Aquarium fragen ( Besatz , Technik ...)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

bevor du überhaupt ein AQ kaufst, solltest du dir dringend ein gutes Buch über die Grundlagen der Aquaristik kaufen, denn so ein AQ ist ein hochkompliziertes biologisches System, in dem viele verschiedene Faktoren miteinander im Einklang sein müssen und einander bedingen.

Nur alles "kaufen, aufbauen, dekorieren, Wasser rein - Fische rein" funktioniert leider nicht. Dann hast du in kurzer Zeit eine grüne übel riechende Brühe mit gammelnden Pflanzen und kranken und sterbenden Fischen - und nicht so einen schönen Hingucker, wie man es gerne möchte.

Und daran denken: ein neues AQ muss mindesten 3 - 4 Wochen ohne Fische laufen, damit sich die nützlichen und wichtigen Bakterien in deinem Filter bilden können. Sonst sterben dir deine neuen Fische ganz schnell weg - und das wäre traurig.

Hände weg von Starterbakterien, Wasseraufbereitern und anderer Chemie: das bringt nicht wirklich viel und so wird man niemals ein wirklich funktionierendes, stabiles, biologisches Gleichgewicht im AQ erreichen!

Bevor du über Fische nachdenkst, solltest du erst einmal in Erfahrung bringen, welche Wasserwerte aus deiner Wasserleitung kommen. Nicht jeder Fisch kommt mit deinem Wasser klar. Einige Fische brauchen sehr weiches Wasser, andere mögen es lieber härter.

Wenn du diese Werte weißt, dann guck doch einfach mal auf der seite

www.aquariumguide.de nach.

Hier kannst du nach Aquariumgröße und auch nach dem Wasser sortieren und du bekommst dann angezeigt, welche Fische für dein AQ passend sind.Dort steht dann auch, welche Fische lieber in einem Schwarm leben oder welche lieber als Paar und die wichtigsten Dinge, die zum Wohlfühlfaktor der Fische gehören.

Dann suchst du dir die Fische aus, die dir persönlich am besten gefallen - aber nicht zuviele und vor allen, nicht alle auf einmal.

Empfehlenswerte "Anfängerfische", weil sie ein breites Spektrum bzgl. der Wasserhärte und des PH-Wertes vertragen und weil sie nicht ganz so empfindlich sind, wären z.B.

  • Kardinalfische
  • schwarzer Neon (Flaggensalmler)
  • Glühlichtsalmler
  • Perlhuhnbärblinge
  • Keilfleckbärblinge
  • Blauaugen

Dies sind alles Fische, die gut in ein Anfänger-AQ passen würden, keinen Nachwuchs produzieren, in der Gruppe leben. Die immer wieder empfohlenen Guppys und Platys haben den großen Nachteil, dass sie lebende Jungfische in Massen produzieren und dein AQ in kürzester Zeit einer Sardinenbüchse (mit allen negativen Folgen) gleich. Und los wirst du diesen Nachwuchs leider auch nicht - denn niemand will sie haben!

Ein wenig Geduld - und du wirst viel Freude an deinem neuen Hobby haben.

Auf der genannten Seite findest du auch sehr viele und gute Informationen über all die Dinge, die ein Aquarienfischhalter wissen sollte.

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo Meerielino,

Ich möchte auf jeden Fall einen Wels oder ein Tier das die Scheibe / Boden putzt.

1 )Zunächst einmal gibt es keine Fische, die Dir die "Arbeit" abnehmen, das Becken sauber zu halten, das ist immer noch Sache des Aquarianers!

In so ein kleines Becken könntest Du einen Trupp (5 Stück) Zwergpanzerwelse einsetzen und einen kleinen Schwarm kleiner Salmler oder Bärblingen! Vorsicht mit lebend Gebärenden, denn sonst ist Dein Becken bald überfüllt!

2 ) was brauche ich für Technik

Einen ausreichenden Filter, wenn möglich ein Außenfilter, dann ist im Becken mehr Platz. Eine Heizung, falls Fische gepflegt werden, die warmes Wasser benötigen. Eine Beleuchtung wird wahrscheinlich in der Abdeckung verbaut sein, evtl. die Röhre austauschen.

