Aquarium oder Holzkäfig für Zwerghamster!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo zwergpapagei022,

ich habe zwar keine Hamster, aber ich habe mich schon öfter damit befasst!

Als Aquarianerin und Tierfreund, kann ich Dir sagen, nimm das Aquarium! Wenn ich den Unsinn lese von denjenigen, die gegen das Aquarium argumentieren, kann ich nur lachen!

Alleine schon die Ansicht, dass ein Aquarium zwangsläufig mit Wasser befüllt werden muss, da es ja "Aqua" heißt, ist haarsträubend! Es ist in dem Fall ein ausgesprochen praktisches Behältnis zur Hamsterhaltung!

Wenn Du Deinem Hamster noch etwas gutes tun willst, kannst Du oben auf das Aquarium noch einen Käfig aufsetzen, dann kannst Du mit einem kleine Rand fast 60 cm Hoch "Buddelmaterial" einbringen und im Käfig darüber, kann er sich die Welt ansehen und sich austoben! Dadurch wird auch die Belüftung optimiert!

MfG

norina

Nimm das Aquarium!

Diese Holzgehege bestehen fast immer aus Nadelholz. Die ätherischen Öle vertragen Hamster nicht gut, das Harz kann seine Backentaschen verkleben. Zudem kannst du so ein Gehege nach Milben- oder Pilzbefall komplett entsorgen, weil es sich kaum desinfizieren lässt. Und mitunter nagen sich Hamster auch da raus.

Speedy BK ist zudem schlicht viel zu klein mit nur 79 x 40 cm Grundfläche (100 x 50 cm ist absolutes Mindestmaß für Hamster, ab 160 x 40 cm wird es gut verhaltensgerecht einrichtbar) und zu schlecht belüftet, weil es, soweit ich sehe, rein von oben belüftet ist und 20 cm höher als tief. Rein von oben belüftete Gehege dürfen nicht höher als tief sein.
20 cm Buddelkiste ist auch nur so ganz knapp ausreichend, 30 - 40 cm Einstreutiefe ist besser.
Die Ebenen sind auch eher nix.

239,99 € ... Da kriegst du ein Aquariengehege mit doppelter Grundfläche inkl. Material für die Gitterabdeckung, sämtlichem gutem Zubehör und einem Jahresvorrat gutem Trockenfutter für.

Das Aquarium in 120 x 60 x 60 cm halte ich für deutlich besser geeignet.

Hey,

Ich würde das Aquarium bevorzugen, da du sehr hoch einstreuen kannst und er sich so super Gänge bauen kann.

Holz geht auch irgendwie immer schneller kaputt. ;-))

Liebe Grüße, Flupp

Ein Nager in einem Aquarium zu halten ist schon Tierquälerei holt euch einfach einen normalen Käfig gibt es im nächsten Baumarkt schon für 20-50 Euro...

Kannst du mir mal bitte erklären, warum das Quälerei ist?

Man kann sogar super hoch einstreuen, damit er sich Gänge bauen kann.

2
@Flupp66

So etwas macht man einfach nicht das muss nicht sein es heißt nicht umsonst AQUARIUM...Sind wir hier bei Under the Dome ??? Einfach einen normalen NAGERKÄFIG und gut ist dann kann der kleine auch mal seine Nase raus strecken ;)

0
@Denischen

Schade, ein Aquarium kann sehr schön sein.

Du musst mal an den Hamster denken. ;-))

Der kann in einem normalen Nagerkäfig, keine Gänge bauen. Das gehört aber zu seinem normalen Leben dazu.

1

Ps.: Ein Käfig für 20 Euro wird wohl kaum gut und groß genug, schon gar nicht sein. ^^

1
@Denischen
Ein Nagerkäfig ist hoch gebaut

Hamster brauchen keine Höhe (anders als Ratten oder Farbmäuse), sie sind Bodenbewohner und Wühler. Sie brauchen viel Fläche und sehr tiefe Einstreu von min. 30 - 40 cm. In der Natur leben sie in Steppen und Wüsten und graben 1 - 2 Meter tiefe Baue.

und das gestänge oben ist auch dazu gedacht das der kleine Luft bekommt

Ein Aquarium mit Gitterabdeckung ist ausreichend belüftet für Hamster (für Farbmäuse oder Ratten dagegen nicht!), wenn es nicht höher als tief und min. 100 x 50 cm groß ist. Es darf auch nicht mehr als 1/3 von Ebenen überdeckt sein. Macht nix, Ebenen braucht der Hamster ohnehin nicht.

und er kann sich gänge bauen wenn man Streu rein macht !!!

Bei Gitterkäfigen üblicherweise nicht mehr als 17 cm, denn höher sind die Einstreuwannen in aller Regel nicht, eher niedriger.

Was du in dem Link zeigst, da muss ich jetzt grinsen, ist im Grunde ein Aquarium mit einem erhöhten Gitteraufsatz. Hast du dich bei Aquarium an "Aqua" festgebissen? Natürlich, und so weit solltest du denken können, füllt man das (ehemalige oder als solches gebaute) Aquarium für die Hamsterhaltung nicht mit Wasser!

Leider ist der Gitteraufsatz genauso gefährlich für Hamster wie ein normaler Gitterkäfig auch, er kann mit dem Fuß hängenbleiben, sowas passierte schon mehrfach und führte zu Beinverlust.
Die Ebenen sollten sich überlappen, damit er nicht so tief fallen kann, dann jedoch wäre es tatsächlich zu schlecht belüftet - trotz dieses Belüftungsstreifens, der leider keine Einstreu höher als bis zu diesem Streifen zulässt.

