Aprilia rs 125 bj.1998 probleme

2 Antworten

Die Schwimmerkammer muss eigentlich mit Sprit vollgelaufen sein. Mit dieser Standgasschraube bin ich am Überlegen ob dies die Gemischschraube sein könnte die Du ganz aufgedreht hast. Wenn sie beim Startversuch nicht anspringt und Du die Kerze rausdrehst, ist die dann nass? Es sieht mir auch danach aus dass das Teil viel zu Fett ist, der Vergaser zu viel Sprit zumengt und daher der Motor bei hohen Drehzahlen anbleibt und in niedrigen einfach versäuft.

zu dickes gemisch hört sich rational an, in die richtung sollte man mal suchen.

kennst das problem doch, wenn du im winter vergisst den choke nach ner weile wieder raus zu machen (keine ahnung ob deine huddel jetz einen hat oder nicht) säuft sie an der ampel auch einfach ab. selbes sympton, gleiches problem -> zu dickes gemisch

0
@Netuser0815

Nun ja, ich bin aus dem Alter raus mit kleinvolumigen Mopeds zu fahren. Aber eben dieses Problem kenne ich, mit dem Choke nicht umgehen zu können oder was passiert wenn das gemisch viel zu fett ist.

0

nein, zündkerze ist nicht nass, die schwimmerkammer muss mit sprit voll sein, klar aber der schwimmer selbst doch wohl nicht oder?? vielen dank für die antwort

Also es ist wirklich der Schwimmer selbst voll, wenn der nicht mehr schwimmt müsste dann aber überschüssiger Sprit durch ein Überlauf ins Freie gelangen. Warum eigentlich kam ein neuer Motor rein? Und hat sich das Problem angebahnt, also ist das Teil mit der Zeit immer schwerer angesprungen und brauchte es immer höheren Standgas? Nicht dass da etwas mit der Ölzufuhr nicht stimmt und der Motor ungeschmiert läuft, der Alte dadurch kaputt ging und der Neue jetzt einen so verrieften Zylinder hat dass der bei niedrigen Drehzahlen keine Kompression mehr aufbringt.

0
@machhehniker

haben entdeckt dass der zylinder hin ist. lag an der ölzufuhr :( wie gesagt^^

0

Was möchtest Du wissen?