Aquarium 126l wie viele Fische?

4 Antworten

Hi das Becken ist schon überbevölkert, selbst nach der veralteten Rechnung ( 1l Wasser auf 1 cm Fisch) bist du bereits mit ca 35-40 l drüber....Zumal der größte Fisch im Becken ja nur 10 % der Gesamtlänge ausmachen sollte, ich nehme mal an das Becken hat eine Länge von 80cm, ein Molly wird aber 10 cm lang...also schon zu groß für das Becken. Auch bin ich der festen Überzeugung das Zerbrabärblinge ein Schwarm brauchen, eine ordentliche Strömung im Becken und es deutlich kühler mögen, als die Mollys zb. Und ich hoffe das du bei Platy und Mollys nur ein Geschlecht hast, sonst wirds in ZUkunft noch voller da drin, zumal das Verhältnis vom Männchen und Weibchen dann sicher auch nicht stimmt. Würde dir ans Herz legen die Mollys und Zebras abzugeben....dann passt alles auch wieder ;)

Hallo,

als "Faustformel" sagt man: pro cm der (ausgewachsenen!) Größe eines Fisches braucht man 1 - 2 Liter Wasser. In dein 126 Liter AQ (brutto) passen ca. 100 l Wasser hinein (weil man ja den Bodengrundgrund abziehen muss, die Dekoration, die Scheibendicke und weil man es nicht randvoll befüllen kann). Du dürftest also höchstens eine "Gesamtfischlänge" von 100 cm in deinem AQ pflegen.

Außerdem sollten die Fische (ausgewachsen) höchstens 10 % der AQ-Länge erreichen - also in einem 100 cm AQ sollten nur Fische schwimmen, die höchstens 10 cm groß werden.

Diese Faustformel gilt aber nur bei Schwarm-Fischen. Fische, die Reviere bilden, brauchen erheblich mehr Platz!!

Nun kannst du ja einfach rechnen:

  • 19 Neon (hoffentlich Neonsalmler) = 19 x 4 cm = 76 cm
  • 5 Metallpanzerwelse = 5 x 6 cm = 30 cm
  • 6 Zebrabärblinge = 6 x 5 cm = 30 cm
  • 3 Papagaienplatys = 3 x 5 cm = 15 cm
  • 2 Black Molly = 2 x 8 cm = 16 cm

Rechnest du alles zusammen, wirst du merken, dass du schon viel zu viele Fische in deinem AQ pflegst - auch wenn es dir nicht so voll vorkommt.

Aber ein Überbesatz ist immer die Wurzel aller aquaristischen Übel wie schadstoffbelastetes Wasser, zu viele Nährstoffe, Algenplage, gammelnde Pflanzen, kranke und sterbende Fische.

Außerdem sollten Zebrabärblinge in einer größeren Gruppe als 6 Tieren gehalten werden, Platys ebenso (mit viel mehr Männchen als Weibchen) und Mollys auch. Aber noch mehr Tiere solltest du keinesfalls in dein AQ packen.

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo hecht25mario,

Dein Becken ist mehr wie ausreichend besetzt und außerdem passen die Wasserwerte nicht für alle Deine Fische, denn die lebend Gebärenden benötigen eher härteres Wasser, wogegen die restlichen weicheres Wasser bevorzugen würden!

Ich an Deiner Stelle, würde keine neuen Fische mehr dazu setzen, denn die 126 Liter werden der Bruttoinhalt sein, von denen netto gerade einmal etwas über 100 Liter übrig bleiben!

MfG

norina

Bitte mal einen Mergus 1 ., auch gebraucht ab 5 €, besorgen und am Anfang bei der Einrichtung des beckens lesen lesen lesen, dann wird dir auffallen, das dein becken bereits einem Asylheim gleicht. Nicht böse gemeint, aber ist Übervoll..

Gruss Jürgen

Was möchtest Du wissen?