Aquarium nährboden selber machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

...keine Pflanze braucht Nährboden, sie wachsen alle gut in reinem Sand. Natürlich muß die Düngung dann über das Wasser erfolgen.

und

Wenn Du Dir z.b. eine Echinodorus (z.b. E. bleheri) ins Aquarium setzt, dann solltest Du in die Nähe des Wurzelstocks eine Düngekugel stecken. Diese Kugeln gibts im Handel...... Nachdüngen gestaltet sich damit auch einfach.........nach ca. 1-1,5 Jahren steckt man einfach eine Neue in den Boden.

http://www.aquaristik-talk.de/pflanzen-und-algen/48819-pflanzen-ohne-naehrboden.html

Ich würde aber bei der Pflanzenbeschreibung nachlesen ob sie nicht doch Nährboden braucht.

Du brauchst nichts anderes zu machen als z.B. gewaschenen Rheinkies 3/5 in gewünschter Menge einzubringen, Rheinkies damit gabe 20 Jahre die besten Erfahrungen gemacht und sonst garnicht und Wasser auffüllen. Der ganze angebotene "empfohlene" Chemiekram ist hinausgeschmissenes Geld.

Außer Echinodoren und Cryptocorynen nehmen alle Pflanzen die Nährstoffe übers Wasser und ihre Blätter auf. Der Trick mit den Düngekugeln wurde ja schon beschrieben. Ansonsten tut es ein guter flüssiger Tagesdünger.

Was möchtest Du wissen?