Aqquarium problemme welche fische passen rein

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

es muss gar nicht sein, dass ein so kleines AQ instabil ist, so etwas liegt viel eher an der Pflege und dem Sachverstand, welche man dem AQ zukommen lässt. So ein kleines AQ reagiert viel sensibler auf Fehler, die man in der Pflege macht, als ein großes AQ - aber instabil muss es deshalb nicht sein!

Guppys eignen sich allerdings eher nicht, sie brauchen viel mehr Platz. Wenn es denn unbedingt ein paar Fische sein sollen, auch da gibt es Arten, die man darin halten kann. Einen guten Überblick bietet die Seite minifische.de.

Viele Grüßedsupper

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wikipedia

Als Mindestvolumen für ein Aquarium zur dauerhaften Haltung ausgewachsener Fische sind in Deutschland 54 Liter (60 x 30 x 30 cm) vorgeschrieben.

In so einem kleinen Aquarium kann man nur Garnelen oder kleine Schnecken halten oder man macht ein Aquarium ohne Tiere. Fische würden an dem Stress nach spätestens einem Jahr sterben.

Außerdem sind so kleine Aquarien sehr instabil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnulli00
15.06.2011, 06:29

Dummerweise ist hier der Wikipedia-Artikel falsch. Es ist in Deutschland nicht explizit vorgeschrieben, nur per schwammigem Gutachten grob empfohlen.

0

Gar keine, sogar die Guppies die drin sind müssen raus, das ist kein Aquarium, sondern eine instabile biologische Müllhalde.

Tierquälerei vom feinsten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fischstäbchen sollten reinpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?