Aquarium - in Wand integrieren - was kostet so ne Lösung? (in etwa)

5 Antworten

Ein Standard 120 x 30 gibt es nicht 120 x 40 Becken schon eher. Du benötigst eine Holzunterkonstruktion - wenn möglich aus 120er Balken im Fachwerkstil verzapft und verschraubt. darauf dann Dachlatten nageln, an denen du Gipskartonplatten anschraubst - am besten gleich so zuschneiden, dass die 3 cm freien Kanten des Aquariums an beiden Seiten abgedeckt werden, und alles mit der Wand abschließt. oben muss genug PLatz sein für Pumpe, beleuchtung, etc. Kannst die Pumpe aber auch unten unterbringen, wenn du anstatt der Konstruktion einfach einen Schrank anfertigen lässt. Also alles in Allem, wenn man handwerklich was drauf hat kommst du mit 1000 - 1500 € hin - ansonsten wirds um ein vielfaches teurer.

Das ist unterschiedlich, ich kenne wen der das auch hatte kostet etwa ca: 500-1000 € aber das ist .

Genau, genug Platz sollte sein um das Zubehör wie Filter. Pumpe und Licht zu installieren.

Biotop-Aquarium mit heimischen Arten?

Ich würde mir gerne ein Biotop-Aquarium anlegen. Bei dem dargestellten Biotop soll es sich aber nicht um den Kongo, Amazonas oder wer weiß was handeln. Ich würde gerne versuchen unsere heimischen Fisch- und Pflanzenarten in einem Becken unterzubringen, da wir meiner Meinung nach auch direkt vor der Haustür wunderschöne aquatische Ökosysteme haben. Man muss sie nur suchen ;) Da mein Becken mit 70l relativ begrenzt ist, möchte ich natürlich nur kleine Friedfischarten, wie z.B. Moderlieschen, Ukeleien oder so was in die Richtung halten. Passende Wasserpflanzen und geeigneter Bodengrund finden sich ja praktisch in jedem Bach, oder Graben. Hat vielleicht irgendwer mit einem Kaltwasseraquarium dieser Art schon Erfahrungen? Worauf muss ich achten? Was für Fischfutter ist am besten geeignet? Ist so ein Projekt überhaupt möglich? Ich bin für jeden Tip dankbar!

...zur Frage

MEINE NEUEN FISCHE VERHALTEN SICH KOMISCH (AQUARIUM)?

Moin Ich habe mir heute 5 neue Fische zu gelegt (gluppys) und es schwimmen immer 4-5 an der Wasseroberfläche, aber wie ich beobachten konnte, schnappen sie keine Luft. Außerdem hatte ich bevor ich die 5 Fische „hinzugefügt“ habe, noch 17 Weiter Fische (seit ca 3 Wochen) in meinem 112 Liter Aquarium... Warum schwimmen meine 5 Fische ander Wasseroberfläche und ist Schlimm? Was kann ich dagegen machen? Vielen Dank für eure Antworten im Vorraus!

...zur Frage

Platy nach unten und seitlich verkrümmt?

hallo

Ich habe ein 60 Liter Aquarium mit momentan ca. 5 Platys und 5 Molly’s. Vor ca. Einer Woche ist mir aufgefallen dass mein einer Platy sich nach unten gekrümmt hat und total abgemagert geworden ist. Ich hab ihn erstmal in ein Aufzuchtsbecken getan was allerdings mit dem Aquarium verbunden ist.

Heute hab ich jetzt gemerkt das ein anderer Platy (ein Jungfisch) sich zur Seite verkrümt. Beide waren bis jetzt komplett gesund.

die wasserwerte sind gut und es gibt weder zu viel Nitrit noch Nitrat. Habt ihr eine Ahnung woran es liegen könnte oder wie man es behandeln könnte?

...zur Frage

was brauche ich alles für ein Aquarium?

Ich will mir unbedingt ein Aquarium kaufen.
Es darf aber nicht zu groß sein auf Grund meines geringen Platzes in meinem Zimmer.
Ich habe absolut keine Ahnung was man braucht etc.

Mit wie viel muss ich für ein kleines Aquarium rechnen ? am besten gleich ein Anfänger-Set mit Pumpe & alles mögliche drin.

Meine Frage an die Fischexperten xD

  • Wie viel muss ich rechnen für ein kleines Aquarium mit allen drum & dran (am besten nicht die luxuriösesten Teile)
  • Ist ein Aquarium (die Pumpe / Licht kp) sehr laut ?
  • Stinkt dieses sehr doll ?
  • Gibt es was worauf ich dringend achten muss ?
...zur Frage

Wie lange kümmern sich Purpurpr...barsche um den Nachwuchs und welche von meinen Fischen könnte einen Fressgefahr darstellen?

Hallo,

heute sind die Larven geschlüpft :D Aber sobald sie Mutter mit den kleinen die Höhle verlässt werden ja die hungrigen Beifische einen große Gefahr für die Babies sein :(

Zugegeben mein PPPBB Männchen ist jetzt nicht so der beste Vater... Er ist nicht im geringesten agressiv und er verjagt auch keinen Fisch aus dem Revier, außer der besagte Fisch kommt direkt vor den Eingang, dann stupst er ihn vllt mal an aber mehr tut der auch nicht.

Und sobald es Futter gibt verlässt er sofort für mehrere Minuten einfach das Revier :( Sie hingegen, ist bis auf ein paar kurze Ausflüge vorbildlich in der Höhle geblieben.

Tatsächlich hat seine mangelne Agressivität auch viele Vorteile :D z.B kann ich meine PPPBB mit Appistogrammas vergesellschaften ohne dass es zu Streitigkeiten kommt :)

Also nun meine Beifische : Antennenwelse, bolivanische SBB, Regenbogenfische, 2 Kafis und ein Appisto Paar. Können diese Fische ein großes Problem werden? Welche von den sind am gefählichsten? Ich tipp mal auf die Rainbows oder?

Ach ja und wie lange führen die Eltern eig. ihre Jungen?

Fressen die Eltern ihre Babys sobald sie das Intersse verlieren?

Wie groß sind die kleienn ca. wenn die Eltern sie nicht mehr pflegen? Sind sie dann vor dem restlichem Besatz sicher?

Vielen Dank für Hilfe :)

LG salvi123

...zur Frage

Welche Fische kann ich in ein aquarium setzen?

Morgen, habe diese Woche Urlaub und dachte mir es wäre cool wieder ein aquarium zu haben. Ich hatte schon 3 aquarien also eine gewisse erfahrung ist auf jeden Fall vorhanden. In jeden waren bis jetzt so ziemliche standart fische, neons, welse, guppis, hatte aber auch schon krebse und garnelen. Habe nun ein kleineres aquarium mit einer Füllmenge von 10 L. Ich möchte etwas action in dem aquarium, die guppis würden mich jetzt nur langweilen. Das ich darin keine diskusfische halten kann ist mir klar, hat jemand ein paar vorschläge für mich?

Danke im voraus LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?