Appetitlosigkeit, Flüssgkeitsmangel, Bauchschmerzen bei NahrungsaufnahmeNahrungsaufnahme?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Möglicherweise ist ihre Bauchspeicheldrüse und/oder Leber bereits massivst geschädigt.  Das oben Geschilderte ist der Anfang vom Ende.

Sie sollte sich in ärztliche und psychologische Betreuung begeben - sonst sehe ich leider schwarz für sie. Das muss ihr auch genauso deutlich vermittelt werden.

Das Jugendamt informieren, denn das Kind kann nicht bei einer so schwer kranken, leichtsinnigen Mutter verbleiben.

Eventuell wacht sie dann auf ... denn anders geht es in diesem Stadium nicht mehr.

Ich glaube du kannst ihr leider nicht helfen, Vorallem weil du so weit weg wohnst.
Sie muss sich selber helfen..
Sie sollte sich schon dem Kind zu liebe versuchen "zusammen zu reissen" ..
Wenn Sie das nicht alleine schafft sollte sie sich dringend Hilfe suchen
Das Jugendamt kann sehr viel helfen.. Die nehmen nicht immer sofort die kinder weg..

Was möchtest Du wissen?