Aquarium überbevölkert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja, dieses Problem entsteht immer sehr schnell, wenn man in solch kleinem AQ Lebendgebärende pflegt - und die dann meist auch noch alle in solch gruseligen Ablaichkästen "rettet".

Und du wirst keinen Zooladen finden, der von privat Zierfische annimmt, denn aus Quarantänegründen dürfen die das gar nicht (Bestimmungen vom Veterinäramt).

Versuche die Fische über die vielen kostenlosen Kleinanzeigenportale zu verschenken oder schau nach, ob es in deiner Nähe einen AQ-Verein gibt, der dem VDA angeschlossen ist. Die sind verpflichtet, überzählige oder nicht mehr gewollte Fische aufzunehmen.

https://vda-online.de/vereine/?s=49a03b4ae91b78c56b0d39112e98180a21bad064

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich finde es schon voll aber wenn du die Guppy Babys nicht in so ein Babybecken hältst werden sie meinst gefressen das ist wohl hart aber so ist die Natur ein par überleben natürlich auch. Also so werden nicht mehr so viele fische in deinem Aquarium sein.Sonst kannst du versuchen sie an freunde zu verschenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Bevor man sich Lebendgebärende anschafft sollte man vorher überlegen wohin mit dem ganzen Nachwuchs.

Ich selbst habe eine Endler Guppys Männer Wg. Die Tiere verstehen sich untereinander auch ohne Weibchen und es entsteht kein Nachwuchs.

Neons, Guppys und Mollys passen von den Wasserwerten leider nicht zusammen. Neons sind Weichwasserfische, Guppys Hartwasserfische und Mollys bevorzugen Brackwasser.

Für die Neons und den Molly ist das Becken für Dauerhafte Haltung zu klein.

An Guppys würde ich nur Endler Guppys auf so einer kleinen Grundfläche halten.

Mollys hälst du am besten in Becken mit einer Kantenlänge von min 80- besser 100cm.

Neons sind sehr schwimmfreudige aktive Tiere. Alle Neonarten würde ich nicht unter einer Kantenlänge von 1m halten.

Du kannst versuchen die kleinen bei Ebay Kleinanzeigen zb zu vermitteln. Sollen sie nicht als Futtertiere enden würde ich auf jeden Fall vorher schauen wo die kleinen dann wohnen würden. Viele Leute haben schon einen Katastrophalen Besatz und wollen dann immer irgendwas buntes an Tieren. Passiert leider sehr häufig. 

Schau, dass deine Tiere ein gutes Zuhause kriegen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Liasyoyo 28.04.2016, 20:49

So danke für die Antwort . 

Ja es stimmt was du sagst aber bis jetzt (und in 2 Jahre) werden sie es überleben weil  sie sich noch nie mit einer Krankheit oder sonst noch was Beschwerd haben (werden)  und die Neons schwimmen immer also denk ich das es passt  aber trotzdem danke für die Antwort 

0

Was möchtest Du wissen?