So wie auf dem Bild sind die Aufgänge zu steil, die Fallhöhe zu tief, die Grundfläche zu klein, die Streutiefe so lala, das Gitter zu gefährlich, das Häuschen zu klein - und warum steht es eigentlich nicht da, wo der Hamster sich ein Nest graben kann darunter?
Nimm davon zwei, verbinde sie und tausch die Gitteraufsätze durch flache Gitterabdeckungen, dann wird daraus ein Hamstergehege.

Schau mal:
http://hamstergehege.blogspot.fr/2010/12/doppel-aq-200x40-fur-robo-lily.html

So meine Liebe ich arbeite in einem Fachhandel und so etwas ist Tierquälerei !!!

Du machst einen Fehler. Du nimmst an, dass Hamsterhalter mit Plan, die sich diverse Jahre schon damit befassen, Respekt vor dem Begriff "Fachhandel" hätten. Das Problem ist aber, dass die jahrelange Erfahrung zeigt, dass im Fachhandel oft schlecht beraten wird und die Mitarbeiter dort meist noch viel zu lernen haben von den erfahrenen Haltern.

3
@Denischen

weil die leute im so genannten fachhandel auch alle ahnung haben.... da hat kaum einer wirklich ahnung von den tieren und es geht nur ums verkaufen von völlig ungeeigneten sachen zu überteuerten preisen.

zudem: wer sagt denn bitte, dass das aqua oben nicht auch offen ist? so viel zu auskennen, null ahnung hast du

2
@goldangel23

@Rechercheur,

Respekt vor dem Begriff "Fachhandel" hätten. Das Problem ist aber, dass die jahrelange Erfahrung zeigt, dass im Fachhandel oft schlecht beraten wird und die Mitarbeiter dort meist noch viel zu lernen haben von den erfahrenen Haltern.

Da muss ich Dir Recht geben, obwohl ich hier nur für den Aquaristikbereich sprechen kann! Wenn man hört, was sogenannte Fachverkäufer für einen Unsinn erzählen und "blutige" Anfänger, nur weil sie sich nicht vorher informiert haben, das für bare Münze nehmen, sträuben sich mir die Nackenhaare! Dann kommen hier die Hilferufe mit dem Argument "der Verkäufer hat aber gesagt"!

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, doch es sind eben leider nur Ausnahmen, da das verkaufen im Vordergrund steht!

1

Hamster leben im Wasser, ist doch logisch!

Mal im Ernst: Holzkäfig bei Nagetieren? Naja spart man sich das Futter was ...

Und ja, ich weiß: Nagetiere essen kein Holz, sondern schärfen ihre Zähne! Aber an dem Holz sind ja vielleicht noch nahrhafte Farbpikmente oder Laminierungen.

Ich halte beide Varianten für unangebracht, kauf dir lieber einen richtigen Käfig!

ehrmmm .. man kann hamster in aquarien halten und das OHNE wasser nur so ;-) und ausserdem kann man dann sehr tief einstreuen. bei käfigen ist das nicht so hab einen käfig aus amazon.de der ist 100 x 50x 50 aber da hat mein kleiner wusel nix davon weil er viel mehr buddelt und man in einem käfig nicht viel einstreuen kann!!

1
@zwergpapagei022

Nein? Wirklich? Ein Aquarium ohne Wasser, macht das Sinn?

Aqua steht doch für Wasser. Wäre es dann nicht eher ein Terrarium (Terra = Erde) ;-)

Und trotzdem nicht optimal, denn Fische können Glaswände sensorisch wahrnehmen, Hamster hingegen sind nachtaktiv und ich schätze mal, dass die Sehkraft eher schlecht ist.

0
@Kaeselocher

Mein Hamster ist nie gegen die Scheibe seines Geheges gerannt. So doof sind Hamster nicht.

2

Gitterkäfige sind für die Hamsterhaltung ungeeignet. Sie sind meist zu klein, haben stets eine deutlich zu flache Einstreuwanne und bergen für diese Bodenbewohner und Wühler zu viele Gefahren beim Gitterklettern.

3

Wenn du gerne durchgebissene Stromkabel in der Wohnung haben möchtest, nimm einen Holzkäfig. Da nagt sich ein Hamster in kürzester Zeit problemlos raus....

Es wird ja immer und überall zu Aquarien geraten also solltet ihr auch dieses Nutzen. Hat ja auch ne schöne Größe ;)

ganz klar das aqua. tolle größe, super zu reinigen und wesentlich günstiger.

deine mutter weiss schon, was für die fellnase gut ist

Ich fände einen Holzkäfig besser, oder einen aus Draht.

du meinst glaub ich KÄFIG und nicht draht :D

0
@zwergpapagei022

Ich sagte, dass ich einen HolzKÄFIG am besten finde, ansonsten wäre ein (Käfig) aus Draht meiner Meinung nach das beste. Wo ist das Problem?

0

Wie groß wird der Käfig denn?

du meinst das auqarium? 120 x 60 x 60 und mein derzeitiger käfig : 100 x 50 x50

0
@zwergpapagei022

Und das Holzteil ist 79 x 40 x 60 cm groß (B x T x H).
100 x 50 cm Grundfläche ist aber absolutes Mindestmaß UND man sollte Hamster nie kleiner setzen als sie schon saßen!

1

Was möchtest Du wissen?