Aquarium Pflanzen gehen kaputt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

auch Pflanzen wachsen nicht "einfach so", sondern brauchen ausreichende Pflege und vor allen Dingen Nahrung. Damit sie ordentlich wachsen können, brauchen sie Nährstoffe (Nitrat und Phosphat in ausgewogenem Verhältnis von ca. 7-10 : 1), Co2, Eisen, Mineralien und Spurenelemente, Licht. Und wenn von allem ausreichend oder auch im Überfluss vorhanden ist, aber einer dieser Faktoren fehlt - dann wird sich das Wachstum nur nach diesem fehlenden Faktor ausrichten - und die Pflanzen wachsen nicht, sondern vergammeln.

Wasserpest ist ohnehin empfindlich, wenn man versucht, sie einzupflanzen. Meist stirbt dann der untere Teil ab, weil er beim Einpflanzen beschädigt wird. Es ist eigentlich eher eine Schwimmpflanze.

Gut zu halten ist eigentlich z.B. Javafarn. Der wird nicht eingepflanzt, sondern auf Wurzeln oder Steinen aufgebunden. Er wächst und wuchert eigentlich überall völlig problemlos. Oft ist Axolotl-AQ ja auch nicht so stark beleuchtet - auch das nimmt Javafarn nicht zu krumm.

Valisnerien müssten auch gut in deinem AQ zu halten sein - auch sie sind ziemlich hart im Nehmen und werden von deinen Tieren sicher nicht so schnell umgeknickt oder herausgerissen.

Manchmal muss man einfach ein wenig "rumprobieren" und verschiedene Pflanzen ausprobieren, bevor man die "entdeckt", die im eigenen AQ gut wächst. Davon sollte man dann mehr kaufen und einpflanzen. Lieber nur eine oder zwei Arten von Pflanzen, die gut wachsen, als mehrere Arten, die nicht wachsen wollen.

Gutes Gelingen

Daniela

Was möchtest Du wissen?