App in Gefahrensituationen?

8 Antworten

Ich verstehe dein Problem, aber sowas gibt es wahrscheinlich nicht.

Wenn du dir Sorgen machst tippe schon mal 110 in dein Handy, aber rufe noch nicht an, sondern erst wenn du in Gefahr bist.

Eventuell solltest du über einen Umzug nachdenken, wenn es bei dir in der Gegend so schlimm ist.

Oder frag doch deine Freunde, ob sie doch bitte um diese Uhrzeit erreichbar sein können.

Ansonsten solltest du dich vielleicht bewaffnen z.B. mit Pfefferspray. Halte die Waffe auf dem Nachhauseweg immer griffbereit. Das kann dir Sicherheit geben.

Wie gesagt, am besten umziehen, das habe ich damals auch gemacht, da es als Frau sehr unangenehm war sich im Dunkeln draußen aufzuhalten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn es zu Unsicher wird, einfach 110 Wählen.
Klar ist das schön sich Sicher zu Fühlen wenn man mit jemanden Telt, aber sicher ist man dann vor Gefahren leider trotzdem nicht, da man ja nichts durchs Telefon springen kann.

Evtl solltest du mal über Selbstverteidigung (Kampfsport) oder Pfeffer spray nachdenken, wenn du so ein ängstlicher Mensch bist.

Hund in Mietshaus?

Hallo.

Wir wohnen zur Miete in einem Einfamilienhaus am Waldrand. Mein Mann ist oft geschäftlich unterwegs, und ich somit auch mal nächtelang alleine. Hier gibt es schon einige Fälle von Einbrüchen. Besonders gehäuft in der letzten Zeit.

Das gibt einem schon ein mulmiges Gefühl in der Nacht und in den Morgenstunden. Nun haben wir schon seitdem wir klein sind Hunde und wünschen uns sowieso seit geraumer Zeit einen. Natürlich würde ich mich auch sicherer fühlen, wenn ich Nachts einen Hund hätte der anschlägt sobald er was hört. Besser als unerwartet einen Einbrecher neben mir stehen zu haben.

Nun haben wir unseren Vermieter gefragt, ob dieses möglich wäre. Er verneinte das. Er möchte es nicht, da das Haus noch zu neu sei und er Angst hat das etwas schmutzig wird. Ich entgegnete dann, dass auch Kinder Lärm und Dreck machen und auch mal was kaputt machen können. Die Antwort lautete trotzdem nein. Wir haben 700qm und es wäre genug Abstand zu den Nachbarn, dass diese sich nicht gestört fühlen. Außerdem wohnen um uns herum auch Menschen mit Hunden.
Wir haben sowieso vor hier nur noch max. 3 Jahre zu wohnen und dann in ein eigenes Haus zu ziehen.

Wir möchten allerdings nicht mehr länger warten, da unser Züchter, den wir ausgesucht haben nur noch einmal züchtet, dieses Jahr. Zudem möchte ich, dass meine Angst endlich mal aufhört.
Haben wir da Chancen? Im Mietvertrag steht, dass die Absprache mit dem Vermieter gilt. Ich möchte eigentlich auch nicht ,dass es zum Streit oder ähnlichem kommt, aber wie sagt man so schön...was man nicht alles für einen Vierbeiner tut...

...zur Frage

Wie teilt man, im Sinne einer Teilungserklärung, Wohnungseigentum und, auf dem Grundstück befindliche, Garagen auf?

Ich bin Eigentümer eines Dreifamilienhauses, in welchem ich selbst nicht lebe. Auf dem Grundstück befinden sich auch drei Garagen, welche über den Hof zu erreichen sind. Neben dem eigentlichen Wohnhaus befindet sich noch eine 4. Garage, welche unmittelbar von der Straße aus angefahren wird. Nun sollen die Wohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt werden. Die Abgeschlossenheitsbescheinigung liegt vor. Nun mussdie Teilungserklärung geschaffen werden. Mein Wollen: Jede Wohnung bekommt eine Garage, die über den Hof erreichbar ist, zugeteilt. Die 4. Garage möchte ich für mich behalten. Ic h könnte mir vorstellen, dass man die Flächen der Wohnungen und der zugeteilten Garagen, dazu meine 4. Garage, in die Berechnung der 1000tel Anteile übernehme. Dies möchte ich aber nicht, da ich mich nicht an den Kosten des Gebäudes (Allgemeinstrom, Allgemeinwasser, Müllabfuhr, Gestaltungen des Gartens, Gestaltung des Gebäudes und auch an Instandsetzungen) beteiligen möchte. Dies soll allein in der Hand und Verantwortlichkeit der Wohnungsinhaber liegen. Natürlich würde ich mich aber an den Kosten für meinen Anteil am Grundstück (Straßenreinigung, Abwasser, Versicherung) beteiligen. Gibt es da bei jemandem eine Idee? Muss ich mich eventuell an allen Kosten beteiligen, da ich ja, wenn auch nur von einer Garage, Miteigentümer bin? So unter dem Motto "mitgefangen, mitgehangen"?

...zur Frage

Wie kann ich mich sicherer fühlen und vor allem schaffen aus meinen gewohnten Fehlern rauszukommen?

