Aquarium: Antennenwels hat eine großen weißen Fleck auf dem Rücken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach mal ein Foto. Dass Antennenwelse ein bisschen die Farbe wechseln können weißt du? Dass dabei eine Art heller Sattel am Rücken auftreten kann auch? Ist es bloß eine Färbung oder sieht man einen Belag oder Bewuchs oder eine Delle? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier mal ein Bild! Leider kann man fast nix erkennen, da der Wels den ganzen Tag nur unter dem filter hockt und hin und her wackelt. Außerdem stehen seine Augen auf einmal extrem raus.

 - (Aquarium, guppy, Zierfische)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

60 Liter sind für Ancistrus zu wenig. Strebe am besten ein Becken mit einer Kantenlänge von min. 1 Meter an. Die Tiere können gute 15-20 cm groß werden. In kleinen Becken leiden sie häufig an Kümmerwuchs.

Kurz Vorrab:

Bitte Informiere dich auch über deine anderen Tiere, dein Becken ist total überbesetzt. Auch Schwertträger sollten nicht in einem Aquarium unter einer Kantenlänge von 1,2m gehalten werden. Guppys am besten ab einer Kantenlänge von 80cm und die kleinen Endler Guppys können als kleinen Trupp im 54er Schwimmen. Aber auch hier ist die Anzahl begrenzt.

Bitter benutze beim nächsten Wasserwechsel keine Wasseraufbereiter, sie Schaden mehr als sie nützen und sind in 99% aller Fälle reine Geldverschwendung.

Der hohe No2 Wert kommt warscheinlich vom hohen Besatz und/oder zu wenigen schnellwachsenden Pflanzen.

Zu deinem Problem: 

Am besten machst du ein Bild vom Tier, es könnten normale Stressflecken sein oder eben eine Krankheit wie zb Pilz.

Lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Antennenwelse sind leider nur begrenzt sozial. Man sagt das ein Paar im 120l Becken grad noch geht. Das Problem ist das die mit fortschreitenden Alter aggressiver untereinander werden und das Nest ja auch hartnäckig verteidigt wird. Wenn ich ehrlich sein soll hätten Antennenwelse im 60l nie reingedurft es ist zu klein. Das was du als weißer Fleck wahrnimmst ist die Stressfärbung vermutlich, auf Dauer macht Stress krank :( 

Die Schwertträger müssten in ein noch größeres Becken ab 180l aufwärts, Kantenlänge ab 1,20m.

Dein Becken ist dazu noch zu voll du hast da ein Besatz für ein 250l Becken drin.  Kann dir nur raten dich von ein paar Fischen zu trennen und den Besatz passend zum Becken zu wählen oder ein größeres Becken zu holen.

Und Wechsel bitte das Wasser bis das Problem gelöst ist öfter, mindestens 60% jede Woche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
marcelk23 13.07.2016, 18:34

Ja die meisten Fische sind ja noch sehr klein und wenn die etwas größer werden geb ich die auch weg. Denn so voll ist ja noch nicht da alle kleinen Fische ca. 0,5cm groß sind.

Muss ich irgend etwas für den Wels noch rein tun, oder geht das alleine wieder weg. Das sieht so heftig aus, da hab ich echt das gefühl er stirbt, wenn ich nichts mache.... 

Aber Danke!! 

Bin noch Anfänger!

0
jww28 13.07.2016, 18:50
@marcelk23

Hi gross werden die darin nicht, nur krank. Die belasten das Wasser zu sehr, es sind zu viele. Die futtern ja extrem viel und dementsprechend verunreinigen die das Becken, das gammelt dann unten am Boden und zersetzt sich. Daraus entstehen Gase und Gifte die für Fische ungesund bis tödlich sind.

Wegen den Antenni, der weiße Rücken, wie sieht das genau aus, wenn es aussieht wie Watte dann sieht es ganz düster aus dann ist der verpilzt :( wenn es glatt und gescheckt aussieht ist es Stress, der lässt erst nach wenn das Tier Ruhe bekommt.

Schau mal hier ist ein Wels mit Pilz http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/DiagnoseKrankheiten/Pilzinfektionen

0
marcelk23 13.07.2016, 19:01

Der sieht eher glatt aus allerdings ist es an einer stelle noch stärcker und irgendwie ist da so ein kleiner hupel sieht zumindest so aus aber ich konnte ihn nicht gut erkenne. da er sich als versteckt

0
jww28 13.07.2016, 19:27
@marcelk23

Hm ist das denn richtig Blitz blank weiss evtl ins gelbliche rein oder eher naturfarben,beige? 

0

Was möchtest Du wissen?