Aquarium - Einlaufphase Wasserwechsel?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

die Pflanzen, die sich deiner Meinung nach bereits "verabschiedet" haben, solltest du besser im AQ lassen. Natürlich kannst du völlig abgefallene Blätter mit den Fingern oder einer speziellen Pinzette herausholen.

Aber: die meisten der käuflichen Wasserpflanzen werden submers - also über Wasser - gezogen. Kommen sie dann ins Wasser, dann müssen sie sich erst einmal akklimatisieren und Blätter entwickeln, die wieder für das Leben unter Wasser geeignet sind. Daher die Pflanzen, von denen du meinst, sie wären schon dahin, schön drin lassen, meist treiben sie neu aus.

Während der Einlaufphase sollte das Wasser nicht gewechselt werden und zwar aus folgenden Gründen:

  • unser Leitungswasser enthält meist recht viel Nitrat, das verbrauchen die Pflanzen. Durch einen Teilwasserwechsel würdest du aber unnötig neues Nitrat ins AQ einbringen. Da aber die Pflanzen noch gar nicht so viel verbrauchen können - weil sie ja erst wieder anfangen müssen zu wachsen - kämen so viel zu viele Nährstoffe ins AQ. Die Algen wird es sehr freuen (lol).

  • damit sich überhaupt im Wasser Ammoniak bilden kann braucht es einige Zeit und auch einige "Verschmutzung" (also abgestorbene Pflanzenteile etc.). Nur dann werden die wichtigen Bakterien anfangen, sich zu bilden - nicht bei unbelastetem Wasser. Aus diesem Grunde sollte man ja auch jeden Tag ein ganz klein wenig Fischfutter ins leere AQ bröseln, damit es überhaupt (oder eben schneller) eine Wasserbelastung gibt.

Wechselst du nun einen Teil des Wassers gegen kristallklares Wasser aus dem Wasserkran aus, dann verlängert sich diese Zeit wieder - weil die Schadstoffbelastung ja sinkt und sich daher auch keine Bakterien bilden können.

Alles klar?

Gutes Gelingen

Daniela

wow, danke für die ausführliche Antwort! Werde das auf jeden Fall berücksichtigen. :-)

und das mit den Pflanzen.. nunja, es ist (bzw. war) ein kleiner Wasserstern, der mir beim Kauf quasi angedreht wurde, obwohl ich explizit nach Pflanzen gefragt habe die mit weniger Licht und CO2 auskommen.. diese brauch aber anscheinend sehr viel Licht, dass ich ihr nicht wirklich bieten kann. Sie vergeilt schon und einige Ableger sind schon dabei sich komplett aufzulösen, ich glaube nicht das das noch viel mit umgewöhnung zu tun hat. Aber den anderen Pflanzen geht es soweit gut, dass hatte ich ja geschrieben.

Also danke nochmal und noch einen schönen Abend. :-)

0
@Lalelulei

ja, das stimmt schon, dass der kleine Wasserstern viel Licht braucht. Manchmal gibt es aber doch noch eine Überlebenschance für ihn, wenn das Licht nicht in ausreichender Menge bis zum Boden gelangt.

Denn was viele nicht wissen: du kannst den Wasserstern auch (ganz ganz vorsichtig, um die empfindlichen Wurzeln nicht zu verletzen) auf Holz aufbinden. Wenn du also eine Wurzel im AQ hast, die bis in die oberen Bereiche des AQ ragt und du den Wasserstern ziemlich oben aufbindest, dann bekommt er ausreichend Licht und wächst wunderbar.

Viele wissen das nicht, weil er (noch) nicht zu den klassischen Aufsitzerpflanzen gehört.

2
@dsupper

ja, stimmt. ich glaube das sogar irgendwo aufgeschnappt zu haben... jedenfalls hab ich's mal so gemacht wie du gesagt hast und hab ihn auf die größte Wurzel im Becken oben aufgebunden, ganz vorsichtig mit Angelschnur; was anderes hatte ich leider nicht da. ^^' naja, mal schauen, vielleicht wirds ja doch noch was mit dem Sternchen. Ist wohl wie mit den richtigen Sternen. Schön weit oben, kann man sie am besten funkeln sehn.. oder so ähnlich. :,D

0
@Lalelulei

Angelschnur ist genau richtig - denn alles andere, z.B. Garn oder Zwirn, würde wegfaulen, bevor die Pflanzen noch angewachsen sind. Angelschnur nehme ich auch immer. Ich drücke mal die Daumen, dass dir "ein Stern aufgehen" wird - bei mir klappt diese Methode meistens gut und Wassersterne auf den Wurzeln sind schon ein ganz besonderer Hingucker!

2

das heißt "emers" ;)

0
@Schnulli00

da hast du völlig Recht - kommt davon, wenn man spät abends noch schreibt und/oder die Satzstellung anders im Kopf hatte, als sie dann tatsächlich zu "Papier" gebracht wurde.

0

Was möchtest Du wissen?