werden wohl als Schildkrötenfutter enden....

Infos findest du auf http://www.zierschildkroete.de/pages/haltung-verschiedener-arten/gewoehnliche-moschusschildkroete-sternotherus-odoratus.php

Die Schildkröten die du im Fachhandel siehst, werden bis zu 20cm lang. Da ist nix mit in einem kleinem Guppie-Aquarium halten ;) Und Fische würden von denen auch gefressen...

Was möchtest Du wissen?