Aquarium - wie starte ich richtig - Anfängertipps?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ein Aquarium kann ein wunderschöner Hingucker werden und ein faszinierendes Hobby.

Aber ganz am Anfang solltest du dir dringend ein gutes Buch über die
Grundlagen der Aquaristik kaufen, denn so ein AQ ist ein
hochkompliziertes biologisches System, in dem viele verschiedene
Faktoren miteinander im Einklang sein müssen und einander bedingen.

Nur "kaufen, aufbauen, dekorieren, Wasser rein - Fische rein"
funktioniert leider nicht. Dann hast du in kurzer Zeit eine grüne übel
riechende Brühe mit gammelnden Pflanzen und kranken und sterbenden
Fischen - und nicht so einen schönen Hingucker, wie man es gerne möchte.

Bevor du über Fische nachdenkst, solltest du erst einmal in Erfahrung
bringen, welche Wasserwerte aus deiner Wasserleitung kommen. Nicht
jeder Fisch kommt mit deinem Wasser klar. Einige Fische brauchen sehr
weiches Wasser, andere mögen es lieber härter.

Auch vom Kauf eines "Komplettsetss" sollte abgeraten werden - so
praktisch das auch erscheint. Aber in den meisten dieser Sets (zumal,
wenn man sehr preiswerte wählt) sind die verbauten Komponenten einfach
nur "billig" und bereiten dann im laufenden Betrieb nur Probleme. Das
betrifft vor allen Dingen die Beleuchtung, die fast immer viel zu
schwach für einen ordnungsgemäßen Pflanzenwuchs ist, vor allen aber die
verbauten Filter. Die sind meist vom Filtervolumen her viel zu klein,
machen viel zu viel Strömung und saugen kleinere Fische gerne ein, so
dass diese oft "zerhäckselt" werden. Der Besitzer ist schnell gefrustet,
weil das AQ so gar nicht wirklich funktionieren will - dabei liegt es
einfach auch an der nicht stimmigen passenden Technik.

Und man muss unbedingt daran denken: ein neues AQ muss mindesten 3 - 4 Wochen ohne Fische laufen, damit sich die nützlichen und wichtigen
Bakterien in deinem Filter bilden können. Sonst sterben dir deine neuen
Fische ganz schnell weg - und das wäre traurig.

Und Hände weg von Starterbakterien oder so etwas: das bringt nicht wirklich viel!

Ein wenig Geduld - und du wirst viel Freude an deinem neuen Hobby haben.

Du siehst, es gibt unendlich viele Dinge zu lernen und zu beachten - keine wirklich einfache Sache am Anfang.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein Buch braust du nicht
Das biologische Gleichgewicht stellt sich selbst ein
Wenn du die Einlaufphase Überspringen willst, dann gibt es da Bakterienstarter (musst dann aber trz warten) oder du nimmst 40% von Aquarienwasser einer anderen Person
So kann man das alles etwas beschleunigen (inkl. Bakterienstarter ist von Vorteil)
Und nimm am besten noch Mulm/Fischkacke und tue den in den Filter um auch dort größere Mengen an Bakterien zu haben
Nimm nicht zu viele fisch
Fang mit wenigen an und pack es noch nicht voll
Sonst wäre das zu viel, die balkterien müssen sich erst noch entwickeln
Füttere Abwechslungsreich
Filter ist wichtig
Wenn du viele Pflanzen willsr dann brauchst du ne richte Lampe
Dünger ist nicht so wichtig
Wäre aber eig besser
Und bei einem kleinen Aquarium ist ein regelmäßiger Wasserwechsel von Vorteil
Wenn man ein größeren hat braucht man es nicht alt zu häufig
Viel Spaß
Wenn du ein mal anfängst und es dir Spaß macht, kommst du nicht mehr von weg
Und noch eins achte darauf die Fische artgerecht zu halten und halte dich an die Angaben. Dementsprechend solltest du diese dann auch halten ☺️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal überlegen, was da hinein soll und wie viele Tierchen vor allem... Dann kann man die Größe besser abschätzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von snoklmy
06.09.2016, 18:25

soll erstmal was ganz kleines werden. 54 Liter oder so, wie viele Tiere kann ich da reintun?

0
Kommentar von Nikita1839
06.09.2016, 18:29

Kommt auf das Tier an.. Gibt ja große und kleine Fische/Schnecken etc

0

Was möchtest Du wissen?