Aquarium Bodengrund

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ja, Stress ist es schon für die Fische, aber Du machst das ja nicht alle Tage. Also das ganze Becken leeren, säubern, vorher, klar, die Fische raus. Für die Fische brauchst Du kein anderes Aquarium, gibt sie in einen Eimer mit Wasser. Dann entweder alles reinigen oder neu ersetzten, also Pflanzen, Wurzeln usw., Filter muss nicht gewechselt werden, wenn er nicht kaputt ist, eh klar.Kannst auch innen nur die Watter ersetzen und je grösser der Filter, desto weniger musst Du das Becken säubern. Dann die Scheiben mit Scheibenkratzer säubern usw., daß weißte ja eh selber alles. Den Sand wo Du kaufst, da steht ja jetzt bei den meisten schon drauf, daß der gewaschen ist, wasch ihn trotzdem nochmal, weil der immer noch ziemlich schmutzig ist. Gib ihn einfach in einen Eimer und lass Wasser drauf, mit der Hand durch den Kies wühlen, so daß der Schmutz nach oben kommt, also so viel Wasser, daß der Kies unter Wasser ist. Dann schütte das Wasser ab, Kies festhalten und wiederhol das einige Male. Ganz sauber wird er nie, aber zumindest akzeptabel. Dann füll diesen ins Becken, gleichmässig verteilen, Wurzeln , Pflanzen, Filter usw. alles an seinen Platz, dann Wasser auffüllen. Am Besten einen Messbecher o.ä. in der Grösse und das Wasser nicht von oben reinschütten, sondern direkt am Boden rauslaufen lassen, sonst haste die ganzen Wasserdellen im Sand und alles wird gleich wieder aufgewirbelt. Wenn Du mehr Wasser drin hast, kannst Du ja dann mit dem Eimer zuschütten. Sobald der Filter bedeckt ist, diesen einstecken und dann kannst Du ja schon die Fische reingeben. Nur so nebenbei auf dem dunklen Kies siehst Du halt mehr die helleren "Fusel". Hab vor kurzem auch schwarzen Sand aufgefüllt und bunten teilweise drauf-ist nicht giftig für die Fische, aber trotzdem nicht den billigsten nehmen- und daß schaut auch toll aus und was nicht gut ist, wenn das Aquarium an einem Sonnenplatz steht, da dann sofort die Pflanzen viel schneller wachsen und auch die blöden Algen. Wenn Du so mal den Schmutz beseitigen möchtest ohne Wasserwechsel, es gibt ja im Fachhandel oder Internet-ich komm jetzt nicht drauf wie der nochmal heißt- auf jeden Fall ist das ein Gerät in Form eines Stabes, daß bis zum Boden des Beckens reicht, wird mit Batterie betrieben und hat Saugkraft, so daß einzelne Fusel so rausgesaugt werden können und für die Scheiben einen Scheibenkratzer, wobei ein Teil innen an der Scheibe und ein Teil außerhalb der Scheibe durch Magnet hält und dann die Scheibe entlang geputzt werden kann. Sorry, für den ganzen Roman, hoffe, ich konnte Dir helfen!

PS: Manche warten auch 1-2 Stunden oder länger, bis sie die Pflanzen und Fische ins neue Becken setzen-ist laut meinem Tierarzt aber nicht nötig, darum mach ich das auch nicht mehr, aber da gehen die Meinungen auseinander!

Grüssle auch an die Fischlis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mikewolf
15.03.2012, 20:16

Das was du schreibst , ist ein totaler Neustart, wo man das Becken komplett 3 - 4 Wochen wieder einlaufen lassen muß. Solange können keine Fische besetzt werden und somit sollen sie im Eimer ausharren ? Sorry aber das geht gar nicht.

PS: Manche warten auch 1-2 Stunden oder länger, bis sie die Pflanzen und Fische ins neue Becken setzen-ist laut meinem Tierarzt aber nicht nötig, darum mach ich das auch nicht mehr, aber da gehen die Meinungen auseinander!

