Apple-mouth gebiss?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Brauchst du jetzt nur ein neues Gebiss oder eine ganze Trense? Das ist schließlich ein Unterschied. Es kommt auch auf das Pferd an, denn z.B. eines meiner Pferde verträgt keine Metalle im Maul. Olvien-Gebiss, einfach gebrochen ist meiner Meinung nach das beste. Von doppelt halte ich nicht so viel, denn wenn du mal überlegst: Du hast zwei Teile in deinem Mund und zwischen diesen Teilen ist deine Zunge eingequetscht... Aber jetzt mal zur Apple-mouth. Wenn ich es mal so sagen darf guter "Stoff", aber ich würde wie gesagt da eine Olive nehmen. Dann rutscht das Gebiss nicht so durch das Maul. Kommt natürlich auch darauf an, aber ich würde eine ganz normale, mit olive, doppelt gebrochen, natürlich richtige Länge nehmen. DU wolltest ja wissen ob Metall oder was auch immer. Das ist eigentlich egal, Hauptsache es passt, denn ich würde kein ruhiges Pferd mit Kandare reiten. Ich glaube ich habe mich verquatscht... naja egal. Ich hoffe dir hilft das weiter.

da das applemouth gummiähnlich ist, ist es wichtig, dass dein pferd gut speichelt sonst "flutscht" das gebiss nicht und reibt nur. daher soll ja der apfelgeschmack das speicheln fördern. das funktioniert aber nicht bei jedem. natürlich kannst du auch das komplette gegenteil haben und das pferd (ich kenn eins, bei dem ist das schon 2x passiert) fährt so auf das applemouth ab, das es es tatsächlich schafft das gebiss durchzukauen. und das wäre natürlich auch blöd und unnötig ausgegebenes geld.

Nimm lieber ein normales Gebiss.

Das Gebiss soll nach Apfel schmecken. Das heißt Chemie! Und das gehört nicht in ein Pferd.

Und wenn ein Pferd ordentlich geritten wird speichelt es automatisch und ist schön am Gebiss.

Was möchtest Du wissen?