Apzess oder Zyste?

Die Schwellung am Bein  - (Gesundheit und Medizin, Arzt, Knoten)

1 Antwort

Das kann von einer Haarwurzelentzündung bis zu einem Furunkel alles sein.

Beobachten aber nicht „dran rum drücken“.

Wenn es bis FR nicht abgeheilt ist-kann/wird der Arzt das ggf.öffnen.

“Schlimm“ in Form von Krebs -ist es sicher nicht.

Lg

Selbstverständlich sind keine Ferndiagnosen möglich.

Weiß einer was das bedeuten könnte?

Hallo ich war beim Radiologen und habe einen Bericht bekommen. Ich habe jedoch das Gefühl das der Hausarzt selbst total verwirrt war und bevor ich erst in 3 Monaten beim Neurologen erfahre was das alles bedeutet würde ich es gerne nochmal hier versuchen.
Mir ist klar das ihr keine Ärzte seid aber vllt sind hier Medizinstudenten oder Menschen die sich damit auskennen und sie könnten mit vllt helfen. Dazu muss ich sagen das ich mir hierbei nichts grosses erhoffe also erspart mir bitte böse Kommentare.

Mittelständiger Interhemisphärenspalt. In gleichmäßiger Ausprägung regelrechte Rindenfurchung im Groß- und Kleinhirnbereich. Hierbei seitensymmetrisch normal weites Ventikelsystem. Kein Nachweis einer Liquorflussstörung. Keine Hirndruckzeichen. Als Anlagevariante okzipital Arachnoidal Zyste. Ein Ausläufer reicht infratentorial entlang des Sinus sagittalis Inferior. Regelrechte Differenzierung zwischen Mark und Rinde. Stammganglien, Capsula interna und Thalamus stellen sich seitensymmetrisch regelrecht dar . Das Marklager der Grosshirnhemisphären zeigt eine regelrechte Signalgebung. ( Da war noch einiges davor, dazwischen und danach was ich verstanden hab und in diesem Text jetzt auslies)

Beurteilung: Kernspintomographisch unauffällige Darstellung des Neurokraniums. Als Anlagevariante infratentorielle Arachnoidal Zyste.

...zur Frage

Taubheit im Gesicht fühlt sich eher wie eine Verkrampfung an?

Meine OP am Unter und Oberkiefer ist jetzt 8 Wochen her (Gummysmile Korrektur u. UK Vorverlagerung. Ich weiß von meinem Chirurg, dass es 6Monate dauert bis die Nerven wieder zusammengewachsen sind. Nur fühlt sich von außen, bis auf mein Kinn, gar nichts mehr taub an. Doch meine Wangen von innen fühlen sich an, wie verkrampfte Knoten.

Keine Ahnung wie ich das deuten soll. Ist das auch eine Art von taubheit?

Hab das Gefühl, als hätte ich auf die Frage keine richtige Antwort bekommen von meinem Chirurg. Mir schwirren immer 100 fragen im Kopf herum, wobei ich das Wesentliche dann vergesse.

Mir ist bewusst das ihr nicht meine Ärzte seid, die mich behandeln. Vielleicht hat doch jemand Ahnung und kennt sich mit taubheit aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?