App idee strafbar machen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

hallo bozzhaft,

das ist eine interessante Frage. "strafbar" im strafrechtlichen Sinne machst du dich da mit Sicherheit nicht. Das ist eher eine Frage des Urheberrechts. Sprich du riskierst, dass der Verlag versucht, dich auf Schadenersatz in Anspruch zu nehmen.

Die Frage ist etwas knifflig. Fakten, Sachverhalte und Tatsachen sind grundsätzlich nicht urheberrechtlich schützbar. Aber die Art und Weise wie die Fragen in den Büchern formuliert und zugeschnitten sind, sind durchaus so etwas wie kreative Schöpfungen. Damit wären sie urheberrechtlich geschützt.

Und wenn du dann Antworten auf genau diese Fragen formulierst und anbietest, wäre das schon so etwas wie eine "Bearbeitung". (Du schreibst die Antworten ja auf Basis der Fragen und könntest sie ohne die Fragen, kaum schreiben)

Um eine "Bearbeitung" eines Werks zu veröffentlichen, brauchst du die Genehmigung des Urhebers oder Rechteinhabers (Urhg §23).

Der Fall ist nicht ganz eindeutig. Ich würde eine solche App aber auch auf keinen Fall ohne ausdrückliche Erlaubnis des Verlags herausbringen. Und dass die die erteilen, halte ich leider für eher unwahrscheinlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?