Apple Portfolio

2 Antworten

Wie Du die einzelnen Produktgruppen einordnest und die Einordnung begründest, dass ist natürlich Deine Sache. Ob bei Apple im Produkt-Portfolio wirklich "Poor Dogs" herumhängen würde ich zwar bestreiten (nicht jeder Quadrant muss bei einer Portfolio-Analyse besetzt werden), aber das ist nur meine Meinung. Du hast in Deiner Einteilung übrigens die Desktop-Macs (iMac, Mac Mini, Mac Pro) vergessen. Daher sollte die Produktgruppe "MacBook" wahrscheinlich genereller "Mac" heißen. Warum MacBooks von Dir besser eingestuft werden als das iPhone ist mir auch rätselhaft, aber auch hier kommt es natürlich immer auf die Sichtweise und eine schlüssige Begründung an...

Wie häufig hast Du denn so eine Analyse schon gemacht. Mir erscheint es eher sinnvoll mich nicht nur auf die Produktgruppen zu beschränken, sondern jedes einzelne Produkt einzuordnen (also anstatt MacBook -> MacBook Pro, MacBook, MacBook Air, Mac Mini, iMac, Mac Pro...).

Außerdem empfiehlt sich die Lektüre des Original-Berichts und nicht nur eines recht einfach gestrickten Drittberichts, aber ich gehe davon aus, dass ihr das macht...

http://investor.apple.com/

Was möchtest Du wissen?