Aquarium algen pinselalgen?

4 Antworten

Hallo,

Algen haben leider viele Ursachen. Und Pinselalgen sind besonders hartnäckige Gesellen.

Grundsätzlich ist einer der wichtigsten Gründe ein zu hoher
Nährstoffeintrag, sprich, du fütterst viel zu viel und dadurch
produzieren deine Fische auch zu viele Ausscheidungen. Die Futterreste,
die dann am Boden liegen bleiben, besorgen den Rest. Im AQ dann viel zu
viel Phosphat und Nitrat vorhanden. Das kann man prima durch
wöchentlichen Teilwasserwechsel (ca. 30 %) bekämpfen.

Dann musst du dafür sorgen, dass du reichlich gesunde und kräftige
Pflanzen hast, denn diese sind die direkten Nahrungskonkurrenten und wo
Pflanzen gut wachsen, da haben die Algen wenig Chancen.

Auch eine zu lange Beleuchtungsdauer (oder auch die falschen
Leuchtstoffröhren) begünstigen ein Algenwachstum. Versuche mal, eine
Beleuchtungsdauer von vormittags 4 Std., dann 3 Std. Mittagspause und
dann wieder 6 Std. Beleuchtung. Diese Mittagspause können Algen auch
nicht gut vertragen - Pflanzen macht es weniger aus.

Algenfressende Fische sind keine gute Idee, denn erstens gibt es nur
ganz wenige Fische, die überhaupt Algen fressen (und wenn, dann nur die
frischen, jungen), zweitens passen die meisten davon nur in große AQ und
drittens fressen auch diese Fische viel lieber das Fischfutter als die
Algen (sie nutzen also recht wenig, solange du fütterst).

Chemie würde ich nicht benutzen, denn das schädigt nicht nur die
Algen, sondern auch die Pflanzen und wenn die nicht wachsen, dann
bekommst du wieder Algen - ein ewiger Kreislauf.

Pinselalgen treten besonders im Strömungsbereich des Filters auf, den Auslauf des Filters vllt. anders drehen oder drosseln.

Pinselalgen sollen auch bei einem höheren CO2-Gehalt verschwinden -
also vllt. mal die Anschaffung oder Bastelei einer solchen Anlage
überdenken.

Oft sind gerade Pinselalgen ein Anzeichen für einen erheblichen
Kaliummangel im Wasser - es gibt ganz spezielle
"nur-Kalium-Düngepräparate".

Also als Maßnahmen: wenig füttern, wöchentlich Teilwasserwechsel,
viele Pflanzen (wenn du zuwenig hast, besorge dir schnell wachsende
Stängelpflanzen), Beleuchtung überprüfen (ggf. Mittagspause).

Und Geduld - das geht leider nicht von heute auf morgen

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo,

Wären deine Wasserwerte "ok" hättest du keine Pinselalgen. Wasserwerte können nie Okay da die Werte davon abhängen welche Fische du hast und welche Pflanzen du Pflegst .

Algen Entstehen immer durch ein Nährstoffungleichgewicht,

Ursachen für Pinselalgen: Zu viel Eisendünger, C02 Mangel, Magnesium Mangel und/oder zu geringe Einlaufzeit = gestörte Mikroflora.

Du solltest deine Wasserwerte mit Tropfentest Messen oder in einem Geschäft Messen lassen.

Algen mit der Hand entfernen, Dekogegenstände Abschrubben, Nährstofffresser wie Wasseraufbereiter oder Kohlefilter weglassen und ggf nachdüngen/weniger düngern, Co2 anheben.

Lg

Hallo,

ich hatte auch Pinselalgen, in meinem Aquarium fehlte Nitrat, Phosphat und Kalium, dafür hatte ich genug Eisen, CO2 und Magnesium im Becken. Pflanzen brauchen aber alle Nährstoffe, wenn etwas fehlt wachsen die Pflanzen nicht, da Algen nicht so anspruchsvoll sind, begnügen die sich mit den vorhandenen Nährstoffen.

Bräunliche Algen im Aquarium an den Pflanzen?

Was sind das denn für Algen und wie bekomme ich die wieder weg? Sie sind bräunlich und auf fast jeder Pflanze. Siehe Fotos. Danke schonmal im Voraus.

DaschenDuch :)

...zur Frage

Aquarienpflanzen Problem

Hallo,ich hab so ein paar schwierigkeiten mit meinen Aquarienpflanzen also ich habe mein aquarium so ca 3 Monate und die Pflanzen gehen ein die Blätter fallen ab etc. auf den Bildern sieht man das ein bisschen, das Gras ist komplett kaputtgegangen. Was kann man dagegen tun oder soll ich mir lieber neue holen was sollte ich dabei beachten habe schon gehört das das am Anfang normal ist aber bei mir ist das unnormal Mein zweites Problem wäre das die Pflanzen Algen haben gibt es irgendeinen Fisch oder so was der die frisst?

...zur Frage

Aquarium Scape verändern?

Kann ich das Wasser aus meinem Aquarium komplett rausnehmen, inkl Fische und Pflanzen, um die Anordnung aller Sachen in meinem Aquarium zu ändern. Jedoch setze ich danach wieder die gleichen Pflanzen und Fische die ich davor raus genommen habe wieder rein, funktioniert das, oder braucht das Aquarium dann wieder eine Vorlaufzeit?