3) was ist mit dem Save Start , pH minus usw.

Von all dem benötigst Du nichts und schon gar kein PH-Minus, denn das ist pure Säure!

Was brauche ich ?

Vor allem Geduld und Informationen, hier ein guter Link, der Dir sicher hilft einige Anfängerfehler zu vermeiden!

http://www.aquaristik-live.de/beginner-forum-f1/leitfaden-fuer-anfaenger-der-aquaristik-t1803.html

MfG

norina

Moin, 1) Es gibt keine Fische die die Scheiben oder den Boden putzen. Wenn dann fressen welse nur algenaufwuchs, und das auch nur in jungen Jahren. Einen antennenwelse solltet ihr euch nicht andrehen lass. Der wird zu groß. guckt mal bei Aquarium-Guide.de nach Fischen. Achtet auf Temperatur und die benötigte becken Temperatur. Dann stellt Ihr nochmal eine Frage. Ihr könnt mir auch eine private Nachricht schreiben 2) Wasseraufbereiter oder son Zeug braucht ihr nicht. Am besten kauft ihr euch erstmal das Aquarium, Pflanzen (sehr wichtig, mindestens 80% sollten vom Boden bedeckt sein!) Eine Wurzel. Natürlich Bodengrund. Eigenet sich auch normaler Spielstand jedoch drauf achten das er ohne Zusätze ist! Sonst keinen blauen oder linken Kies sondern natürlichen, also braun schwarz.

Filter benötigt ihr, eventuell eine Heizung. Kommt drauf an welche Fische. Reflektoren für die leuchten. Fischkutter, am besten gefrorenes Futter. ZB Wasserflöhe, mückenlarven.

Das Becken sollte vorher ein paar Wochen stehen damit sich genug Bakterien bilden. Vorher keine Fische einsetzen, die sterben nur an einer Ammoniak (nitrit) Vergiftung. Gut wäre es wenn ihr euch einfach ein paar Schnecken kauft. Posthorn Schnecken oder turmdeckelschnecken. Kann auch gut sein, das an den Pflanzen schon welche sind.

Ein becken von mir mal als Anregung und Vorgeschmack. Das sind allerdings 180 Liter. Aber das heißt nicht, das es für 60 Liter keine Wurzel gibt.

Aquarium  - (Technik, Fische, Aquarium)
Meerielino 04.02.2015, 18:12

Danke ,ich meine Welse , ich weis aber nicht ob ich die nehmen soll . Die muss man ja zu 5 Th halten . Ich will nicht nur Welse . Gibt es auch Schnecken die Algen fressen ?

0
Metanbauer 04.02.2015, 19:14

Hey, was für welse meinst du ? Es gibt viele welse. Guck doch mal bitte bei der Seite Aquarium-Guide.de Ja klar, die aufgezählten Schnecken fressen Algen, kot der Fische, futerreste, abgestorbene Pflanzen und auch tote Fische. Deshalb nenne ich sie so gern Müllabfuhr des aquariums ;)

0
Metanbauer 04.02.2015, 19:18

Wie wäre es mit 10 Panda-panzerwelsen und 15 Neon-Salmlern ?