Also zu mir erstmal.

Ich bin 33 Jahre alt und getrennter Vater von drei Kindern.

Die Beziehung zwischen mir und meiner Ex Freundin war katastrophal. Und wenn ich meine Katastrophal dann meine ich wirklich Katastrophal.

Es ist morzmäßig viel zwischen uns passiert, Dinge die unsere Beziehung sehr stark verhärtet hatten. Wir haben beide viele Fehler gemacht. Ich habe sie oft verletzt und sie hat mich oft verletzt. Unser Vertrauen gegenseitig ging immer weiter verloren. Wir hätten in bestimmten Dingen anders vorgehen sollen. Das ist mir jetzt bewusst. Als uns dies allerdings bewusst wurde, war schon zu viel kaputt. Unsere letzte Hoffnung war dann die Paartherapie, die erst dann für uns in Anspruch kam als unsere älteste Tochter mit 12 Jahren von zu Hause abhauen wollte weil sie es mit uns Eltern nicht mehr aushielt. Im Laufe der Paartherapie- Sitzungen merkten wir das unsere Beziehung nicht mehr zu retten war und es folgte die Trennung.

Die Kinder leben bei mir und meine Ex sieht sie jedes Wochenende. Gerade sind sie auch wieder bei ihr.

Seit eineinhalb Jahren nun sind wir getrennt. Ich kenne schon seit drei Jahren eine andere Frau, die ich durch die Lehrerin meiner jüngsten Tochter kennengelernt hatte und an der Schule als Betreuerin arbeitet und schärme schon länger für sie. Sie ist Single und hat auch Interesse an mir.

Manchmal spricht sie mich ohne jeglichen Grund einfach so an und ich freue mich dann auch wahnsinnig. Ich hab sie nach der Trennung zu meiner Ex Freundin noch besser kennengelernt und bin seither auch in sie verliebt.

Aber ich habe Angst. Ich habe Angst eine Beziehung zu führen. Angst davor wieder die selben Fehler zu machen wie ich es in meiner letzten Beziehung getan hatte. Ich bin ein sehr sensibler Mann, daher scheue ich mich nicht zu sagen das ich sogar manchmal Nachts als die Kinder schon schliefen fast nur am weinen gewesen bin. Ich bin mir zwar bewusst das ich meine Fehler nicht wiederholen möchte, allerdings ist es auch wahnsinnig schwer aus diesen "gewohntem" Verhalten rauszukommen.

Daher meine Frage. Wie kann ich mich sicherer fühlen, also keine Angst haben und vor allem aus meinen gewohnten Fehlern rauskommen und daran arbeiten in einer Beziehung anders vorzugehen?

Ich mag diese Frau unheimlich gerne und kann mir sehr gut eine Beziehung mit ihr vorstellen. Ich möchte es allerdings auch nicht mit ihr vergeigen und endlich eine anständige Beziehung führen.

Bitte helft mir. Ich bin echt verzweifelt.

...zur Frage

Ausbildungsplatz als Kauffrau für Dialogmarketing, Deutsche Bank?

Hallo ihr Lieben :-) Ich habe mich bei der Deutschen Bank um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau für Dialogmarketing beworben. Erste Angaben brachten mich zum Online Assessment Center Test, diesen habe ich bestanden, meine Unterlagen wurden als nächstes geprüft und auch diese scheinen in Ordnung. Nun steht morgen ein Telefoninterview mit der Dame an. Die meisten Informationen habe ich, Antworten auf die Fragen meine ich auch zu wissen.

Allerdings wollte ich nochmal fragen, ob jemand Erfahrungen in dem Bereich hat und mir die No-Gos verraten kann? Welche Fragen sollte ich nach dem Interview stellen, welche lieber meiden?

Und wie würdet ihr mit diesen Situationen umgehen:

  1. Sie haben viele Aufgaben zu erledigen, Ihr Chef würde Sie gerne mit zu einem Außentermin nehmen - wie verhalten Sie sich?

Mein Bauchgefühl sagt mir, ich sollte schauen, dass ich meine Aufgaben weitgehend bearbeite und schon einmal sortiere, den Außentermin wahrnehme und danach den Feinschliff der Aufgaben anstrebe.

  1. Sie arbeiten aktuell im Bereich der Kundenhotline, eine sehr verärgerte Dame beschwert sich über die 30 minütige Wartezeit am Telefon und möchte sofortig mit Ihrem Kundenberater sprechen. Dieser befindet sich allerdings in einem längeren Gespräch und ist gerade nicht erreichbar. Wie verhalten Sie sich?

Ich würde der Dame beide Alternativen vorzeigen. Die erste wäre der sofortige Rückruf ihres Kundenberaters, sobald dieser erreichbar wäre, oder ihr anbieten, dass wir versuchen ihr Problem weitgehend zu lösen. Wie seht ihr das?

Ich wäre über eure Antworten super dankbar. Bin super aufgeregt, ein Telefoninterview hatte ich noch nie und das bringt mich gerade mehr ins Schwitzen, als jedes bisherige Vorstellungsgespräch..,

Ganz liebe Grüße, Laura

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?