...zur Frage

Problem mit Kieselalgen?

Ich habe eine Frage an alle Aquarianer. Und zwar bekomme ich mein Algenproblem nicht in den Griff. Sorry, wenn der Text etwas länger ist. Vor ca 1 1/2 Jahren habe ich von einem Nachbarn ein Aquarium mit Besatz geschenkt bekommen, weil er nach Bayern gezogen ist und das Becken nicht mitnehmen wollte/konnte. Bis dahin hatte ich kaum Ahnung von der Aquaristik, habe mich aber inzwischen ein wenig reingefuchst. Zu meinem Problem: Seit ca 6 - 7 Monaten habe ich Kieselalgen im Aquarium. Auf Empfehlung eines Auqariumladens habe ich 1x die Woche einen Teilwasserwechsel von 50% gemacht wodurch es auch etwas besser wurde. Bis vor ca 6 Wochen hielt es sich noch in Grenzen. Dann fing es an, das die Pflanzen innerhalb einer Woche komplett mit Algen bedeckt waren und teilweise abgestorben sind. Daraufhin habe ich mir folgende Pflanzen (wieder in dem gleichen Laden) gekauft:Hornkraut (Ceratophyllum demersum)Glattblättrige Wasserschraube (Vallisneria spiralis)Anubias heterophyllaPogostemon helferiNach 2 Wochen hatte ich das Problem, das die Vallisneria komplett braun wurden und verfaulten und die anderen Pflanzen wieder komplett mit Algen überwuchert waren und auch der Kies etwas schleimig wurde. Daraufhin habe ich mir (diesmal bei OBI)auf Empfehlung einen Mix aus schnell- und langsam wachsenden Pflanzen zusammengestellt (die Namen weiss ich allerdings nicht mehr, sind aber auf dem Bild gut zu sehen. Außerdem habe ich das Aquarium komplett greinigt und wieder eingerichtet. Da ich keine Möglichkeit hatte, die Fische anderweitig unterzubringen, mußte ich allerdings auf die Einfahrphase verzichten. Seit 1 1/2 Wochen sind die Algen wieder da. Diesmal, wie auf dem Bild zu sehen ist, allerdings nur im mittleren Bereich, also dort, wo die Beleuchtung hängt. Im äußeren Bereich sind die Pflanzen in Ordnung. Wie auf dem 2. Bild zu sehen ist, ist ein Blatt zur Hälfte (dort, wo das Licht hinfällt) mit Algen bedeckt, die untere Hälfte, die im Schatten hängt, ist Algenfrei. Ist meine Vermutung, das es an der Beleuchtung liegt, vielleicht richtig? Nun die Fragen:

  • 1) Was kann ich gegen die Algen tun?
  • 2) Ist die Düngung (s. u.)genug oder zu viel?
  • 3) Welche Pflanzen könnt ihr mir empfehlen?
  • 4) Meinen momentanen Besatz (siehe unten) möchte ich gerne aufstocken, auf jeden Fall sollten ca 10 Neons hinzukommen. Welche und wieviel Fische könnte ich noch dazunehmen?Für eure Antworten Danke ich euch schon mal.Gruß Tim

Austattung:Becken 110 L (80cm)Pumpe: Bioflow SuperFilter: 1x Filteschwamm fein, 1x Nitratschwamm, 1x FiltewatteBeluchtung: 2x FloraGlow T8 20W, gekauft vor etwa 7 Monaten

Momentaner Besatz: 8 Panzerwelse, 5 Keilfleckbärblinge und 4 Neons.

Düngung: (laut Aquarienladen) 1,5ml/Tag Easyscarbo CO2-Dünger 20ml/Woche Dennerle Universaldünger

Wasserwerte JBL Tröpfchentest: Temp PH KH NO2 NO3 NH4 03.12.16 23° 7,5 8 0,1 10 0,118.12.16 25° 7,5 7 0,05 10-15 0,101.01.17 23° 7,5 7 0,05 10-15

...zur Frage

Aquarium komplett renovieren?

Hallo :) Wie man in der Überschrift schon sehen kann möchte ich mein Aquarium komplett renovieren. Ich habe es vor ungefähr 3 Monaten von meiner Schwester übernommen, die es nicht mehr haben wollte, da während dem Urlaub bis auf 2 Fische alle gestorben sind (wie sich herausgestellt hat, War es wahrscheinlich die Heizung). Da ich irgendwie das Problem habe, dass meine Pflanzen in dem teil nicht wachsen bzw. Immer absterben, habe ich mich dazu entschieden, den Kies komplett rauszunehmen und zu waschen und anschließend wieder reinzusetzen. Zeitgleich kann ich dann ja noch einen wasserwechsel machen, der bietet sich ja dann an :D Mein Problem: was mache ich derweil mit den fischen? Und muss ein neuer Nährboden her? Hat jemand noch ne andere Idee was mit den Pflanzen los sein könnte?

...zur Frage

Wie entferne ich Pinselalgen von einer Anubias?

Hallo,

ich habe in meinem Aquarium eine Anubias Mutterpflanze, an der Pinselalgen sind, wie kann ich die Algen von der Pflanze entfernen?

Die Pflanze würde außerhalb des Aquariums behandelt werden, Blätter zu entfernen ist keine Lösung, dann wäre sie fast Blattlos.

Mit freundlichem Gruß

Debby

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?