0

Guten Abend erstmal :) Wenn du dir ein 60 Liter Aquarium kaufen willst, dann würde ich dir von vielen verschiedenen Fischarten abraten. Du musst schließlich den Platz den der Bodengrund, die Pflanzen, die Versteckmöglichkeiten und die ganze Technik mit abziehen und so kommst du am Ende nur noch auf etwa 45 Liter die für deine Fische übrig bleiben. Es gilt die Rechnung: pro 1-Zentimeter Fisch ein Liter. Nun kannst du dir ja ausrechnen das du nicht wirklich viele verschiedene Schwärme hineintun kannst ( ein Schwarm besteht immer mindestens aus 5 Tieren). Ich würde dir als Panzerwelse empfehlen, am besten Metallpanzerwelse, am besten ein Schwarm von 5-6 Welsen( für jeden Wels ist Sand bessere Wahl als Kies, da sie sich an Kies ihre Barteln verletzen können, und so nicht mehr Rüchen können und kein Futter mehr finden können. Ich habe diesen Fehler einmal begangen und jede Woche wurde es ein Wels weniger, bis die letzten Überlebenden gar keine Barteln mehr hatten. Wenn Sie keine Barteln mehr haben, verlieren sie auch ihre Fortpflanzungsgabe.) Für die Scheiben würde ich dir Schnecken empfehlen, welche es in deinem Zoofachgeschäft gibt, weiß ich nicht, aber lass dich mal am besten darüber beraten. Welche Fische du noch haben willst kannst du selber entscheiden aber ich würde dir keine Fische empfehlen die größer als 4 cm werden. Du könntest dir zum Beispiel einen Schwarm Neons einsetzen. Und dazu noch einen Schwarm Bitterlingsbarben. Guppys würden auch gehen, aber die Guppys die man im Zoofachgeschäft kaufen kann sind meistens schon als Babys mit Antibiotika und einem gewissen Salzanteil im Wasser aufgezogen wurden und wenn sie nun in dein natürliches Aquarium gelangen würden Sie diesen 'Klimaumschwung' höchstwahrscheinlich nicht vertragen und sie würden sterben. Ich selber habe ein 360 Liter Aquarium und ich schicke dir hier unten noch ein paar Bilder mit, auch von meinen Metallpanzerwelsen und deren Nachwuchs. Wenn du meine Email Adresse haben willst dann schreibe das bitte, ich werde sie dir dann geben und du kannst mir dann immer schreiben wenn du Hilfe brauchst. Ich wünsch dir und deinen Fischen alles Glück der Welt:) Bitte schreibe mir wenn du diese Nachricht gelesen hast, ob meine Antwort hilfreich war, und wie du dich entschieden hast. Dankeschön:)

Metallpanzerwelse  - (Technik, Fische, Aquarium) Marmoriertes Fadenfisch-Weibchen - (Technik, Fische, Aquarium) Bitterlingsbarben- Männchen  - (Technik, Fische, Aquarium) Skalar  - (Technik, Fische, Aquarium) Metallpanzerwelsnachwuchs  - (Technik, Fische, Aquarium) Metallpanzerwelse - (Technik, Fische, Aquarium) Mein Aquarium  - (Technik, Fische, Aquarium)
Norina1603 04.02.2015, 18:39

Hallo calli12341,

mir fällt bei Deinem Becken auf, dass Du zwar Fische pflegst, die eigentlich weiches Wasser bevorzugen, Du aber kalkhaltiges Lochgestein als Dekoration verwendest! Dieses härtet zum einen das Wasser auf und zum anderen, sind sie sehr scharfkantig, wodurch besonders bei den Skalaren Verletzungsgefahr besteht!

Diese Steine würden eher in ein Malawibecken passen!

0
Meerielino 04.02.2015, 18:47

Dank , ich war heute schon in einer Zoohandlung . Ich weiß nicht ob ich dort die Fische kaufen soll . Dort schwimmen Tote und zerfleischte fischer an der Oberfläche Und ein Riesenwels ( ca 30 - 40cm die anderen Fische sind zwischen 3 und 10 cm)liegt nur am Boden und Schwimmt nicht ( Aquarium :ca 115 l )ist die Größe richtig ?

0
Meerielino 04.02.2015, 18:48

Dank , ich war heute schon in einer Zoohandlung . Ich weiß nicht ob ich dort die Fische kaufen soll . Dort schwimmen Tote und zerfleischte fischer an der Oberfläche Und ein Riesenwels ( ca 30 - 40cm die anderen Fische sind zwischen 3 und 10 cm)liegt nur am Boden und Schwimmt nicht ( Aquarium :ca 115 l )ist die Größe richtig ?

0
Meerielino 04.02.2015, 18:58

Diese Antwort war sehr hilfreich . Ich lasse mich von dehnet und Fressnapf beraten da manche Verkäufer falsch beraten . Ich werde auf jedenfall Welse nehmen .den Rest werde ich im Nachhinein entscheiden .

