AQUARISTIKER?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

mmhh, wenn die Aquaristik dein Hobby ist, dann frage ich mich so ein wenig, warum du scheinbar mit der Theorie nicht so wirklich vertraut bist?

In ein 240 l AQ (brutto) passen allerhöchstens 200 l Wasser, denn du musst den Bodengrund abrechen, die Scheibendicke, Platz für Deko und Technik und kannst das AQ ja auch nicht randvoll befüllen.

In 200 l Wasser kannst du (Faustformel für Beginner) allerhöchstens eine Gesamtfischlänge von 200 cm pflegen - und kein Fisch darf ausgewachsen 10 % der Kantenlänge des AQ überschreiten. Also, keiner sollte länger als 12 cm sein (ein 240 l AQ ist ja i.d.R. 120 cm lang).

Nun kannst du ja mal rechnen:

- 20 Neon a 4 cm = 80 cm

- 20 Mollys a 10 cm = 200 cm

- 10 Platys a 5 cm = 50 cm

- 10 Guppys a 4 cm = 40 cm

- 10 Schwertträger a 10 cm = 200 cm

- 5 Panzerwelse a 6 cm = 30 cm

Komme ich auf eine Gesamtfischlänge von 600 cm.

Dein AQ wäre also mit der dreifachen Menge völlig überbesetzt. Und ein Überbesatz ist IMMER der Grund für alle aquaristischen Übel, wie kranke und tote Fische, Algenplage, hohe Schadstoffwerte etc. pp.

Außerdem benötigen die von dir ausgesuchten Fische zum Teil völlig unterschiedliche Wasserparameter. Wo die Neon es lieber kühler mögen (höchstens bis 26 Grad), da fängt die Wohlfühltemperatur für die Mollys grade mal an.

Außerdem sind Mollys Brackwasserfische, die am besten mit einem Salzzusatz gepflegt werden sollen, wenn man es verantwortlich macht.

Damit kommen die anderen Fische aber nicht unbedingt klar.

Also, arbeite dich mal in die Theorie deines Hobbys ein - nur dann kann die Aquaristik und das AQ gelingen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aquarium34
09.07.2017, 18:30

danke daniela aber 20 mollys=200cm da muss etwas falsch sein bin mir sehr sicher weil ich selber im 54liter aquarium 20 mollys habe und alle aquarianer haben gesagt das ist in ordnung ist auch die im zoo handeln und man darf nicht vergessen das diese fische klein sind

0

Hallo Aquarium34

Der Besatz den du aufgeschrieben hast ist ziemlich stark. Dazu sehe ich persönlich absolut keinen Sinn darin, alle üblichen Lebendgebärenden in einem Becken zu halten. Das kann man schon machen, aber es ist nicht spannender als wenn du dich für eine oder zwei davon entscheidest. 

Du musst bedenken, dass sich die Lebendgebärenden auch vermehren. Insofern wäre es auch sinnlos, so viele davon als Startbesatz einzubringen. 

Entscheide dich doch für eine oder zwei von den Arten. Neons kannst du sowieso noch dazusetzen. 

Ein 240-Liter-Becken ist für Platys angemessen, für Guppys angemessen und relativ groß. Für normale Mollys auch eine gute Beckengröße, nur bei Schwertträgern oder hochflossigen Mollys ist ein noch etwas größeres Becken evtl. von Vorteil.

Dein Herz hängt doch bestimmt nicht daran, dass du von Anfang an genau 75 Fische reintun willst, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eheim / 1000 Liter Leistung Außenfilter mit Diffusor, der aber nur bei Bedarf Luft einströmen sollte - die starke Ausströmung durch stabiles Dekomaterial "abbremsen".

Als Filtermaterial: unten = Tonröllchen

mitte = Granulat

oben = Watte

bei Bedarf, starker Verschmutzung oder nach Medikamenten = Aktivkohle, die in den Fuß einer Damenstrumpfhose eingeknotet wird und ÜBER der Watte anzubringen ist.

Weiterhin empfehle ich für Hobbyaquarianer den

MERGUS AQUARIEN ATLAS - BAND 1

http://www.buecher.de/shop/aquarienpflanzen/aquarien-atlas-1-taschenbuchausgabe/broschiertes-buch/products\_products/detail/prod\_id/20918368/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
09.07.2017, 18:47

Mmhh, als unterste Lage gehört in einen Außenfilter aber immer ein Grobfiltermaterial - grober Schaumstoff etc.

Die "Tonröllchen" sind ein biologisches Filtermaterial, das darf nur ziemlich weit nach oben in den Filter, dorthin wo das Wasser schon recht sauber gefilter ist. Ansonsten können die biologischen Prozesse gar nicht richtig funktionieren, weil der "Schmutz" alles verstopft.

Und Granulat? Was bitte ist Granulat? Torfgranulat? Zeolith? Phosphat-Ex? Alles möglich in Granulatform!

(Immer vorausgesetzt, der Filter arbeitet von unten nach oben und nicht umgekehrt).

2

So viele Fische und dann auch noch
viele, die sich schnell vermehren. Und dann auch noch mehrere Schwarmfischarten?! Bitte lass diesen Besatz sein.
Tu dir und den Fischen einen Gefallen und überdenke die Geschichte nochmal – selbst wenn dir gesagt wurde, dass es passt. Hier wird dir gesagt, dass es viel zu viel ist und auch wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die neon-guppy größe sind 2 luter pro fisch ideal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
09.07.2017, 20:15

Keine Ahnung, woher du diese Weisheit beziehst - aber deine Aussage ist definitiv FALSCH!

0

Was möchtest Du wissen?