Sorry dein Tierarzt sollte seine Praxis schließen, denn wenn er Tiere so behandelt wie er Tips zu Fische gibt, hat er seinen Beruf verfehlt.

MfG Wolf

0

Hallo,

doch, es geht schon, den Kies in laufendem Betrieb auszutauschen, ob es für die Fische stressfreier ist, wage ich zu bezweifeln.

Also Deko raus, Pflanzen raus - alles raus bis auf den Bodengrund. Dann Eimer bereitstellen und einen Schlauch nehmen. Nun, wie beim Wasserwechsel, ansaugen und mit dem Schlauchende direkt vom Boden den Kies wegsaugen.

Nachher kann man dann vorsichtig wieder den neuen Kies einfüllen und neu dekorieren.

Aber das Wasser trübt sich natürlich entsetzlich ein - daher denke ich, dass es für die Fische doch besser ist, so lange im Eimer zu "warten".

Du tust aber deinem AQ mit dem kompletten Austausch des Bodens und der totalen Grundreinigung nichts Gutes, weil du die wichtigen Bakterien natürlich alle "wegputzt". Lass wenigstens während der gesamten Reinigungsprozedur den Filter in einem Eimer mit altem AQ-Wasser weiterlaufen, damit die Bakterien dort wenigstens überleben - sonst gibt es hinterher große Probleme mit dem Abbau der Giftstoffe.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mercielle
14.03.2012, 20:34

danke sehr :) Aber wo bringe ich die Fische in der Zeit unter? In 'nem Eimer? Wie lange überleben die da ohne Filter?

0

@ Mercielle was für Fische pflegst du im Becken ? Weißer Sand wird nur in Afrika Aquarium benutzt da diese Farbe den natürlichen Seen am nächsten kommt.

Das Entfernen des alten Kies wurde ja schon beschrieben. Nun Neukauf... . Bitte wirklich Sand und keinen Kies kaufen. Zuhause machst du deinen Eimer voll mit heißem Wasser, und läßt den Sand aus dem Beutel ganz langsam in das Wasser rieseln. Das Wasser wird sich sofort etwas abkühlen. Eimer bitte nur zu 1/3 mit Sand befüllen und nun mit der Hand noch etwas durchmischen. Wasser vorsichtig auskippen ( diese Arbeit erledigt man besser im Garten ) . Sand nicht zu gründlich auswaschen, denn darin befinden sich Spurenelemente die Pflanzen benötigen.

Nun den grob gewaschenen Sand mit einem sauberen Messbecher aus dem Eimer schaufeln, den Becher ganz langsam im Becken mit Wasser befüllen, dann runter bis zum Beckenboden und sehr vorsichtig den Sand aus dem Becher kippen. So wirbelt man am wenigsten Schwebstoffe auf. Wenn der ganze Sand drin ist, verteile ihn so wie du möchtest und warte bis dein Filter das Wasser geklärt hat.

Nach ca 4 bis 6 Std kannst du schon die Pflanzen wieder einbringen, und wenn die Temp passt und das Wasser nur noch leicht trübe ist auch die Fische.

Eine Düngung der Pflanzen frühestens nach 6 Wochen und bitte sehr wenig.

Gruß Wolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gar nicht schwer. Einfach einen Eimer mit Aquarienwasser befüllen, Fische behutsam reinsetzen, alten Kies raus, neuen Kies, den ihr vorher sehr gründlich waschen müsst rein. Für die Fische ist es sicher stressiger, während des Kiesaustauschs im Becken zu verbleiben... wüsste auch gar nicht, wie das gehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mikewolf
14.03.2012, 20:31

Hektor gründliches waschen muß nicht sein, denn damit spült man wichtige Spurenelemente aus dem Kies. 1 - 2 mal im Eimer Wasser den Kies durchmischen reicht locker.

0

Was möchtest Du wissen?