0
calli12341 04.02.2015, 20:06

Nein, ich würde dir sofort von einem einzigen Kauf abraten! Wenn du auch nur einen toten Fisch entdeckst, denn dieser könnte eine hoch ansteckende Krankheit gehabt haben und normaler Weise sind die ganzen Aquarien über eine einzige große Pumpe verbunden und so könnten die Bakterien auch schon längst in den anderen Aquarien sein. Wenn dort zerfleischte Fische sind dann ist das oft ein Zeichen das die Fische zu wenig Platz haben und deswegen aggressiv werden. Hoffe ich konnte dir helfen :)

Ps: das ist ein spezieller Kunststoffstein

0
dsupper 04.02.2015, 20:51
@calli12341
normaler Weise sind die ganzen Aquarien über eine einzige große Pumpe verbunden

Das stimmt nicht, denn im Zoogeschäft wird natürlich auch darauf geachtet, dass verschiedene Fischarten auch ganz verschiedene Wasserwerte brauchen.

1

Schreibt mir mal eine Private Nachricht, ich erköre euch alles. Mein länger Text kann gerade nicht hoch geladen werden

Norina1603 04.02.2015, 17:59

Dann ziehe ich meinen Kommentar zurück, denn Du hast den Text ja doch hinbekommen ;-)

0
Metanbauer 04.02.2015, 18:07

Oh Tatsache. Habe ich gar nicht gesehen. Kannst mich auch ergänzen, falls etwas fehlt :)

0

Guten Abend,

in einem Zoofachgeschäft wirst Du bestens beraten. Je nach Fischsorte muss das Wasser mehr oder weniger penibel den "gesunden" PH Wert aufweisen. Bei einem Süßwasseraquarium muss sich das Wasser erst setzen, sprich es muss eine gesunde Basis aufbauen. Bei 60 l verabschiede Dich außerdem davon unnötig viele Fische reinsetzen zu wollen.

Du benötigst eine Pumpe mit Filter, Kies, Pflanzen, eventuelle Versteckmöglichkeiten für den ein oder anderen Fisch, Fischfutter, Medizin, PH Tester etc. pp.

Gruß

Metanbauer 04.02.2015, 17:53

Du erzählst völligen Quatsch..!

0
Tasferal 04.02.2015, 18:09
@Metanbauer

Hallo,

nichts anderes habe ich mit anderen Worten gesagt, wie Du es geschrieben hast.

Gruß

0
Meerielino 04.02.2015, 17:56

Danke , ich möchte nicht nur eine Fischart reinsetzen.so ca 3 Arten währe schön . Welche kann ich reinsetzen ?

Kann ich überhaupt Welse reinsetzen ?

0
dsupper 04.02.2015, 20:59
@Meerielino

Es gibt zig verschiedene Welsarten - leider kaum welche, die in ein 60 cm AQ (mit nur brutto 54 l Wasser - tatsächlich sogar nur ca. 40 - 42 l) passen. Kleinbleibende Panzerwelse als Gruppe würden passen - von den Saugwelsen würden nur die Otocinclus passen, aber die dürfen erst nach ca. 6 Monaten in ein AQ, weil sie in einem noch nicht stabil laufenden System ganz schnell sterben.

Viele verschiedene Fische kannst du kaum in so ein kleines AQ einsetzen, denn du darfst in so einem AQ allerhöchstens eine "Gesamtfischlänge" (also, alle Fische aneinander gereiht) von 35 - 40 cm pflegen - und dabei muss mit der ausgewachsenen Größe gerechnet werden.

Fast alle für Anfänger geeigneten Fischarten müssen in einer größeren Gruppe leben (8 - 10 Tiere), damit sie sich sicher und wohl fühlen. Mit den Panzerwelsen und einer Gruppe einer Fischart ist dein AQ aber leider schon völlig ausreichend besetzt.

Ein Überbesatz ist IMMER die Wurzel aller aquaristischen Probleme wie schlechtes Wasser, Algen, kranke und sterbende Fische.

1

Was möchtest Du wissen?