Aquarium Axolotl welche mit Bewohner?

3 Antworten

Hallo,

für zwei Axolotl brauchtst du mindestens ein 100 l AQ - und das ist schon nicht mal besonders groß (nur zur Info!).

Besonders auf die Haltungstemperatur muss man Acht geben, da es Axolotl ja nicht gerne wirklich warm mögen - viele Zierfische aber schon - da ist eine Vergesellschaftung schon schwierig. Außerdem dürfen es keine Fische sein, die an den empfindlichen Kiemenästen der Axolotl zupfen würden.

Viel mehr als Guppys oder Kardinalfische, Garnelen und Schnecken werden kaum passen.

Axolotl sind “Jäger“ und somit versuchen sie alles zu fressen, was in ihr Maul passt. Vergesellschaftete Mitbewohner (Guppys, Schnecken, Garnelen, Kardinalfische etc.) enden daher zumeist als willkommener Snack.

Besser als Kardinalfische würden sich wahrscheinlich Guppys eignen, da sie ja Nachwuchs ohne Ende produzieren - und so reichlich Lebendfutter entsteht.

Allerdings - meine persönliche Meinung - sollte man gar keine Fische mit den Axolotl vergesellschaften, denn die Fische haben ständigen Stress. Sie können ja aufgrund des eng begrenzten Raumes ihrem Feind nicht ausweichen.

Auch bei der Vergesellschaft von 2 Axolotl in deinem kleinen AQ musst du gut aufpassen, dass es sich unbedingt um zwei gleich große Tiere handelt. Ansonsten könnte das kleinere Tier auch im Maul des größeren enden.

Gutes Gelingen

Daniela

meine haltung erfolgt auch nur mit guppys und div. schnecken was am wirtschaftlichsten ist.

mit welchen anderen Fischen 

Axolotl sind keine Fische.

63

Wenn du sinnentnehmend lesen könntest, dann wäre dir klar, dass die Frage darauf abzielt, mit welchen Fischen man Axolotl vergesellschaften kann.

2

Was möchtest Du wissen?