Apostolische Glaubenbekenntnis Historie?

1 Antwort

wiki ist bekannt?

  1.  Adolf v. Harnack: In Sachen des Apostolikums. In: Christliche Welt (ChW) 32, 1892, S. 768–770; vgl. im gleichen Jahr ausführlich: A. v. Harnack: Das apostolische GlaubensbekenntnißEin geschichtlicher Bericht nebst einer Einleitung und einem Nachwort. 1892. Neu abgedruckt in: Kurt Nowak (Hrsg.): Adolf von Harnack als Zeitgenosse. Reden und Schriften aus den Jahren des Kaiserreichs und der Weimarer Republik. de Gruyter, Berlin 1996, ISBN 3-11-013799-2, S. 500–544.
  2. Hochspringen
  3.  Vgl. Hermann CremerZum Kampf um das ApostolikumEine Streitschrift wider D. Harnack, Berlin 1892, und Harnacks Replik: Antwort auf die Streitschrift D. Cremers „Zum Kampf um das Apostolikum“. In: Adolf von Harnack als Zeitgenosse. Reden und Schriften aus den Zeiten des Kaiserreiches und der Weimarer Republik. Hrsg. und eingeleitet von Kurt Nowak. Berlin 1996, S. 545–578

...findet man dort:

https://de.wikipedia.org/wiki/Apostolikumsstreit

Christliches Glaubensbekenntnis - Fehler bei der Aussprache?

Guten Morgen liebe Community, mir ist letztens etwas aufgefallen, aber ich weiß nicht, ob mein Gedankengang da falsch ist und finde auch nichts dazu im Internet. Im christlichen Glaubensbekenntnis heißt es ja: "geboren von der Jungfrau Maria / gelitten unter Pontius Pilatus / gekreuzigt, gestorben und begraben". Die Schrägstriche stehen hier für die Zeilen, denn diese werden ja nacheinander und auch getrennt gesprochen. Nun ist mir aber aufgefallen, dass Jesus laut Neuem Testament nicht wirklich unter Pontius Pilatus "gelitten" hat, in einigen Evangelien wird PP ja sogar als Verbündeter Jesu dargestellt und dass das römische Volk die gesamte Schuld an dem Tod Jesu habe. Auch laut wissenschaftlichen Nachforschungen hat PP tatsächlich "nur" das Todesurteil gesprochen und zwar unter Druck der Bevölkerung, nachdem er noch versucht hatte, die Strafe zu mildern. So weit mein Wissen, das weiß aber bestimmt auch jemand genauer. Müsste das Glaubensbekenntnis dann nicht aber anders gesprochen werden? Also quasi "geboren von der Jungfrau Maria / gelitten / unter Pontius Pilatus gekreuzigt, gestorben und begraben". Also so, dass das "gelitten" als eigene Zeile gesprochen und das "unter Pontius Pilatus" in die nächste Zeile gezogen wird. Das wäre doch deutlich logischer und würde den Wortlaut des Glaubensbekentnisses ja nicht verändern. Kann mir jemand sagen, wo da mein Denkfehler liegt oder ob es schon Leute gab, die den gleichen Gedankengang hatten? Es gibt bestimmt Leute, die sich hier damit auskennen. Bitte keinen Religionsdiskussionen! Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?