Aquarium mit LED beleuchten, aber welche Leistung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

diesen Plan kannst du leider vergessen. Selbst die Hochleistungs-LED bringen für ein Pflanzen-AQ mit lichthungrigen Pflanzen nicht genug Lumen, um es ausreichend, bis zum Boden hin zu beleuchten.

Entweder musst du andere T8-Röhren benutzen, also eine geeignetere Lichtfarbe mit einer entsprechend stärkeren Lumen- und Luxzahl oder aber auf T5- Röhren umsteigen.

Hast du denn schon Reflektoren eingebaut? Auch die bringen eine Menge mehr Licht.

Aber LED kannst du noch vergessen - da müssen die noch weiter entwickeln, bis das für die Süßwasser-Aquaristik sinnvoll und bezahlbar wird.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

im Gegensatz zu meinen Vorschreibern bin ich der Meinung es geht sehr wohl.

Seit ca. einem Jahr betreibe ich u. A. ein 120 cm Becken mit LED Beleuchtung und kann keinen wesentlichen Unterschied zu den anderen Aquarien erkennen. Sicherlich kommt nicht jede Pflanze mit der LED Beleuchtung klar aber das hat man ja auch mit Röhren oder HQI Licht.

Zur Technik: LED Stripes habe ich keine im Einsatz, ich habe eine billige Hochvolt Halogen Lampe mit vier Fassungen für normale Halogenstrahler erworben (Baumarkt knapp zehn Euro) und LED Tauschbirnen von Osram in den Lichtfarben Kaltweis und Warmweis eingedreht.Die Birnen laufen unter Superstar und haben gerade mal fünf Watt und erstzen 50 W normale Lichtleistung, der Sockel hat den Namen GU10.

Einziger Haken, die Birnen kosten zwischen 15 und 20 Euro, sie sparen aber richtig Strom und ich werde sicherlich noch einige Röhren ersetzen.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Dezember 2013 haben wir unser Licht in den beiden Aquarien umgestellt auf LED Lichtleisten. Damit wir beim Säubern, oder sonstigem Hantieren Beleuchtung behalten, nahmen wir Abdeckungen für Heizkörperabdeckungsgitter von 100 cm , die genau auf dem Beckenrand aufliegen, und befestigten die LED Lichtleisten. Die LED kosteten 7€ /mtr, das Netzgerät soll 1A pro 1Mtr. Leiste haben, und kostet ca. 7€ , Stromverbrauch je nach Anzahl der LED's 3,6 Watt je Leiste, (30 LED) wir haben 2 nebeneinder . Normale Röhren verbrauchen 30Watt für 1mtr. Lichtblauen, also 60 Watt für die 2 Röhren. Wer nicht Lichtleisten selber löten kann hat verschiedene andere Möglichkeiten, fertig gelötete Streifen, oder wasserdicht eingebaute. Wir haben im Dong Xuan Center Herzbergstraße 128-139, Berlin. 030 55152038 Einzelteile gekauft. Verbindung- und Anschlußstecker bekamen wir kostenlos dazu. Die Lichtleiste ist wasserdicht eingegossen, kann auf gewünschte Länge zugeschnitten , die Stecker einfach an 2Punkten gelötet, und etwas wasserdicht (z.B. Mit Slikon) gemacht werden. Die Pflanzen haben sich seither prächtig entwickelt, die Fische mögens's, und da wir RGB Lichtleisten genommen haben, sparen wir das sonst sehr teure Nachtlicht gespart. Ich schreibe heute erst unsere Erfahrung, weil wir die Reaktion im Becken abwarten wollten. Die langsam wachsende Pflanze ist inzwischen voller Blüten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Es geht aber ist nicht ganz einfach.

ich habe vor genau 6 Tagen ein Experiment gestartet :-)

Ich habe mehrere Aquarien (alle Aquascapes) und eins wird im Moment mit T5 beleuchtet. 60 x 30 x 30. Die Lampe ist hässlich und ich habe mich nach alternativen umgeschaut. Neulich beim Freund habe ich eine sehr gute LED-Lampe gesehen und habe mich gefragt ob ich so was auch selbst zusammenbauen kann. Gesagt, getan: ich habe mir 40 LED's bestellt, allerdings sind das einfache 5mm LED's (keine Power) der gesamte Stromverbrauch liegt ca. bei 5W (0,12 pro LED) Ich habe jetzt die erste Stripe zusammengebaut (10LED's) und bin zwar etwas enttäuscht dass es nicht heller ist, bin aber fest davon überzeugt, dass es mit 40 LED's definitiv hell genug ist! Außerdem habe ich das wie gesagt schon gesehen und war von der Leistung bzw. Helligkeit wirklich überzeugt.

Ich habe hier im Forum einige Fotos gepostet: http://www.aquascaping-forum.de/board2-allgemeines/board9-off-topic/70-ferb-ich-wei%C3%9F-was-wir-heute-tun-werden/

Als Halterung / Basis habe ich einen Kabelkanal aus dem Baumarkt genommen. Ansonsten sind die besten Lampen sind immer noch ADA Aquasky allerding sind diese nicht günstig wegen der Leistung und vor allem Wegen dem Design.

Ich habe jetzt vor die Lampe am Wochenende zusammen zu bauen. Bin selbst sehr gespannt :-)

Gruß und viel Spaß beim Aquascapen ;-)

Oleg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird zu diesem thema viel verkauft und jeder will sparen doch beim thema led in der auqaristik ist es so wie mit der speicherung von solarenergie, es gibt noch nichts genaues das sinn und zweck erfüllen würde. led bringen bei weitem nicht das farbspektrum das neonröhren (die ja auch nur ein ersatz sind) bringen weshalb nach einiger zeit sich die mehrzahl an pflanzen verabschiedet. es kann gerne jemand etwas anderes behaupten, nur ich habe dazu einen versuch mit 30 becken gemacht und finde es ist auf die strasse geworfenes geld, den zum einen für die pflanzen welche ihr leben lassen mußten hätte es mehr strom und richtiges licht auch getan und zum anderen ist es ja unsere denkensweise wie beim tanken an der tankstelle, hauptsache billig aber ein grüner pseudopunkt auf der scheibe ersetzt noch lange keine saubere umwelt wie es z.b. mit erdgas möglich ist. deshalb kann ich zu led in der aquaristik nur ein klares nein bei den oben gestellten anforderungen abgeben.das dauert noch ein paar jahre bis sich mit dem derzeit vorhandenen dumm und dähmlich verdient wurde für viele aber für die katz am ende!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klassische LED Lampen oder Röhren taugen nicht für den Zweck. Den das LED Licht ist vor allem kein wirklichen Licht es ist nur eine Imitation. Die kein lebendiges Licht Spektrum hat. Das heißt die Pflanzen bekommen nicht genug UV und die Fische auch. Nur Rote und Blaue LED haben ein guten Licht Spektrum und die passende Licht wellen. So soll man einfach LED Leisten oder Stripes kaufen (Rot,Blau) diese kombinieren und damit genügen Licht erzeugen lassen. Hier zB: www.ledmeile.de/led-shop/Flexible-LED-Baender:::104.html Es gibt auch fertige Leuchten die mit Power LEDs gelöst sind. Aber zu teuer. Am bestens die klassische Röhre belassen. Schließlich müssen Sie keine 100 Aquarien umrüsten. Bei 1-2 Aquarien lohnt sich der Umstieg nicht unbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?